Sind Lehrer am Gymnasium schlauer als auf der Hauptschule?

9 Antworten

"Haben die ihr Studium mit besserer Note abgeschlossen?"

was ist das denn für eine seltsame Idee? bessere Noten = Gymnasiallehrer; schlechtere Noten = ab in die Hauptschule?? So läuft das nicht. Das sind unterschiedliche Berufsfelder; innerhalb der Lehramtspädagogik kann man ja auch noch Sonderpädagoge, Berufsschulpädagoge etc. werden. Die Bereitschaft, 6-jährige zu unterrichten, ist eine andere, als in die Erwachsenenbildung zu gehen und sie erfordert unterschiedliche Fähigkeiten und Lust, diese auszubilden. Scheint auf den 1. Blick alles ähnlich, ist es aber nicht...

Nein, Ich meine nicht jeder Lehrer will gleich in ein Gymnasium unterrichten.

..in einEM...

pk

0

nein. Sie haben sich nur einen anderen Berufswusch erfüllt

Welchen Wunsch?

0

Warum wollen die nicht am Gymnasium unterrichten, wird man da nicht besser bezahlt?

0
@mulano

Weil man oft einen besseren Abischnitt braucht um Gymnasiallehramt zu studieren. In Biologie für Realschule brauchst du zum Beispiel einen Schnitt von 3,0 wohingegen man für Biologie für Gymnasien 2,0 braucht (das sind keine realen Schnitte, ich weiß nicht wo der NC im Moment liegt).

Wenn man also einen besseren Abischnitt mit mehr Intelligenz gleichsetzt, dann ja, Gymnasiallehrer sind schlauer. Das Beispiel mit dem besseren Abischnitt trifft aber sicherlich nicht auf alle Fächer zu. Das hängt immer davon ab wie beliebt ein Fach an der jeweiligen Schulform für Studenten ist.

1
@Laurelina

niedriger. Glaub im Letzten Jahr ging beides nicht über 2,0

0
@Minerva78

Danke. Ich weiß die Schnitte wie gesagt nicht, ich hab mich auch noch nie damit auseinander gesetzt, da ich keine Lehrerin bin. Aber ja, bei meinem Freund war das damals im Studium so. Er musste z.B. auf seinen Biologie-Studienplatz fürs Gymnasium warten. Er hat als Notlösung dann einfach L2 statt L3 studiert und kam dann nach dem 1. Examen doch noch rein und hat dann L3 noch nachgeholt.

EDIT: Achja, was ich im ersten Abschnitt noch schreiben wollte. Ich bin deiner Meinung, Minerva. Es gibt ja auch Leute mit einem guten Schnitt, der für L3 reicht, aber lieber L2 studieren wollen.

0
@Laurelina

jo, ähnlich hat es mein Sohn auch gemacht. Er wollte Lehramt studieren und es passte nicht ganz. Trotz Abi mit 1,6. Man bekommt schon viele Steine in den Weg gelegt.

1
@Minerva78

Ich finde sowieso die Zuteilung der Studienplätze rein nach Abischnitt nicht richtig.

1
@Laurelina

ist es auch nicht. Aber die Ausbildung unserer Leute zählt wohl auch zu Merkels "wir schaffen das" Paket.

0
@Minerva78

den Abischnitt bzw. den NC gab es schon , als Merkel noch auf der Wolke saß. Also ´n bisschen vorsichtiger (und differenzierter), bitte!

0

Alle lehrer haben ein lösungsbuch ich denke keiner von den ist schlauer als der durchschnitts mensch man muss sich halt nur eine menge merken können und dazu muss man kein gott sein ^^

Sich was zu merken ist der schlüssel in der bildung warum muss ich kapieren wie man rechnet wenn man sich alle lösungen merkt

Natürlich wollen die meisten ein rechen weg den man sich merken muss du musst nicht verstehen wieso das alles so ist solange du weißt was am ende rauskommen soll.

Ich habe nie gelernt in der schule

hausaufgaben waren wie bilder malen für mich trotzdem hab ich überall einsen auf meinem zeugniss.

Bin ich deswegen klug ? Würd ich direkt nicht sagen ich hab mir alles nur so zurecht gelegt wie es für mich am einfachsten war.

Kann man verstehen worauf ich hinaus will ?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?