Was kann man denn bitte damit für einen Beruf ausüben?!

...zur Antwort

Deine Eltern wissen: Wenn eine Frau zu alt wird, ist sie auf dem Heiratsmarkt wertlos.

Das ist auch bei Deutschen so ;). Männer wollen junge, attraktive Frauen. Deine Eltern übertreiben jedoch etwas. Spätestens ab 24 sollte man aber intensiv auf die Suche gehen, wenn man als Frau mal ein Haus, zwei Kinder und einen stabile Beziehung möchte, und sich nach einem Mann so im Alter 33-45 umschauen, denn in diesem Alter haben sich Männer ausgebtobt und sind meist bereit, eine Familie zu ernähren.

Du kannst das Leben natürlich auch anders angehen und lange studieren und dich dann erst mit Anfang 30 auf die Suche nach einem Mann machen. Das ist aber deutlich schwerer und viele Frauen müssen dann schon nach Männern zwischen 45 und 55 schauen, um eine Familie gründen zu können.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du Feministin wirst und auf Kinder verzichtest oder sie durch deine eigene Arbeit versorgst. Männer kannst du auch so kennenlernen, doch die meisten bleiben nur für ein paar Monate oder wenige Jahre, wenn die Frau mal die 35 überschritten hat.

Das alles muss dir nicht gefallen und du bist ja erwachsen und kannst selbst entscheiden, doch du hast ja nach den Absichten deiner Eltern gefragt und dies ist meine Vermutung.

...zur Antwort

Ist in der Regel ziemlich einfach. Nur bei Mathe als Fach ist es ein wenig fordernd, aber auch hier mit Fleiß und mittlerer Begabung machbar. Schaue lieber, ob dir der Beruf auch gut gefällt und mach in der GS ein Praktikum.

...zur Antwort

Geh ins Ausland!!! Die Kohle musst du irgendwie per Kredit beschaffen, die kommt später als Arzt ja locker wieder rein.

Mach bloß nicht sonen MolekulareMedizin-Zeuch, da biste am Ende einfach Molekularbiologe.

...zur Antwort

https://www.karriereberatung-biologie.de/%C3%BCber-mich/

...zur Antwort

Diesen Beruf gibt es nicht wirklich, er heißt eher "Professor für Physik", sowas wie Harald Lesch eben.

Das zu werden ist sehr schwierig (du musst äußerst leistungsstark sein) und dauert viele Jahre (5 Jahre studium + 4 Jahre bis zum Dr.-Titel, dann nochmal ein paar Jahre sehr erfolgreich forschen + ein bisschen Glück haben).

Die meisten Physiker landen später als Lehrer oder als Ersatz für Elektrotechniker, Maschinenbauer oder Informatiker (letzteres hauptsächlich, Physiker können meist programmieren), oder sie steigen quer ein in Versicherungen oder im Vertrieb und haben nix mehr mit Physik am Hut.

Feste Stellen in der Forschung (Uni- also Professor- oder in Unternehmen) sind schwer zu bekommen.

...zur Antwort

Luft- und Raumfahrttechnik !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

https://www.studis-online.de/Fragen-Brett/read.php?104,1546198

...zur Antwort

Ja, ganz einfach: Es ist ein richtiges Studium und kein Entspannungsstudium wie in den Geisteswissenschaften.

Dafür führt es auch in Lohn und Brot.

Und anstrengender als Maschinenbau, Physik und dergleichen ist es absolut nicht. Man muss halt lernen und kann nicht von 14 bis 10 auf der Wiese liegen.

Es ist aber absolut schaffbar. Und jetzt mach dir n Bier auf.

...zur Antwort

Jetzt willste Medizin studieren oder was?

Wozu das ganze? Was willst du denn NACH der Schule erreichen? Oder haste nur schiss, dass du mit schlechtem Abi schief angeschaut wirst?

...zur Antwort

Weil sie das Gefühl haben, dass Ihnen durch dieses Verhalten mehr Vor- als Nachteile entstehen.

...zur Antwort

Klar.

Wirst halt von manchen nicht ernst genommen werden, wenn du an Geister glaubst.

...zur Antwort

Schulform und Mathenote?

Bist du ein Mädchen und möchtest mit spätestens 30 eine Familie haben?

Kannst du dir vorstellen, überall in Deutschland/Europa/Welt zu arbeiten?

Wie reich sind deine Eltern?

Wo fühlst du dich wohl? Werkstatt, Schule, Klinik, Kindergarten, Baustelle, Büro?

...zur Antwort