TUM oder ETH Zürich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die ETH Zürich belegt je nach Bewertungsmodell Platz 8 bis 19 auf der Weltrangliste der besten Universitäten. Wenn du dort studiert hast, findest du garantiert einen Job. https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/portraet/rankings.html

Auch die TUM ist weltweit angesehen. Sie belegt Platz 46-60 der Weltrangliste. Auch da solltest du keine Probleme haben einen Job zu finden.

ETH ist einfach eine Elitenausbildung, demnach auch sehr streng.

Details zu den Rankings:

https://www.topuniversities.com/university-rankings/world-university-rankings/2016

http://www.shanghairanking.com/ARWU2016.html

https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2017/world-ranking#!/page/0/length/25/sort_by/rank/sort_order/asc/cols/stats

Hi

Würdest du sagen, dass die ETH schwieriger (weil strenger) ist? Oder kann man das eher mit so einer "Internatsstrenge vergleichen?

0
@Leo1K

Nein, man kann es nicht mit Internatsstrenge vergleichen. Ist ja schliesslich eine Uni ohne Präsentspflicht. Es ist einfach unglaublich viel Stoff. Man lernt sehr viel, doch ist quasi mit der Uni verheiratet wenn man mitkommen will...

0

Macht eigentöich keinen Unterschied, wo du studierst...hauptsache du schaffst es gut.

Und noch was: Als Deutsch bist du in der Schweiz verhasst und verpöhnt...Gehe an eine Deutsche Uni...Ein Abschluss an der ETH mit 2.5 ist auch nicht mehr Wert als einer mit 2.0 an der RWTH Aachen etc...

Die ETH ist gut keine Frage. Allerdings werden deine Lebenskosten steigen. Für ein einfaches WG Zimmer zahlst du leicht 600-700Franken. Alle anderen Kosten werden sich mindestens verdoppeln(Essen/Nahverkehr etc), mir wäre das defintiv zu teuer.

Aufnahme an die ETH Zürich?

Hallo,

ein Studium an der ETH Zürich wäre ein großer Traum von mir. Nun habe ich auf der Uni-Website die Aufnahmekriterien recherchiert, wonach ich auf drei verschiedene Kategorien gestoßen bin: Prüfungsfreie Zulassung, reduzierte Aufnahmeprüfung und umfassende Aufnahmeprüfung. Nun habe ich gesehen, dass ich mit meiner österreichischen AHS-Matura mit 1.0 Schnitt und den verlangten Fächern eigentlich in die prüfungsfreie Zulassung hineinfallen würde (also eine Zulassung ohne vorangegangene Aufnahmeprüfung), was mir persönlich seltsam erscheint: Ich denke, an einer so renommierten Universität braucht man so etwas wie das "gewisse Etwas", um ohne Aufnahmeprüfung aufgenommen zu werden. Weiters denke ich, dass es Tausende andere Bewerber mit so einem Zeugnis gibt, wie läuft hier de Selektion? Wo ist hier der "Haken"?

Bitte um aufklärende Antworten, LG

...zur Frage

Ausbildung in Deutschland, danach arbeiten in der Schweiz (Notarfachangestellte / Rechtsanwaltsfachangestellte)?

Ich will nächstes Jahr eine Ausbildung zur Notarfachangestellten machen und danach voraussichtlich in die Schweiz ziehen. Dort weißt der Beruf soweit ich weiß Rechtsanwaltsfachangestellte.. muss man dann eine Umschulung oder ähnliches machen? Oder funktioniert das gar nicht? Da die Gesetze usw ja etwas verschieden sind

...zur Frage

Wie hoch sind die Lebenskosten in Zürich für 1 Person, 1 zimmer wohnung , single Haushalt, wenn man sehr sparsam lebt? Lebe in Deutschland und werde umziehen?

Ich werde für eine Ausbildung nach Zürich ziehen und das Unternehmen möchte eine Aufstellung der anfallenden Kosten haben, um mir eine Entlohnung vorzuschlagen. DA ich aber in Deutschland wohne tue ich mir sehr schwer das richtig auszurechnen und zu planen. Ich wäre über Hilfe sehr dankbar, gerade was Lebensmittel, Versicherung, etc angeht. Sind circa 2000 CHF zu wenig? Die Wohnung direkt in Zürich ist natürlich schon sehr teuer (ca. 900 CHf)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?