Sind Kain und Abel nicht die Söhne von Adam und Eva?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Moshe8645,

nein, Kain und Abel stammen schon von Adam und Eva ab. Denn im 3. und 4.- Kapitel der Genesis wird gesagt, dass Eva die Mutter aller Lebenden war.
Kains Frau gehörte zu den Nachkommen von Eva, doch von deren Geburt wird nicht im Detail berichtet. Sie könnte sogar eine Enkelin Evas gewesen sein.

Damals waren übrigens die Menschen, obschon der Erbsünde unterworfen, doch noch mehr an der Vollkommenheit dran als wir heute. Darum hatte es damals keine genetischen Folgen, so wie es heute der Fall ist.

Seth wurde Adam und Eva geboren, als Adam 130 Jahre alt war. (Adam lebte bis 930 Jahre) Daher hatte Adam Söhne und Töchter, und Kain heiratete entweder eine Schwester oder eine sonstige Verwandte.

Seth verdiente es, im Geschlechtsregister erwähnt zu werden, weil er ein Nachkomme Noahs und nicht Kains war. Seth wurde mit 105 Jahren der Vater von Enosch und starb mit 912 Jahren.

Gruß Alfred

Kommentar zu meiner Antwort: Seth war natürlich ein Nachkomme Adams und nicht Noahs. Entschuldigung an alle.

Liebe Grüße Alfred

5

Seth verdiente es, im Geschlechtsregister erwähnt zu werden, weil er ein Nachkomme Noahs und nicht Kains war.

Dieser Satz paßt jetzt eher zu Sem, einem der Söhne Noahs.
Aber wahrscheinlich wollstest Du sagen, das Seth ein Nachkomme Adams und ein Vorfahr Noahs war?

Das Geschlechtsregister von Adam bis Noah:

Adam -> Seth -> Enos -> Kenan -> Mahalalel -> Jared -> Henoch -> Methusalah -> Lamech -> Noah

LG, Sturmwolke

2
@Sturmwolke

Interessant das mein Kommentar gelöscht wurde ... Naja, ich weiß ja das Zeugen Jehovas Kritik nicht mögen ;)

Also nochmal:

Die hier genannten Dinge sind INHALTLICH korrekt, WENN man mit angibt, dass es sich um die biblische Darstellung handelt. Leider wird das hier so dargestellt, als wären dies Fakten. Da aber diese Personen alle fiktiv sind, könnte man den falschen Eindruck erlangen, dass die Bibel ein Geschichtsbuch sei, was aber de facto falsch ist.

Damals waren übrigens die Menschen, obschon der Erbsünde unterworfen, doch noch mehr an der Vollkommenheit dran als wir heute. Darum hatte es damals keine genetischen Folgen, so wie es heute der Fall ist.

Und das kannst du wie belegen? Hast du vielleicht genetisches Material von den "ersten Menschen"?

Bedenke bitte, dass diese Geschichten erst um 530 v.u.Z. geschrieben wurden, sich aber auf eine Zeit ab 3000 v.u.Z. beziehen. Es wären also 2500 Jahre MÜNDLICHE Überlieferung gewesen, wenn es diese Menschen tatsächlich gegeben hätte. Und das in in einer Zeit, wo man gar keine Zeit hatte sich um die Weitergabe von solchen Dingen zu kümmern, weil man ums Überleben kämpfte.

Tatsächlich sind diese GEschichten aber nicht so alt. Sie entspringen verschiedener Legenden der Kanaanäer, Ägypter, Sumerer, Babylonier und wurden zu einer neuen Geshcichte verwoben.

Übrigens: Die BIbelgeschichte hat dahingehend schon einen groben Fehler, dass die Bibelpersonen angeblich bis zu 900und Jahren alt wurden, wohingegen so etwas von keinem anderen Volk berichtet wurde. Nicht einmal viel ältere Kulturen, wie die Ägypter, Maya, Aborigines etc. haben so etwas je erzählt. Schon komisch oder? Da leben Leute im EInzugsbereich Ägyptens, und kein Ägypter hat je etwas von so alten Menschen gehört?

0
@SBerner

Übrigens: Die BIbelgeschichte hat dahingehend schon einen groben Fehler, dass die Bibelpersonen angeblich bis zu 900und Jahren alt wurden, wohingegen so etwas von keinem anderen Volk berichtet wurde. Nicht einmal viel ältere Kulturen, wie die Ägypter, Maya, Aborigines etc. haben so etwas je erzählt. Schon komisch oder? Da leben Leute im EInzugsbereich Ägyptens, und kein Ägypter hat je etwas von so alten Menschen gehört?

Du hast die große Flut jetzt aber schon irgendwie ein wenig außer Acht gelassen, oder?

Nach der Flut wurden die Menschen nicht mehr so alt, wie vor der Flut. Die Umweltbedingungen auf der Erde haben sich durch die Flut erheblich geändert. Und die "anderen Völker", die deiner Meinung nach über die Zeit vor der Flut hätten berichten sollen, sind sämtlich erst nach der Flut entstanden.

Seit wann wissen wir, dass es Kulturen gibt, die älter sind, als die biblische Flut? Überschätze mal die alten Ägypter nicht. Auch die Maya sind nicht so fürchterlich alt und seit wann es Aborigines gibt, wissen ebenfalls nicht genau.

Auch das mit den 2500 Jahren mündlicher Überlieferung stimmt so nicht, denn zusammen mit jeder entdeckten Kultur ist zugleich auch immer eine voll ausgeprägte Sprache vorhanden gewesen. Inzwischen zeichnet sich sogar wissenschaftliche belegt ein gemeinsamer Ursprung aller schiftlichen Sprachen ab. Und die ältesten davon sind nach der Flut entstanden.

Die hier genannten Dinge sind INHALTLICH korrekt, WENN man mit angibt, dass es sich um die biblische Darstellung handelt. Leider wird das hier so dargestellt, als wären dies Fakten. Da aber diese Personen alle fiktiv sind, könnte man den falschen Eindruck erlangen, dass die Bibel ein Geschichtsbuch sei, was aber de facto falsch ist.

Achso. Alles nur Geschichten.

Erzähl mir mal kurz, warum wir daran glauben sollen, dass Aristoteles tatsächlich gelebt hat. Bei deiner Schwiegermutter haben wir wahrscheinlich noch Zugriff auf Augenzeugen. Bei allem davor wird es schon schwieriger.

Ich stolpere jeden Tag über zahlreiche Fakten, die in der Bibel beschrieben sind. Und es ist sehr interessant zu beobachten, wie immer weitere Fortschritte in den Wissenschaften immer mehr Argumente für die Darstellungen in der Bibel ergeben.

0

Hallo Moshe8645,

vielen Dank für diese Bewertung.

Gruß Alfred

0

Aus Gen. 4:1-2 geht deutlich hervor, dass Kain und Abel die ersten Kinder von Adam und Eva waren. Abel hatte keine Nachkommen, die Nachkommenschaft Kains findet sich in Gen. 4:17. Sie musste also nicht nochmal erwähnt werden. Enosch war der Sohn Seths.

Abel starb ohne Nachkommen und Kains Nachkommen kamen in der Sintflut um, folglich stammen alle heutigen Menschen von Seth und folgenden Kindern Adams und Evas ab.

Sofern man daran glaubt.

Was möchtest Du wissen?