Pille verschrieben bekommen ohne Untersuchung beim Frauenarzt?

9 Antworten

Hi Marsy09 :-)

Bevor der Frauenarzt einem das Rezept für die Pille ausstellt, wird dieser in der Regel eine kurze Untersuchung durchführen. Dies geschieht nicht um dich zu ärgern oder dir Angst machen zu wollen, sondern einfach deshalb, damit der Arzt feststellen kann, welche Pille für dich geeignet wäre und dein Körper am besten verträgt.

Ich weiß, dass das am Anfang erst einmal etwas Überwindung kostet, aber schlimm ist eine Untersuchung beim Frauenarzt wirklich nicht. Ich habe zum Beispiel weit mehr Angst zum Zahnarzt zu gehen als zum Frauenarzt 🙈.

Übrigens findet beim ersten Besuch oftmals noch gar keine Untersuchung statt. Meistens führt der Arzt da mit einem erst mal nur ein Gespräch, wo du dich dann beraten lassen kannst und dem Arzt alle Fragen stellen kannst, du die gerne beantwortet haben möchtest. Du kannst dir dann auch gerne den Ablauf einer gynäkologischen Untersuchung auf dem Stuhl erklären lassen. Das nimmt einem dann oft schon mal einen Großteil der Angst weg. Wenn du dir die Pille gleich verschreiben lassen möchtest, bietet dir dein Arzt eventuell auch an, dich beim ersten Termin schon zu untersuchen. Ob du das dann möchtest oder nicht, bleibt aber letztendlich dir überlassen.

Ich kann deine Sorgen voll verstehen. Die erste Untersuchung beim Frauenarzt ist immer eine aufregende Erfahrung, ich kenne das auch noch von meinem ersten Besuch beim Frauenarzt damals. Es ist nie einfach, wenn man sich vor einer fremden Person zum ersten Mal ausziehen muss und diese einen dann auch noch untersucht. Es ist zwar der normale Job eines Arztes, welcher jeden Tag diverse nackte Menschen sieht und sich dabei auch nichts denkt, aber als Patient hat man dennoch ein natürliches Schamgefühl in so einer Situation. Vor allem bei der ersten Untersuchung gehört etwas Überwindung dazu, sich vor einem fremden Arzt untenrum frei zu machen. Aber du wirst sehen, wenn du die erste Untersuchung einmal hinter dir haben wirst, dann wird es beim nächsten Mal schon etwas einfacher und entspannter für dich werden. Wichtig ist, dass du dem Arzt vertraust und dich bei ihm auch wohl fühlst. Beim zweiten Mal wirst du dann schon viel weniger aufgeregt sein.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
70

Falsch, ein Gynäkologe der beim ersten Besuch bei dem es lediglich um die Pille geht, eine Untersuchung auf dem Gyn- Stuhl macht ist nicht seriös!

Gynäkologen haben einen Ehrenkodex an den sie sich zu halten haben.

Die Art der Pille wird allein durch das Gespräch ermittelt. Allenfalls gibt es einen Ultraschall über die Bauchdecke, bei dem das junge Mädchen nur den Bauch frei machen muss um zu sehen wie weit die Entwicklung der Gebärmutter und der Eierstöcke ist.

Wenn es bei dir anders war, hat dein Gynäkologe dich für seine Lust benutzt.

0
31
@Goodnight

Liebe Goodnight, ein Frauenarzt, welcher vor Ausstellung der Pille zuerst die Patientin untersuchen möchte, ist ganz sicher nicht unseriös. Da gibt es auch keinen sogenannten "Ehrenkodex" oder dergleichen. Wer sagt dir denn so etwas oder auf was beziehst du denn deine Aussage? Wäre schön, wenn du hierzu vielleicht eine glaubwürdige Quelle zeigen könntest.

Sicher stellen einige Frauenärzte die Pille ohne vorherige Untersuchung aus und beziehen die Informationen dabei nur aus dem Gespräch. Ich habe in meiner Antwort ja auch geschrieben gehabt, dass einer Freundin von mir auch die Pille ohne vorherige Untersuchung ausgestellt wurde, weshalb eine Untersuchung grundsätzlich nicht überall Voraussetzung für die Ausstellung der Pille ist. Jedoch halte ich es für etwas fahrlässig und ungenau, die Auswahl der für die Patientin optimal geeigneten Pille auf Basis eines Gespräches und eines Ultraschalls der Bauchdecke zu ermitteln.

Ich bin übrigens seit sechs Jahren schon bei meinem Frauenarzt und bin mit ihm super glücklich! Deine Aussage, dass dieser mich für seine Lust ausgenutzt haben könnte zeigt mir aber schon, dass dein Kommentar nicht sehr ernst zu nehmen ist, denn solche Vorurteile zu treffen, macht keinen sonderlich seriösen Eindruck.

0
70
@Sunglassgirl

Habe ich in meiner Ausbildung gelernt und mehrfach in der Praxis bestätigt bekommen. Selbst Gynäkologinnen halten sich daran.

Du wurdest benutzt, das ist nicht schön, damit musst du klar kommen.

Dir müsste eigentlich daran liegen, dass das anderen nicht passiert und hartnäckig den Missbrauch an dir verteidigen.

Das gibt ziemlich zu denken...!

0
31
@Goodnight

Du brauchst dir um mich keine Gedanken zu machen. Ich bin super zufrieden mit meinem Frauenarzt und vertraue ihm absolut. Da ist niemand "benutzt" worden. Weder ich noch andere Patientinnen vor oder nach mir. Und meine Erfahrungen gebe ich hier dann an andere weiter um ihnen Mut zu machen und die Sorgen zu nehmen :-)

Wenn du andere Erfahrungen gemacht hast, dann kann das natürlich gut möglich sein. Behauptungen aufzustellen, die du nicht nachweisen kannst und Personen zu kritisieren, die du nicht kennst, wirkt nicht sonderlich kompetent...

Jeder Arzt behandelt anders und denkt anders. Wichtig ist, dass man sich in der Praxis wohl fühlt wo man ist und dem Arzt vertrauen kann. Sollte man Bedenken haben, kann und sollte man auch jederzeit die Praxis wechseln.

0
16

Hab ich jetzt auch schon mehrfach gehört, dass angebllich der erste Termin gar keine Untersuchung nach sich zieht..

Zu deiner Antwort: Ich hab keine Angst...ich möchte das nur einfach nicht!!!

1
31
@Marsy09

Liebe Marsy, da würde ich mir erst einmal noch gar keine Gedanken machen. Wie in meiner Antwort an dich schon geschrieben, findet beim ersten Besuch oftmals bei den meisten Frauenärzten noch gar keine richtige Untersuchung statt, sondern erst einmal nur ein Beratungsgespräch.

Ob der Arzt dir dann im Anschluss die Pille ausstellen wird oder nicht, hängt natürlich auch ganz stark vom Arzt selber ab. Manche tun dies erst nach der Durchführung einer gynäkologischen Untersuchung, andere wiederum verschreiben auch so die Pille. Um die optimale Pille für dich und deinen Körper zu finden, wäre eine vorherige Untersuchung sicher nicht falsch. Aber zwingen können wird dich sicher niemand. Das auf jeden Fall schon einmal vorneweg :-)

0

niemand kann dich zu einer Untersuchung zwingen. Allerdings muss der Frau sich mit deinem Körper, insbesondere den Eigenheiten des Vaginalbereichs, auskennen, wenn er die adäquat eine Pille verschreiben will.

Die richtige Pille wird im Gespräch ermittelt. Allenfalls wird über die Bauchdecke ein Ultraschall gemacht.

Für die Pille ist die Untersuchung auf dem Gyn- Stuhl nicht notwendig.

Übrigens kann dir jeder Arzt die Pille verschreiben, auch der Kinderarzt.

31

Rein theoretisch ist der Kinderarzt natürlich schon dazu berechtigt, die Pille auszustellen, aber mir ist kein persönlicher Fall bekannt, wo das schon einmal der Fall gewesen ist. Natürlich hängt es immer ein bisschen vom Grund ab, weshalb man die Pille nehmen möchte, aber so ziemlich jeder Kinderarzt würde in so einem Fall auf den Frauenarzt verweisen.

1

Was möchtest Du wissen?