Hi :-)

Keine Sorge, deshalb wird jetzt noch nichts passieren. Eventuell könnte es sein, dass über Nacht der Tampon der Tampon vollgesogen ist und im schlimmsten Fall dann etwas ausläuft. Aber wenn der Tampon jetzt mal länger als acht Stunden in der Scheide ist, ist das nicht gleich tragisch. Du bist da auf jeden Fall nicht die Erste, welcher das passiert und wirst deshalb nicht sofort ein TSS bekommen. Auch ein unangenehmer Geruch könnten eventuelle Folgen daraus sein, aber dagegen hilft dann duschen ;-)

Achte aber darauf, dass du vor dem Schlafengehen noch einmal einen frischen Tampon einführst. Solltest du in der Nacht einmal aufwachen, schau am besten einmal kurz nach, ob dieser ausgetauscht werden sollte. Ansonsten tu dies gleich am nächsten Morgen.

Zur zusätzlichen Absicherung, kannst du ja trotzdem auch noch eine Binde in deinen Slip legen, falls der Tampon über Nacht voll werden sollte. Dann dürfte auch in der Hinsicht nichts schief gehen :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du natürlich auch jederzeit auf mein Profil gehen, mir dort eine Freundschaftsanfrage schicken, und anschließend dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi Lara :-)

Starke Regelschmerzen kommen leider sehr häufig bei vielen Mädchen / Frauen vor. Was du als "erste Hilfe" schon einmal dagegen tun kannst, wäre auf jeden Fall einmal eine Wärmflasche zu machen und diese auf deinen Bauch zu legen. Bei den aktuellen Temperaturen gerade zwar etwas doof, aber oftmals hilft das dafür schon etwas, um die Krämpfe lösen zu können. Lege dich, mit der Wärmflasche auf dem Bauch, dazu auf den Rücken, winkle deine Beine an und stütze deine Füße auf einer Bettkante, dicken Decke oder der Sofalehne ab.

Viel Tee trinken kann oftmals auch schon Wunder bewirken.

Was auch noch gut helfen könnte, sind die Schmerztabletten von Dolormin, wo ich dir empfehlen könnte und speziell gegen Regelschmerzen konzipiert wurden. Sie mal hier: https://www.dolormin.de/produkte/dolormin-fuer-frauen.html

Sollte starken Regelschmerzen bei dir aber häufiger oder sogar jedes mal vorkommen, dann würde ich dir raten, dies einmal beim Frauenarzt abklären zu lassen. Dass einem hin und wieder einmal etwas unwohl während der Tage ist, ist ganz normal, aber es sollte nicht zur Regelmäßigkeit werden. Eventuell könnte dir dabei die Verschreibung der Pille schon helfen. Genaueres wird dir dein Arzt aber dazu sagen können. Dich jedes mal aber mit Schmerzen durch die Tage zu quälen, das musst du aber auf jeden Fall nicht!

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du natürlich auch jederzeit auf mein Profil und mir eine Freundschaftsanfrage schicken, um mir dann eine persönliche Nachricht senden zu können :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Neelekk :-)

Du brauchst überhaupt keine Angst vor der J1 Untersuchung zu haben. Die ist bei Weitem nicht so schlimm, wie du vielleicht jetzt noch denkst. Klar gehört, wie bei jeder Vorsorgeuntersuchung, neben dem Ausfüllen eines Fragebogens und dem persönlichen Gespräch mit dem Arzt, noch der Teil der körperlichen Untersuchung dazu. Aber hierfür genügt es in der Regel, wenn man sich bis auf die Unterwäsche frei macht. Also Unterhose und BH wirst du anbehalten können.

Bei der J1 Untersuchung findet aber zuerst einmal ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt statt. Bei dem Gespräch werden dann Themen wie bisherige Krankheiten, Allergien, alles rund um die Schule, Pubertät, Drogen, Alkohol und auch zur Verhütung und Sexualität besprochen. Du kannst dabei natürlich auch sämtliche Fragen stellen, welche dich interessieren und wo du bislang nicht getraut hast, gegenüber deinen Freunden oder deinen Eltern anzusprechen.

Bevor die eigentliche körperliche Untersuchung dann losgeht, findet in der Regel noch ein Seh- und ein Hörtest statt. Im Anschluss daran wird der Arzt einen bitten, sich bis auf die Unterwäsche freizumachen und dann werden solche Dinge wie dein Gewicht und deine Größe gemessen, Haltung und Wirbelsäule kontrolliert, deine Reflexe getestet und Herz & Lunge bei dir abgehört. Manche Ärzte kontrollieren bei der Jugenduntersuchung auch noch den körperlichen Entwicklungsstand. Es findet aber keine Untersuchung wie beim Frauenarzt statt, davor brauchst du also keine Angst zu haben. Auch dein Po wird dabei nicht untersucht werden. Wenn du das irgendwo gelesen haben solltest, dann darfst du solche Geschichten nicht ernst nehmen, da sie schlichtweg falsch sind.

Klar ist die J1 Untersuchung gerade in der Pubertät vielleicht etwas peinlich, aber du wirst während der gesamten Untersuchung nie komplett nackt sein. Also keine Sorge, es wird nichts Schlimmes oder Außergewöhnliches untersucht werden, was dir jetzt neu wäre oder du nicht schon von den U-Untersuchungen zuvor kennst.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute. Wenn du noch Fragen zur J1 hast oder noch etwas wissen möchtest, kannst du mich natürlich gerne jederzeit auch persönlich anschreiben. Ich habe die J1 Untersuchung damals auch machen lassen und kann aus eigener Erfahrung sprechen und erzählen :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Laura :-)

Anfangs hatte ich auch so meine Schwierigkeiten mit dem Einführen eines Tampons, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und wenn man die Technik einmal drauf hat, ist es gar kein Problem mehr ;-)

Ein Problem, warum es nicht geklappt haben könnte wäre, dass du versucht hast den Tampon einzuführen, während du gar nicht deine Tage hattest. Dadurch ist deine Scheide natürlich deutlich trockener und der Tampon hat deutlich mehr Reibung von deiner Scheidenwand, was dann natürlich zu Schmerzen führt. Probiere es deshalb beim nächsten Mal wieder, wenn du auch wirklich richtig deine Periode gerade hast.

Ich würde dir am Anfang auf jeden Fall erst einmal zu Mini-Tampons raten (falls du diese nicht schon verwenden solltest). Von o.b. gibt es da welche, die speziell für junge Mädchen / Frauen geeignet sind und die ich dir sehr weiter empfehlen kann: http://www.ob.de/procomfortr-0

Aber wie genau funktioniert das mit dem Einführen?

Es gibt verschiedene Positionen, welche das Einführen des Tampons erleichtern können. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, wenn du hierfür ein Bein auf den Rand der Badewanne abstellst. Ebenfalls helfen könnte, wenn du hierzu auf einer bequemen Unterlage oder in deinem Bett flach auf dem Rücken liegst und so versuchen würdest den Tampon einzuführen. Die dritte Möglichkeit wäre die Position in der Hocke. Um alles genauer im Blick zu haben, kannst du auch einen kleinen Handspiegel zur Hilfe verwenden. Dass es manchmal ein kleines bisschen zwickt beim Einführen des Tampons, ist ganz normal. Starke Schmerzen sollte man dabei aber keine haben. Versuche deshalb vorsichtig zu üben, wenn du das nächste mal wieder deine Tage haben solltest. Wenn du spürst, dass es nicht mehr weiter gehen sollte, versuche die Richtung etwas zu ändern; aber nur, wenn du keine starken Schmerzen dabei hast. Man braucht, gerade am Anfang, viel Geduld und ein bisschen Fingerspitzengefühl. Du darfst den Kopf auf jeden Fall nicht hängen lassen, nur weil es am Anfang nicht sofort geklappt hat. Es benötigt etwas Zeit und Übung bis es klappt und das wird es früher oder später auch bei dir tun. Versuche auf jeden Fall dabei entspannt zu sein und vorher tief einzuatmen. Das hilft oftmals auch schon Wunder ;-)

Vielleicht kann dir das Video unter diesem Link auch noch etwas helfen.

http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein

Manchmal ist es einfach eine Kopfsache, dass es nicht auf Anhieb funktioniert. Versuch dich deshalb nicht zu sehr unter Stress und Druck zu setzen, denn dann klappt es oftmals am aller wenigsten. Ich bin sicher, dass es bald auch bei dir bald klappen wird :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Zuerst einmal Glückwunsch zu deiner Ausbildungsstelle :-)

Du bist wahrscheinlich noch jünger als 18 Jahre und musst daher die Erstuntersuchung im Rahmen der Jugendarbeitsschutzuntersuchung machen lassen. Dabei finden allerdings keine außergewöhnlichen Untersuchungen statt. Sie ist eigentlich nichts anderes, als eine etwas vereinfachte Version der J1 Untersuchung, wo dein Arzt überprüft, ob du für den Ausbildungsberuf körperlich geeignet bist. Es kommt also ein bisschen darauf an, welchen Ausbildungsberuf du erlernen möchtest..

Der Ablauf der Untersuchung hängt also immer ein wenig davon ab, welchen Ausbildungsberuf man gerne machen möchte. Im Großen und Ganzen findet aber meistens immer zuerst ein Gespräch mit dem Arzt statt, gefolgt von einer allgemeinen körperlichen Untersuchung. Dort wird dann sehr wahrscheinlich ein Seh- und Hörtest gemacht, dein Blutdruck gemessen, Herz und Lunge werden abgehört und deine Haltung überprüft. Eventuell wird auch noch ein Allergietest gemacht. Falls eine Impfung fällig sein sollte bzw. aufgefrischt werde muss, kann diese im Rahmen der Untersuchung dann auch gleich gemacht werden. Es wird also nichts Schlimmes oder Peinliches passieren, keine Sorge. Die Unterwäsche muss dafür nicht ausgezogen werden.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Unterstützung oder Hilfe benötigen, kannst du mich natürlich gerne jederzeit auch persönlich anschreiben. Musste die Untersuchung nämlich vor meiner Ausbildung auch machen lassen ;-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Anna :-)

Ich kann deine Sorgen und Gedanken bezüglich des Weglassens des Kondoms sehr gut verstehen. Mir ging es am Anfang auch so wie dir, als wir die ersten Male dann ohne Kondom und nur noch mit Pille verhütet haben. Aber als ich gesehen habe, dass es funktioniert und die Pille hält, was sie verspricht, waren die Sorgen nach wenigen Wochen schon verflogen :-)

Soll heißen, die Pille ist generell ein sehr sicheres Verhütungsmittel. Wenn du diese regelmäßig und korrekt anwendest, dann sollte da eigentlich auch überhaupt nichts passieren können. Klar, eine 100%ige Sicherheit wirst du letztendlich nie haben, aber wenn du keine Anwendungsfehler machst, sollte eine ungewollte Schwangerschaft normalerweise ausgeschlossen sein.

Wenn du die Pille also korrekt verwendest, kannst du deinen Freund auch bedenkenlos in dir kommen lassen. Davor brauchst du dann kein schlechtes Gewissen zu haben. Anfangs hat man da zwar noch ein etwas mulmiges Gefühl, aber du wirst sehen, dass das nach kurzer Zeit auch bei dir weggehen wird ;-)

Wenn ihr beide euch gut kennt und vertraut, dann sollte das Thema Geschlechtskrankheiten eigentlich kein Problem sein. Solltet ihr euch dennoch unsicher sein oder Bedenken haben, dann lasst euch zuvor von einem Arzt darauf testen.

Ansonsten wünsche ich euch beiden ganz viel Spaß und schöne neue Lustgefühle beim Sex ohne Kondom :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Ich kann deine Sorgen gut verstehen. Was dir aber auf jeden Fall schon einmal Hoffnung geben kann ist, dass du dich mit 13 Jahren noch mitten in der Pubertät befindest. In den nächsten zwei bis drei Jahren, kann sich bei dir also körperlich noch jede Menge verändern. Bei manchen fängt die Brust schon mit 9 oder 10 Jahren an zu wachsen und bei anderen erst mit 14 oder 15 Jahren. Beides ist ganz normal. Oftmals hängt es auch mit den Genen der Mutter oder Großmutter zusammen, an denen du dich etwas orientieren kannst. Aber auch die Körpergröße und das Körpergewicht können dabei eine wichtige Rolle spielen. Genauso kann natürlich auch eine Entwicklungsstörung vorliegen. Ob das aber der Fall ist, kann nur ein Arzt feststellen.

Jedes Mädchen (und auch jeder Junge) entwickelt sich zeitlich etwas anders. Du bist vielleicht einfach nur ein wenig später dran und gehörst vielleicht zu den klassischen "Spätzündern", was jetzt aber nicht wirklich schlimm ist. Wie stark sich deine Brüste aber noch entwickeln werden, ist natürlich per Ferndiagnose schwer zu sagen.

Ich würde dir empfehlen, vielleicht einmal die J1 Untersuchung bei deinem Kinderarzt oder Hausarzt machen zu lassen. Mit 13 Jahren hast du auf jeden Fall noch Anspruch an dieser teilzunehmen. Das wäre vielleicht ideal um sicherheitshalber deinen Entwicklungsstand einmal überprüfen zu lassen. Ein Arzt würde dir dann bestimmt sagen können, ob sich bei dir alles normal entwickelt hat und wie viel du noch etwa wachsen wirst. Ich habe die damals mit 14 Jahren machen lassen und fand es ganz gut, so einen kleinen aktuellen Überblick über den eigenen Körper bekommen zu haben.

Habe aber generell einfach noch etwas Geduld mit deinem Körper. Es kann sich noch jede Menge bei dir verändern und wachsen. Ich habe zum Beispiel mit 14 Jahren auch noch einmal einen kleinen "Schub" bekommen. Du kannst dir also auf jeden Fall noch etwas Hoffnung machen. Wenn andere Mädchen aus deiner Klasse schon weiter entwickelt sind als du, dann darfst du diese nicht als Maßstab nehmen. Du kannst schließlich überhaupt nichts dafür, dass dein Körper sich anders oder einfach nur etwas langsamer entwickelt als bei den anderen.

Und sogar wenn deine Brüste tatsächlich nicht mehr viel wachsen sollten, dann ist das auch nicht schlimm. Du musst dann einfach die Vorteile daraus mitnehmen, zum Beispiel, dass deine Brüste beim Sport nicht so stark auf und ab hüpfen und dadurch auch kaum oder gar keine Schmerzen verursachen können. Noch ein Vorteil ist, dass die Wahrscheinlichkeit einmal einen Hängebusen zu bekommen, bei dir eher sehr gering sein dürfte.

Wie du siehst, ist also nicht alles schlecht mit einer kleinen Brust. Und deinem späteren Freund wird dies auch mal egal sein. Viele Jungs finden kleine Brüste sogar sehr attraktiv ;-) Davor darfst du also keine Angst haben.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Leni :-)

Zuerst einmal finde ich es sehr gut von dir, dass ihr euch rechtzeitig über eure Verhütung Gedanken macht und schon einmal diesbezüglich vorsorgen möchtet.

Der erste Besuch beim Frauenarzt ist immer eine aufregende Erfahrung, ich kenne das auch noch von meinem ersten Besuch beim Frauenarzt damals. Es ist nie einfach, wenn man sich vor einer fremden Person zum ersten Mal ausziehen muss und diese einen dann auch noch untersucht. Es ist zwar der normale Job eines Arztes, welcher jeden Tag diverse nackte Menschen sieht und sich dabei auch nichts denkt, aber als Patient hat man dennoch ein natürliches Schamgefühl in so einer Situation. Vor allem bei der ersten Untersuchung gehört etwas Überwindung dazu, sich vor einem fremden Arzt untenrum frei zu machen. Aber du wirst sehen, wenn du die erste Untersuchung einmal hinter dir haben wirst, dann wird es beim nächsten Mal schon etwas einfacher und entspannter für dich werden. Wichtig ist, dass du dem Arzt vertraust und dich bei ihm auch wohl fühlst. Beim zweiten Mal wirst du dann schon viel weniger aufgeregt sein.

Viele Frauenärzte führen beim ersten Besuch aber oftmals noch keine gynäkologische Untersuchung durch. Meistens findet da nur ein Gespräch mit dem Arzt bzw. der Ärztin statt. Dabei wird dir dann unter anderem auch erklärt, wie eine spätere gynäkologische Untersuchung ablaufen wird und was der Arzt dabei genau macht. Eventuell wird auch noch kurz ein Ultraschall über die Bauchdecke gemacht, aber das ist von Arzt zu Arzt immer ein bisschen unterschiedlich.

Bevor ein Frauenarzt einem Mädchen / einer Frau die Pille verschreibt, wird in der Regel normalerweise eine kurze Untersuchung durchgeführt. Deswegen kann es natürlich auch gut sein, dass dich deine Ärztin vorher zuerst untersuchen möchte, bevor er dir das Rezept für die Pille ausstellen wird. Von einer Freundin von mir weiß ich aber, dass es auch Ärzte gibt, die die Pille ohne vorherige Untersuchung verschreiben. Aber in der Regel sollte vorab schon eine kurze Untersuchung stattfinden. Einfach auch aus dem Grund, dass die Ärztin dir eine Pille ausstellt, welche für deinen Körper gut geeignet ist.

Achten solltest du vor deinem Besuch vielleicht auf Folgendes:

Schreibe dir vor deinem ersten Besuch noch einmal alle Fragen, welche du dem Arzt stellen möchtest, auf einem kleinen Notizbuch auf und nehme diesen dann mit. So musst du dir nicht alle Fragen merken und kannst auch keine vergessen ;-)

Falls eine Untersuchung bei dir erforderlich sein wird, dann mache dich vor dem Termin noch etwas frisch und wechsle nochmals die Unterwäsche. Ziehe Klamotten an, in denen du dich wohl fühlst. Ein Kleid oder ein Rock kann dabei helfen, dass du dich nicht ganz so nackt fühlen wirst. Ansonsten Klamotten, welche man schnell aus- und wieder anziehen kann. Also keine umständliche Kleidung wie ein Body oder so ;-)

Wie läuft die Untersuchung ab?

Zuerst wirst du einen Anamnesebogen (Fragebogen) bekommen, welchen du im Wartezimmer ausfüllen darfst. Hier werden allgemeine Dinge über deine Gesundheit abgefragt, wie zum Beispiel, ob du besondere Krankheiten hast, ob du Allergien hast, ob und weshalb du schon einmal operiert wurdest usw. Anschließend wird eine Arzthelferin bei dir Größe und Gewicht, sowie deinen Blutdruck messen. Danach wird der Arzt mit dir ein Gespräch führen. Hier hast du dann die Möglichkeit, alle deine Fragen zu stellen, welche dich gerade beschäftigen. Beim ersten Besuch, wird dein Arzt dich dann fragen, ob du schon untersucht werden möchtest oder nicht. Sage dem Arzt daher auf jeden Fall, dass dies deine erste Untersuchung wäre, dann nimmt er sich noch einmal besonders viel Zeit und versucht dir auch jeden Schritt genau zu erklären, was er gerade macht oder untersucht. Das ist oft gut und angenehm zu wissen, wenn man weiß, was da gerade gemacht wird.

Anschließend wird er dich bitten, dich untenrum freizumachen. Hast du einen Rock oder ein langes Kleid an, genügt es, wenn du hierfür deinen Slip ausziehst. Das darfst du dann hinter einer Trennwand machen, dir wird dabei also niemand zusehen. Danach wird der Arzt dich bitten, auf dem gynäkologischen Stuhl Platz zu nehmen, wo er dann zuerst deinen Intimbereich von außen anschauen und auch kurz ein bisschen abtasten wird.

Danach wird er das sogenannte Spekulum (dieser Entenschnabel) in dich einführen, womit er dann einen guten Blick auf deine Gebärmutter bekommt. Anschließend wird er mit einem kleinen Stäbchen einen Abstrich in dir machen. Das kann vielleicht ganz kurz etwas zwicken oder sich komisch anfühlen, tut aber nicht weh. Danach wird er das Spekulum wieder entfernen und deine innere Organe eventuell noch durch deine Scheide und deine Bauchdecke abtasten (muss aber nicht passieren). Danach bist du auch schon fertig und darfst dich untenrum wieder anziehen.

Zum Schluss kann es sein, dass er dir noch anbieten wird, deine Brüste kurz abzutasten. Am besten lässt du dir dann von ihm noch schnell erklären, wie man dass Zuhause dann selbst machen kann. Da brauchst du keine Scham zeigen. Dein Arzt wird dir sicher gerne zeigen wie man das macht. Vielleicht bringt er den Vorschlag auch sogar von sich aus schon selbst.

Es ist alles halb so wild, wie du dir es vielleicht noch ausdenkst. Du wirst sehen, dass der Besuch dort (vorausgesetzt das Wartezimmer ist nicht so voll) ziemlich schnell schon wieder vorbei sein wird. Die Untersuchung dauert in der Regel keine 5 Minuten. Die Ärzte wissen ja auch, dass es für viele Patienten eine unangenehme Situation ist, weshalb sich die meisten auch Mühe geben, die Untersuchung in unbekleidetem Zustand möglichst kurz zu halten.

Und nimm zu deinem Besuch auf jeden Fall deine Krankenkassenkarte mit. Die wird, wie bei jedem Arztbesuch, auch dort kurz eingelesen und dir dann wieder gegeben.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute für deinen ersten Besuch beim Frauenarzt. Falls du noch Fragen haben solltest oder weitere Tipps brauchst, kannst du mich natürlich gerne jederzeit anschreiben :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Michelle :-)

So wie sich das anhört, hattest du eine erste Schmierblutung gehabt, welche oft die erste Periode einläutet und ankündigt. Dies ist am Anfang der Pubertät übrigens ganz normal und kommt bei sehr vielen Mädchen vor, bevor sie zum ersten Mal ihre richtige Periode haben. Bei mir ging das damals auch so los, also keine Sorge ;-)

Wann die "richtigen" Tage aber dir dann tatsächlich auftreten werden und in welcher Stärke sie kommen, ist natürlich nur sehr schwer zu sagen. Oftmals passiert das natürlich dann, wenn man es sich am wenigsten wünscht. Zur Sicherheit könntest du aber für unterwegs immer eine Binde / Slipeinlage oder ein Tampon mitnehmen und parat haben. So hättest du, im Fall der Fälle, gleich ein kleines "erste Hilfe-Set" dabei. Dann fühlt man sich auch gleich sicherer und wohler.

Ansonsten kannst du auch einfach so zur Absicherung immer eine Slipeinlage in deine Unterhose legen. Dann bist du zumindest gegen kleine Flecken in deiner Unterhose etwas geschützt ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Nina-Sophie :-)

Deiner Beschreibung nach würde ich sagen, dass du ein sogenanntes septales Jungfernhäutchen (septus Hymen) hast. Das kommt zwar eher selten vor, ist aber weder schlimm noch unnormal. Der Scheideneingang wird dabei, durch eine Hautfalte, in zwei separate Öffnungen getrennt. Etwa so wie auf der Abbildung:

http://howshealth.com/wp-content/uploads/2010/08/septate-hymen-picture.jpg

Gerade beim Verwenden von Tampons, kann diese Form des Jungfernhäutchens dabei natürlich als sehr störend und auch schmerzhaft empfunden werden. Richtig helfen kann dagegen aber eigentlich nur ein kleiner operativer Eingriff beim Frauenarzt. Das ist der beste und einfachste Weg dieses "Bändchen" zu beseitigen und dir das Einführen des Tampons wieder zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Ich weiß, dass der erste Besuch beim Frauenarzt immer etwas Überwindung kostet, vor allem, wenn man dann auch noch so ein Problem dazu hat. Aber der Arzt wird dir dann sicher helfen können, wenn du ihm dein Problem und den Grund des Besuchs beschreibst. Auf Dauer wird es bestimmt wesentlich angenehmer für dich sein, wenn dieses Bändchen weg wäre. Entscheiden musst aber du, ob du deshalb jetzt schon zum Frauenarzt gehen möchtest. Schlimm ist so ein Besuch aber auf keinen Fall. Mach dir deshalb keine Sorgen. Beim ersten Mal muss dabei auch noch nicht einmal etwas gemacht werden. Wenn dir erst einmal ein Beratungsgespräch lieber wäre, dann wäre das natürlich auch in Ordnung.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Luisa :-)

Prinzipiell gibt es kein vorgeschriebenes Alter, wann man das erste Mal zum Frauenarzt gehen sollte. Manche Mädchen / Frauen gehen da schon mit 14 Jahren das erste Mal hin, andere dagegen erst mit 20 oder 21 Jahren. Beides ist okay und hängt auch immer stark davon ab, ob ein Grund vorliegt für einen Besuch beim Frauenarzt.

Empfehlenswert ist ein Besuch beim Frauenarzt auf jeden Fall, wenn man einen Freund hat und mit diesem gerne schlafen möchte, sich über Verhütungsmittel informieren und diese auch verwenden möchte oder wenn man Unterleibsbeschwerden oder -schmerzen, sowie eine stark unregelmäßige Periode hat.

Natürlich kann man aber auch einfach nur zur Vorsorge einen Termin beim Frauenarzt machen oder wenn man sich einfach nur beraten lassen möchte. Das geht natürlich auch :-)

Beim allerersten Frauenarztbesuch findet in der Regel erst einmal nur ein Gespräch mit dem Arzt bzw. mit der Ärztin statt. Sollten keine Beschwerden oder Schmerzen vorliegen, wird dabei meistens auch noch gar keine Untersuchung stattfinden.

Ich war übrigens das erste Mal mit 17 Jahren beim Frauenarzt, weil ich mir damals die Pille verschreiben lassen wollte.

Solange bei dir alles in Ordnung ist, und du auch keine Probleme mit deiner Periode hast, sehe ich bei dir mit fast 16 Jahren noch keinen Grund unbedingt zum Frauenarzt gehen zu müssen. Wenn du dich einfach mal körperlich durchchecken lassen möchtest oder Fragen bezüglich deiner Entwicklung hast, dann wäre die J1 Untersuchung in deinem Alter wahrscheinlich erst einmal angebrachter und sinnvoller. Diese kannst du bei deinem Jugendarzt oder Hausarzt machen lassen.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben zum ersten Frauenarztbesuch haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Es ist gut möglich, dass dein Brustwachstum von deiner vergangenen Essstörung etwas beeinflusst wurde. Bei vielen Mädchen kommt dadurch der Hormonhaushalt stark ins Ungleichgewicht und schränkt dann auch die körperliche Entwicklung ein. Oftmals kommt es bei betroffenen Mädchen dann auch noch zum Aussetzen der Periode. Es ist aber auf jeden Fall schon einmal schön zu hören, dass du deine Essstörung in den Griff bekommen hast :-) Versuche auf jeden Fall daran weiter zu arbeiten.

Du befindest dich wahrscheinlich noch in der Pubertät und deine körperliche Entwicklung ist somit noch nicht vollständig abgeschlossen. Es kann also durchaus sein, dass deine Brüste noch etwas wachsen werden. Wahrscheinlich nicht mehr extrem viel, aber ein Körbchen mehr halte ich auf jeden Fall für realistisch. Versuche dich einfach in Zukunft vernünftig zu ernähren. Du kannst dich hierzu auch gerne von deinem Arzt beraten lassen. Ich würde dir empfehlen, vielleicht noch die Jugenduntersuchung beim Jugendarzt bzw. beim Hausarzt machen lassen. Das wäre vielleicht die ideale Gelegenheit, um so ein Thema ansprechen zu können. Des Weiteren würde dir dein Arzt dann bestimmt auch gleich sagen können, ob sich bei dir alles normal entwickelt hat und wie weit die Pubertät bei dir schon fortgeschritten ist.

Die Brust wächst und verändert sich eigentlich ein Leben lang. In der Pubertät tut sie das in der Regel bis man 16 oder 17 Jahre alt ist. Später kann deine Brust durch eine Schwangerschaft ebenfalls noch einmal deutlich wachsen. Aber deswegen jetzt bitte nicht schwanger werden, falls sich in der Pubertät nicht mehr viel bei dir verändern sollte ;-) Liebe und akzeptiere deinen Körper so wie er am Ende ist. Und wenn du das mit dem Essen gut kontrollieren kannst, dann wird dich dein Körper dafür sicher auch noch mit etwas weiblichen Rundungen belohnen ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben, kannst du mir natürlich gerne auch jederzeit eine persönliche Nachricht zukommen lassen :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Wenn man während der Tage Schwimmen geht, führt das oftmals zu einem etwas mulmigen Gefühl, das ist ganz normal. Aber generell ist es natürlich möglich und soll für dich auch kein Hindernis sein, nicht schwimmen zu gehen. Dass das Schwimmen während der Periode zu keinem peinlichen Moment führt, solltest du folgende Punkte beachten:

Tipp 1:

Dass Schnürchen des Tampons kann man gut mit einer Schere etwas kürzen und so gut innerhalb vom Bikini-Höschen bzw. Badeanzug platzieren. Aber nicht zu viel kürzen, sonst bekommst du den Tampon vielleicht nicht mehr richtig heraus. Alternativ kannst du das Schnürchen auch zwischen deinen Schamlippen verstecken.

Tipp 2:

Trage vielleicht an diesem Tag keinen weißen oder hellfarbenen Bikini bzw. Badeanzug. Sicher ist sicher! Wenn du dich trotzdem unsicher fühlen solltest, kannst du über deinem Bikini-Höschen ja noch eine Badeshorts anziehen. Hast du bestimmt schon häufiger bei einigen Mädels im Schwimmbad gesehen. Aber ob Jungs das so sexy finden, bezweifle ich eher. Trage deshalb das, wo du dich am wohlsten darin fühlst.

Tipp 3:

Nimm auf jeden Fall ein paar Tampons zum tauschen mit und wechsle diesen, wenn dir danach ist. Gehe hin und wieder einfach auf die Toilette und kontrolliere, ob dein Tampon vollgesogen ist und getauscht werden muss.

Nach dem Schwimmen würde ich auf jeden Fall empfehlen, den Tampon zu wechseln, einfach aus dem Grund, weil er größtenteils vollgesogen sein wird. Es wird eine Mischung aus Blut und ein bisschen Wasser sein. Aber auf jeden Fall wird dieser nicht komplett mit Wasser vollgesogen sein. Dafür ist dieser einfach zu weit in deiner Scheide drin. Deswegen brauchst du dir also keine Sorgen zu machen :-)

Lass dir den Spaß am Schwimmen nicht von deinen Tagen wegnehmen. Es ist normal, wenn man am Anfang ein etwas mulmiges Gefühl dabei hat, aber du wirst nach kurzer Zeit sehen, dass es gar kein Problem sein wird :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

So wie sich das anhört, hattest du eine erste Schmierblutung gehabt, welche oft die erste Periode einläutet und ankündigt. Dies ist am Anfang der Pubertät übrigens ganz normal und kommt bei sehr vielen Mädchen vor, bevor sie zum ersten Mal ihre richtige Periode haben. Bei mir ging das damals auch so los, also keine Sorge ;-)

Wann die "richtigen" Tage aber dir dann tatsächlich auftreten werden und in welcher Stärke sie kommen, ist natürlich nur sehr schwer zu sagen. Oftmals passiert das natürlich dann, wenn man es sich am wenigsten wünscht. Zur Sicherheit könntest du aber für unterwegs immer eine Binde / Slipeinlage oder ein Tampon mitnehmen und parat haben. So hättest du, im Fall der Fälle, gleich ein kleines "erste Hilfe-Set" dabei. Dann fühlt man sich auch gleich sicherer und wohler.

Ansonsten kannst du auch einfach so zur Absicherung immer eine Slipeinlage in deine Unterhose legen. Dann bist du zumindest gegen kleine Flecken in deiner Unterhose etwas geschützt ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Was verstehst du denn darunter, dass deine Brust nach außen geht? Die Brust entwickelt sich ja im Normalfall immer nach außen. Und das dazu in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Es gleicht sich also keine Brust der einen Frau mit der anderen. Jeder Busen ist also etwas Individuelles und Einzigartiges :-)

Schau mal hier, da sind einige Beispiele aufgelistet, wie eine weibliche Brust aussehen kann. Und ganz wichtig: Alle Formen und Größen sind normal :-)

https://www.bravo.de/dr-sommer/die-neue-brueste-galerie-275017.html

Ich würde dir empfehlen, vielleicht einmal die J1 Untersuchung bei deinem Kinderarzt oder Hausarzt machen zu lassen. Mit 14 Jahren hast du auf jeden Fall noch Anspruch an dieser teilzunehmen. Das wäre vielleicht ideal um sicherheitshalber deinen Entwicklungsstand einmal überprüfen zu lassen. Ein Arzt würde dir dann bestimmt sagen können, ob sich bei dir alles normal entwickelt hat und wie viel du noch etwa wachsen wirst. Ich habe die damals mit 14 Jahren machen lassen und fand es ganz gut, so einen kleinen aktuellen Überblick über den eigenen Körper bekommen zu haben.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Sophie :-)

Im ersten Moment würde ich sagen, dass diese Schmerzen und das Jucken normal sind und während der Pubertät häufig vorkommen können. Es ist ein Zeichen dafür, dass sich deine Brüste noch im Wachstum befinden. Das ist daran zu erkennen, dass dieser ziehende Schmerz seit deinem Brustwachstum da ist. Mach dir aber keine Sorgen, das wird nicht für immer so bleiben. Spätestens wenn deine Brust einmal ausgewachsen ist, wird sich das wieder ändern.

Ich würde dir empfehlen, vielleicht einmal die J2 Untersuchung bei deinem Kinderarzt oder Hausarzt machen zu lassen. Mit 15 Jahren hast du auf jeden Fall noch Anspruch an dieser teilzunehmen. Das wäre vielleicht ideal um sicherheitshalber deinen Entwicklungsstand einmal überprüfen zu lassen. Ein Arzt würde dir dann bestimmt sagen können, ob sich bei dir alles normal entwickelt hat oder nicht. Sollte tatsächlich etwas mit deiner Brust nicht in Ordnung sein, so würde dein Arzt dies sicher gleich bemerken und bei dir feststellen. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass er da nichts Unnormales oder Negatives finden wird - was ja auch gut so wäre ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mich natürlich gerne jederzeit auch persönlich anschreiben :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Der Tampon bleibt beim Rausziehen hängen!?

Hallo ich habe seit kurzer Zeit meine Tage und bin noch ziemlich jung. Die erste Zeit hab ich mich noch nicht getraut Tampons zu nehmen und habe somit erst einmal Binden benutzt.Da meine Freundin auch schon lange Tampons benutzen und davon richtig schwärmen wie gut die sein sollen, hab ich mich auch mal daran probiert Ich habe es monatelang immer wieder versucht in rein zu kriegen und hatte irgendwie immer zu viel Angst und habs auf jeden Fall nie geschafft.Letztens aber hat es dann nach ein bisschen probieren dann doch irgendwie geklapppt ich hab ihn nicht mehr gespürt wie es ja sein soll und bin dann zur Schule zum Notfall hatte ich auch noch ne Binde drin und schon nach ungefähr 5 Std hab ich gemerkt dass was in die Binden gelaufen ist ich bin zur Toilette und hab ihn versucht raus zu ziehen dass hat richtig weh getan aber da ich ihn dann eigentlich einigermaßen schnell aber mit Schmerzen raus hatte hab ich mir nicht gedacht an was das liegen könnte

Am nächsten Tag hab ich wieder einen benutzt zur Schule unD als ich ihn rausziehen wollte tat das soooo weh ich hab auch schon alLe möglichen Stellungen ausprobiert habe ihn aber mit den gleichen nur stärkeren Schmerzen nicht rausbekommen erst als ich es später nochmals versuchte hab ich ihn so ein Stücken rausschauen gesehen aber immer wenn ich noch mehr gezogen habe tat es immer mehr weh dann habe ich an dem ein bisschen rausschauendem Tampon den Grund gesehen warum er nicht rausgeht:Er hängt an einem Hautbändchen das schon etwas dick war ich hab das irgendwie unter Schmerzen zur Seite geschoben und den Tampon rausgekriegt .

Ich weiß dass es ein wirklich sehr langer Text war aber ich traue mich jetzt nicht mehr erneut Tampons zu nutzen ich habe übrigens die ob comfort Mini benutzt und ich würde echt gerne wissen was ich jetzt machen soll ich trau mich nicht meine Mutter darauf anzusprechen es ist vielleicht einfach das Jungfernhäutchen Bitte schreibt mir was ich jetzt tun soll

Danke

...zur Frage

Hi :-)

Du brauchst dich überhaupt nicht für deinen langen Text zu entschuldigen. Im Gegenteil, denn je genauer du dein Problem beschreibst, desto mehr Infos hat man, um dir helfen zu können. Also alles gut, wie du es gemacht hast :-)

Und deiner ausgiebigen Beschreibung nach würde ich sagen, dass du ein sogenanntes septales Jungfernhäutchen (septus Hymen) hast. Das kommt zwar eher selten vor, ist aber weder schlimm noch unnormal. Der Scheideneingang wird dabei, durch eine Hautfalte, in zwei separate Öffnungen getrennt. Etwa so wie auf der Abbildung:

http://howshealth.com/wp-content/uploads/2010/08/septate-hymen-picture.jpg

Gerade beim Verwenden von Tampons, kann diese Form des Jungfernhäutchens dabei natürlich als sehr störend und auch schmerzhaft empfunden werden. Richtig helfen kann dagegen aber eigentlich nur ein kleiner operativer Eingriff beim Frauenarzt. Das ist der beste und einfachste Weg dieses "Bändchen" zu beseitigen und dir das Einführen des Tampons wieder zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Ich weiß, dass der erste Besuch beim Frauenarzt immer etwas Überwindung kostet, vor allem, wenn man dann auch noch so ein Problem dazu hat. Aber der Arzt wird dir dann sicher helfen können, wenn du ihm dein Problem und den Grund des Besuchs beschreibst. Auf Dauer wird es bestimmt wesentlich angenehmer für dich sein, wenn dieses Bändchen weg wäre. Entscheiden musst aber du, ob du deshalb jetzt schon zum Frauenarzt gehen möchtest. Schlimm ist so ein Besuch aber auf keinen Fall. Mach dir deshalb keine Sorgen. Beim ersten Mal muss dabei auch noch nicht einmal etwas gemacht werden. Wenn dir erst einmal ein Beratungsgespräch lieber wäre, dann wäre das natürlich auch in Ordnung.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Bei einigen Mädchen kommt es während der Pubertät immer wieder einmal zu Schwindelanfällen und plötzlichen Kreislaufzusammenbrüchen. Ich hatte früher einmal eine Klassenkameradin, die ist einfach mal mitten auf der Straße umgekippt.

Trinkst du denn immer regelmäßig Wasser bzw. nimmst du genügend Flüssigkeit in dich auf? Wenn nicht, dann könnte es sein, dass dein Körper dadurch dehydriert hat. Stell dir das einfach so vor, als würdest du mit einem Auto so lange fahren, bis der Tank leer ist. Irgendwann bleibt das Auto stehen und der Motor geht aus. So ähnlich war das bei dir vielleicht auch. Es ist deswegen sehr wichtig, dass du immer ausgiebig viel trinkst. Zwei Liter soll man am Tag ungefähr immer trinken. Wenn du viel Sport machst, dann natürlich noch mehr.

Solltest du jedoch trotz ausgiebiger Flüssigkeitsaufnahme auch dann noch weiterhin Probleme mit dem Kreislauf haben, dann würde ich dir empfehlen damit einmal zu deinem Kinderarzt oder Hausarzt zu gehen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Gut möglich wäre dann nämlich auch, dass bei dir ein Eisenmangel vorliegen könnte oder dein Körper gewisse Vitamine und Nährstoffe nicht korrekt aufnehmen kann. Aber das müsste dein Arzt dann bei dir abklären. Das könnte man zum Beispiel im Rahmen der J2 Untersuchung kontrollieren lassen.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Du befindest dich mit 13 Jahren noch mitten in der Pubertät und da ist es nicht unüblich, wenn die Periode zwischendurch unregelmäßig, nur als Schmierblutung oder eine Zeit lang auch mal überhaupt nicht kommt. Genauso gut kann sie natürlich auch schon früher bzw. häufiger auftreten. Dein Körper verändert sich in dieser Phase immer noch und muss sich erst einmal an die Umstellungen gewöhnen. Es ist also durchaus normal, was sich derzeit bei dir abspielt. Du brauchst deshalb noch keine Angst zu haben, es ist auf jeden Fall nichts Schlimmes. Gib deinem Körper einfach noch etwas Zeit, sich an die neuen Funktionen zu gewöhnen.

Wenn du dir dennoch unsicher bist, Schmerzen oder einfach nur Sorgen um deinen Körper hast, kannst du auch gerne einmal einen Termin bei einer Frauenärztin machen. Diese wird dir dann genau sagen können, ob mit deinem Körper alles in Ordnung ist. Aber wie bereits erwähnt, ist durchaus normal, dass die Periode in dieser Phase noch sehr unregelmäßig sein kann, weshalb ich einen Besuch beim Frauenarzt bei dir noch nicht für unbedingt notwendig halte.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Prinzipiell gibt es kein vorgeschriebenes Alter, wann man das erste Mal zum Frauenarzt gehen sollte. Manche Mädchen / Frauen gehen da schon mit 14 Jahren das erste Mal hin, andere dagegen erst mit 20 oder 21 Jahren. Beides ist okay und hängt auch immer stark davon ab, ob ein Grund vorliegt für einen Besuch beim Frauenarzt.

Empfehlenswert ist ein Besuch beim Frauenarzt auf jeden Fall, wenn man einen Freund hat und mit diesem gerne schlafen möchte, sich über Verhütungsmittel informieren und diese auch verwenden möchte oder wenn man Unterleibsbeschwerden oder -schmerzen, sowie eine stark unregelmäßige Periode hat.

Natürlich kann man aber auch einfach nur zur Vorsorge einen Termin beim Frauenarzt machen oder wenn man sich einfach nur beraten lassen möchte. Das geht natürlich auch :-)

Beim allerersten Frauenarztbesuch findet in der Regel erst einmal nur ein Gespräch mit dem Arzt bzw. mit der Ärztin statt. Sollten keine Beschwerden oder Schmerzen vorliegen, wird dabei meistens auch noch gar keine Untersuchung stattfinden.

Ich war übrigens das erste Mal mit 17 Jahren beim Frauenarzt, weil ich mir damals die Pille verschreiben lassen wollte.

Solange bei dir alles in Ordnung ist, und du auch keine Probleme mit deiner Periode hast, sehe ich bei dir mit fast 16 Jahren noch keinen Grund unbedingt zum Frauenarzt gehen zu müssen. Wenn du dich einfach mal körperlich durchchecken lassen möchtest oder Fragen bezüglich deiner Entwicklung hast, dann wäre die J2 Untersuchung in deinem Alter wahrscheinlich erst einmal angebrachter und sinnvoller. Diese kannst du bei deinem Jugendarzt oder Hausarzt machen lassen.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben zum ersten Frauenarztbesuch haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-) Mache dir aber echt keinen Stress und keine Panik deswegen :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort