Kann ihre Mutter sie zum Besuch beim Frauenarzt zwingen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Alina, warum möchte deine Freundin denn nicht? Hat sie Angst vor der Untersuchung oder Angst vor etwas, was es dann bedeuten könnte? Die Untersuchung ist überhaupt nicht schlimm und vielleicht findet ja auch gar keine statt, sondern nur ein Gespräch.

Geht es um eine Impfung, um Verhütung oder um eine allgemeine Untersuchung?

Möchte deine Freundin verhüten, mit der Pille z.B., oder möchte sie das gar nicht? Vielleicht stellt sie sich vor, dass sie danach etwas machen muss, was sie noch gar nicht möchte? Aber das wäre ja gar nicht so. Wenn sie für den Fall der Fälle vorbereitet ist, heißt das ja noch lange nicht, dass sie es auch muss. Es heißt nur, dass sie völlig sicher sein kann, sobald sie es möchte. Und damit hat sie alle Zeit der Welt, das ist ihre eigene freie Entscheidung.

Du merkst schon, wir müssen hier ein bißchen raten, warum das mit dem Frauenarzt für deine Freundin so schlimm ist. Weißt du es denn genauer? Und warst du selber schon mal bei einem Frauenarzt oder einer Frauenärztin? Vielleicht könntest du ihr dann davon erzählen.

Deine Freundin braucht wirklich keine Angst davor zu haben, aber ich verstehe es schon, vor dem ersten Mal war ich auch aufgeregt. Das ist aber ganz schnell wieder weggegangen, weil es eine sehr nette Ärztin war, die auch gut damit umgegangen ist, dass ich noch nie da war. Sie hat mir erstmal alles gezeigt und erklärt. Und hätte dann niemals etwas gemacht, das ich nicht gewollt hätte. Die Ärzt/innen kennen und wissen das ja, vor allem in der Gynäkologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum will deine Freundin nicht zum Frauenarzt gehen? Es ist doch gut wenn es eine Mutter so gut mit ihrer Tochter meint und sie zum Frauenarzt schickt um ihr die Piller verschreiben zu lassen. Und ihr beide könnt dann auch den Sex viel mehr geniessen weil ihr nicht jedesmal Angst wegen einer Schwangerschaft haben müsst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne zwingen kann sie sie nicht. Aber an ihrer Stelle würde ich schon hingehen. Versuch mal auf sie einzureden. Den sicher ist sicher. Und so schlimm ist es beim Frauenarzt auch gar nicht und um die Pille sich verschreiben zu lassen braucht sie erstmal keine Untersuchung, ich nehme an das ist das wovor sie so Angst hat. Ihr Mutter ist das Thema vll falsch angegangen aber recht hat sie. Meine Mum hat mich damals auch zum FA geschleift und gesagt mach jetzt :D Und wenn sie nicht mit ihrer Mum gehen will dann red doch mal mit ihr vll mag sie ja mit dir gehen und das ist ihrer Mum bestimmt auch recht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kann die mutter ihre tochter in diesem land nich dazu zwingen zum frauenarzt zu gehen.

aber es wäre sehr ratsam für eine junge frau ihres alters sich doch auch mal untersuchen zu lassen. gerade auch im hinblick auf die impfung gegen den erreger des gebärmutterhalskrebses.

das manche frauen nicht zum frauenarzt gehen wollen kann ich verstehen.

ich musst meine beste freundin dorthin begleiten weil sie es erst gar nicht wollte.

ich habe sie davon überzeugt dass es sinnvoll ist das sie hingeht.im gegenzug musste ich mich dann zum urologen um ich auch untersuchen zu lassen.

rate ihr zum frauenarzt zu gehen.

mfg tamba

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darf sie nicht. Kein Frauenarzt wird ein Mädchen untersuchen das das nicht möchte. Aber warum möchte deine Freundin nicht zum Frauenarzt? Irgendwann müssen alles Mädels da mal hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingen hört sich so böse an - aber ich denke schon das die mutter das kann und warum heult sie? ist doch gut das sich die mutter drum kümmert, dass die tochter ordentlich aufgeklärt wird und dementsprechend verhütet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf sie nicht zwingen, und der Arzt wird sie auch nicht untersuchen, wenn sie das nicht will. Aber ihr solltet durchaus klären, warum sie das so absolut nicht will, denn generell ist es doch toll eine Mutter zu haben die so offen ist, und die sich bewusst ist, dass ihre kleine Tochter langsam groß wird, und auch irgendwann mal Sex haben will. ;)

LG, Jacky

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstelle dich auf die Seite der Freundin zu schlagen, solltest du sie wirklich auch unterstützen, zu gehen. Was ist denn so schlimm daran? Klar, es ist nicht das Angenehmste der Welt (nein, im Gegenteil, es steht auf der "Mag-ich-nicht-Liste" ganz weit oben), aber wer, denkst du, darf sich um die Kinder kümmern, falls die Verhütung vergessen wird? Klar, die Mutter. Und weshalbt, glaubt ihr, will die Mutter, dass sie geht? Und ausserdem: vielleicht ist es auch für eine Impfung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip - schon, denn die eltern haben das Ortsbestimmungsrecht für Ihre minderjährigen Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser wäre es auf jeden Fall, eine ungewollte Schwangerschaft wäre 1000 x dramatischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?