Hi liebe Aline :-)

So wie sich das anhört, hattest du eine erste Schmierblutung gehabt, welche oft die erste Periode einläutet und ankündigt. Dies ist am Anfang der Pubertät übrigens ganz normal und kommt bei sehr vielen Mädchen vor, bevor sie zum ersten Mal ihre richtige Periode haben. Bei mir ging das damals auch so los, also keine Sorge ;-)

Wann die "richtigen" Tage aber bei dir dann tatsächlich auftreten werden und in welcher Stärke sie kommen, ist natürlich nur sehr schwer zu sagen. Oftmals passiert das natürlich dann, wenn man es sich am wenigsten wünscht. Zur Sicherheit könntest du aber für unterwegs immer eine Binde / Slipeinlage oder ein Tampon mitnehmen und parat haben. So hättest du, im Fall der Fälle, gleich ein kleines "erste Hilfe-Set" dabei. Dann fühlt man sich auch gleich sicherer und wohler.

Ansonsten kannst du auch einfach so zur Absicherung immer eine Slipeinlage in deine Unterhose legen. Dann bist du zumindest gegen kleine Flecken in deiner Unterhose etwas geschützt ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Mila :-)

Du solltest während deiner Periode auf jeden Fall nur mit Tampon (oder einer Menstruationstasse) ins Wasser gehen, da alles andere unhygienisch wäre.

Wenn man während der Tage Schwimmen geht, führt das oftmals zu einem etwas mulmigen Gefühl, das ist ganz normal. Aber generell ist es natürlich möglich und soll für dich auch kein Hindernis sein, nicht schwimmen zu gehen. Dass das Schwimmen während der Periode zu keinem peinlichen Moment führt, solltest du folgende Punkte beachten:

Tipp 1:

Das Schnürchen des Tampons kann man gut mit einer Schere etwas kürzen und so gut innerhalb vom Bikini-Höschen bzw. Badeanzug platzieren. Aber nicht zu viel kürzen, sonst bekommst du den Tampon vielleicht nicht mehr richtig heraus. Alternativ kannst du das Schnürchen auch zwischen deinen Schamlippen verstecken.

Tipp 2:

Trage vielleicht an diesem Tag keinen weißen oder hellfarbenen Bikini bzw. Badeanzug. Sicher ist sicher! Wenn du dich trotzdem unsicher fühlen solltest, kannst du über deinem Bikini-Höschen ja noch eine Badeshorts anziehen. Hast du bestimmt schon häufiger bei einigen Mädels im Schwimmbad gesehen. Trage aber einfach die Badeklamotten, in denen du dich am wohlsten darin fühlst.

Tipp 3:

Nimm auf jeden Fall ein paar Tampons zum tauschen mit und wechsle diesen, wenn dir danach ist. Gehe hin und wieder einfach auf die Toilette und kontrolliere, ob dein Tampon vollgesogen ist und getauscht werden muss. Meistens in einem Abstand von zwei bis drei Stunden.

Nach dem Schwimmen würde ich auf jeden Fall empfehlen, den Tampon zu wechseln, einfach aus dem Grund, weil er größtenteils vollgesogen sein wird. Es wird eine Mischung aus Blut und ein bisschen Wasser sein. Aber auf jeden Fall wird dieser nicht komplett mit Wasser vollgesogen sein. Dafür ist dieser einfach zu weit in deiner Scheide drin. Deswegen brauchst du dir also keine Sorgen zu machen :-)

Lass dir den Spaß am Schwimmen nicht von deinen Tagen wegnehmen. Es ist normal, wenn man am Anfang ein etwas mulmiges Gefühl dabei hat, aber du wirst nach kurzer Zeit sehen, dass es gar kein Problem sein wird :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi LaylaFan :-)

Der Verlauf des Termins hängt natürlich in erster Linie vom Grund des Besuches ab. Möchtest du dich einfach nur beraten lassen und mit dem Arzt bzw. der Ärztin ein Gespräch führen, dann wird bei dem Termin auch nicht großartig mehr geschehen. Die meisten Frauenärzte untersuchen ein Mädchen nicht sofort, es sein denn, es liegen Beschwerden vor, welche eine Untersuchung erforderlich machen. Auch für das Ausstellen der Pille ist oftmals eine Untersuchung vorher notwendig.

Achten solltest du vor deinem Besuch vielleicht auf Folgendes:

Schreibe dir vor deinem ersten Besuch noch einmal alle Fragen, welche du dem Arzt stellen möchtest, auf einem kleinen Notizbuch auf und nehme diesen dann mit. So musst du dir nicht alle Fragen merken und kannst auch keine vergessen ;-)

Falls du dich untersuchen lassen möchtest oder eine Untersuchung bei dir erforderlich sein wird, dann mache dich vor dem Termin noch etwas frisch und wechsle nochmals die Unterwäsche. Ziehe Klamotten an, in denen du dich wohl fühlst. Ein Kleid oder ein Rock kann dabei helfen, dass du dich nicht ganz so nackt fühlen wirst. Ansonsten Klamotten, welche man schnell aus- und wieder anziehen kann. Also keine umständliche Kleidung wie ein Body oder so ;-)

Wie läuft die Untersuchung ab?

Zuerst wirst du einen Anamnesebogen (Fragebogen) bekommen, welchen du im Wartezimmer ausfüllen darfst. Hier werden allgemeine Dinge über deine Gesundheit abgefragt, wie zum Beispiel, ob du besondere Krankheiten hast, ob du Allergien hast, ob und weshalb du schon einmal operiert wurdest usw. Anschließend wird eine Arzthelferin bei dir Größe und Gewicht, sowie deinen Blutdruck messen. Gut möglich wäre auch, dass dir kurz Blut abgenommen wird, ja. Danach wird der Arzt mit dir ein Gespräch führen. Hier hast du dann die Möglichkeit, alle deine Fragen zu stellen, welche dich gerade beschäftigen. Sage dem Arzt daher auf jeden Fall, dass dies deine erste Untersuchung wäre, dann nimmt er sich noch einmal besonders viel Zeit und versucht dir auch jeden Schritt genau zu erklären, was er gerade macht oder untersucht. Das ist oft gut und angenehm zu wissen, wenn man weiß, was da gerade gemacht wird.

Anschließend wird er dich bitten, dich untenrum freizumachen. Hast du einen Rock oder ein langes Kleid an, genügt es, wenn du hierfür deinen Slip ausziehst. Das darfst du dann hinter einer Trennwand machen, dir wird dabei also niemand zusehen. Danach wird der Arzt dich bitten, auf dem gynäkologischen Stuhl Platz zu nehmen, wo er dann zuerst deinen Intimbereich von außen anschauen und auch kurz ein bisschen abtasten wird.

Danach wird er das sogenannte Spekulum (dieser Entenschnabel) in dich einführen, womit er dann einen guten Blick auf deine Gebärmutter bekommt. Anschließend wird er mit einem kleinen Stäbchen einen Abstrich in dir machen. Das kann vielleicht ganz kurz etwas zwicken oder sich komisch anfühlen, tut aber nicht weh. Danach wird er das Spekulum wieder entfernen und deine innere Organe eventuell noch durch deine Scheide und deine Bauchdecke abtasten (muss aber nicht passieren). Danach bist du auch schon fertig und darfst dich untenrum wieder anziehen.

Zum Schluss kann es sein, dass er dir noch anbieten wird, deine Brüste kurz abzutasten. Am besten lässt du dir dann von ihm noch schnell erklären, wie man dass Zuhause dann selbst machen kann. Da brauchst du keine Scham zeigen. Dein Arzt wird dir sicher gerne zeigen wie man das macht. Vielleicht bringt er den Vorschlag auch sogar von sich aus schon selbst.

Es ist alles halb so wild, wie du dir es vielleicht noch ausdenkst. Du wirst sehen, dass der Besuch dort (vorausgesetzt das Wartezimmer ist nicht so voll) ziemlich schnell schon wieder vorbei sein wird. Die Untersuchung dauert in der Regel keine 5 Minuten. Die Ärzte wissen ja auch, dass es für viele Patienten eine unangenehme Situation ist, weshalb sich die meisten auch Mühe geben, die Untersuchung in unbekleidetem Zustand möglichst kurz zu halten.

Und nimm zu deinem Besuch auf jeden Fall deine Krankenkassenkarte mit. Die wird, wie bei jedem Arztbesuch, auch dort kurz eingelesen und dir dann wieder gegeben.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute für deine erste Untersuchung beim Frauenarzt! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du natürlich auch jederzeit auf mein Profil gehen, mir dort eine Freundschaftsanfrage schicken, und anschließend dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe BabyElla :-)

Da spricht absolut nichts dagegen, wenn du dir mit 17 deinen ersten Vibrator kaufen möchtest. Da bist du auch nicht alleine in dem Alter ;-) Und du musst zuvor auch keine Erfahrungen mit Sex haben, um die Vorzüge eines Vibrators erleben zu können ;-)

Das aller Wichtigste ist schon einmal, dass du weißt, was dir gefällt. Das ist schon einmal die ideale Voraussetzung ;-) Ob man jetzt einen Vibrator brauch, welcher über eine App gesteuert werden kann, muss man für sich selbst herausfinden, aber ich persönlich würde sagen, dass dies nicht notwendig wäre. Die meisten haben inzwischen ja auch regelbare Stufen, um die Intensität per Knopfdruck einstellen zu können. Da wäre der Griff zum Handy irgendwie nur ablenkend. Aber wie gesagt, empfindet das jede Frau anders :-)

Für den Einstieg würde ich dir erst einmal zu ganz klassischen Vibratoren raten, welche hauptsächlich auf die Stimulation der Klitoris ausgelegt sind. Da kannst du dann schon einmal sehr gut erste Erfahrungen sammeln und für dich entdecken und herausfinden, was dir gut tut und dich erregt.

Hier mal ein paar Beispiele, welche ich dir empfehlen würde:

https://www.eis.de/p/satisfyer-satisfyer-pro-2-neue-naechste-generation-015030to?refid=g.eis.de&wt_ga=126256359011_513169801105&gclid=EAIaIQobChMI68H5y7Di9wIVVYODBx35OgCSEAQYASABEgJsyvD_BwE

https://www.amorelie.at/flirt--berry-p-59422/

https://www.amorelie.at/groove-auflegevibrator-lila-p-61480/

Mit diesen hast du schon einmal eine sehr hohe Chance schöne Orgasmen zu erleben ;-) Am besten einfach mal ausprobieren und mit einem starten :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Chiara :-)

Wenn es dir peinlich ist, dieses Thema gegenüber deinen Eltern anzusprechen, was ich gut verstehen kann, dann kannst du selbstverständlich auch alleine einen Termin bei der Frauenärztin machen und dort auch alleine hingehen.

Da du schon 15 Jahre alt bist, gilt die ärztliche Schweigepflicht für deine Ärztin, d.h. diese wird deinen Eltern auf jeden Fall nichts von dem Besuch erzählen. Nur im Notfall ist sie dazu verpflichtet, deine Eltern zu informieren. Aber nur, wenn du dich zum Beispiel in Lebensgefahr befindest oder eine schlimme Krankheit hast. Aber ich gehe mal stark davon aus, dass beides bei dir nicht der Fall sein wird.

Du rufst dazu am besten am Montag einfach mal in der Frauenarztpraxis an und sagst, dass du gerne einen Termin zur Sprechstunde haben möchtest. Manchmal wird dabei auch gleich nach dem Anliegen gefragt, was du dann ja kurz erläutern kannst (reicht wirklich ganz kurz, so dass man in der Praxis einen Anhaltspunkt hat, um was es bei deinem Termin dann geht).

Viele Frauenärzte bieten übrigens auch sogenannte Mädchensprechstunden an, welche speziell für junge Mädchen wie dich geeignet sind. Vielleicht hat deine Frauenärztin ja auch so etwas, das wäre natürlich dann ideal :-)

Achten solltest du noch darauf, ob ihr gesetzlich oder privat versichert seid. Wenn ihr gesetzlich krankenversichert seid, dann wird die Abrechnung direkt über die Krankenkasse erfolgen. Bei Privatversicherten, werden deine Eltern die Rechnung bekommen. Das solltest du noch beachten.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe zum ersten Frauenarztbesuch benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Booklove :-)

Ist das Thema mit dem SVV bei dir noch aktuell oder hast du das Problem inzwischen für dich in den Griff bekommen? Wenn die Narben inzwischen verheilt sind und du nicht mehr rückfällig geworden bist, sollte dies beim Arzt kein Problem sein, wenn dich dieser darauf anspricht.

Verletzt du dich aber akut gerade, dann solltest du so offen und ehrlich zu dir selbst sein und dies offen mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin kommunizieren. Dieser möchte dir ja in erster Linie bei diesem Problem helfen und dich nicht an deine Eltern verpfeifen. Letzteres solltest du dem Arzt auch direkt sagen, dann muss sich dieser auch daran halten zwecks ärztlicher Schweigepflicht. Nur wenn er eine ernsthafte Gefährdung bei dir erkennen sollte, ist er verpflichtet, deine Eltern zu informieren.

Deshalb ist beim Gespräch mit dem Arzt bei der J2 sehr wichtig, dass du offen und ehrlich dabei bist. Denn du möchtest ja auch selbst wieder aus dieser Lage herauskommen, denke ich mal :-) Das könnte ein erster wichtiger Schritt dazu dann werden.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe TheAmerco :-)

Das ist mit großer Wahrscheinlichkeit noch ein bisschen Restblut gewesen. Durch das Masturbieren und die daraus entstehende Erregung im Unterleib, wird auch der Bereich um die Gebärmutter in "Wallung" versetzt. Das kann kurz nach der Periode natürlich dafür sorgen, dass hier noch etwas Blut nach läuft. Das passiert natürlich auch mal beim Sex bzw. Geschlechtsverkehr. Von daher alles normal und kein Grund zur Sorge ;-)

Genieße das Masturbieren auf jeden Fall weiterhin und habe Spaß dabei dich selbst zu verwöhnen. Das kann besonders in einer stressigen Phase, wie du sie derzeit hast, sehr entspannend und etwas ausgleichend wirken :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort
nein, nicht passend

Hi :-)

Ich würde farblich kein schwarzes Kleid auswählen. Das wäre vielleicht etwas unpassend für diesen Anlass. Gibt es das Kleid denn nur in dieser Farbe, oder auch noch in weiteren? Vom Schnitt her würde es ansonsten ja ganz gut passen :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Wenn deine Brüste beim Laufen wackeln und schmerzen und sich deine Brustwarzen zudem auch durch den Stoff des Shirts hindurch abzeichnen, dann würde ich dir sehr empfehlen, dass du ab sofort einen BH trägst, ja :-) Damit wirst du dich dann auch gleich wohler und sicherer fühlen. Zum einen, weil deine Brüste dadurch mehr Halt haben und zum anderen, weil du vor unangenehmen Blicken geschützt sein wirst.

Ich weiß, dass dieses Thema am Anfang etwas unangenehm und peinlich gegenüber der Mutter ist, aber da bist du bei Weitem nicht die Einzige welcher das so geht. Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hast, dann sprich sie am besten ganz offen darauf an. Ihr wird es ja sicher auch nicht entgangen sein, dass bei dir langsam die Brust anfängt zu wachsen und du demnächst einen BH benötigen wirst. Sprich sie zum Beispiel einfach so an: "Du Mama, ich glaube, ich brauche so langsam echt einen BH. Meine Brust fühlt sich beim Laufen nämlich immer total unangenehm an. Kannst du mit mir da vielleicht einmal einen BH zusammen kaufen gehen?" Das sollte eigentlich schon ausreichen. Vielleicht freut sich deine Mutter ja sogar, wenn du sie darauf ansprichst? Für viele Mütter ist es nämlich auch ein Kompliment, wenn die Tochter mit solchen Themen bzw. Sorgen auf sie zukommt. Und wenn du ein bisschen Glück hast, dann bezahlt sie dir deinen ersten BH vielleicht sogar :-)

Wenn es dir aber dennoch zu unangenehm sein sollte deine Mutter darauf anzusprechen, dann schnapp dir am besten deine beste Freundin und gehe mit dieser einmal in einen Klamottenladen oder in ein Unterwäscheladen (z.B. Hunkemöller). Die beste Freundin kann einem in so einem Fall sicher auch gut weiter helfen und zeitgleich macht es dazu noch Spaß :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Leni :-)

Zuerst einmal um dich zu beruhigen: Nein, du bist weder hässlich noch dick!! Dein Bauch und dein Körper sehen ganz normal aus! Wer behauptet denn so eine Quatsch? Das kann nur von Leuten kommen, die sehr wahrscheinlich mit sich selber unzufrieden sind und von ihren Problemen ablenken wollen, indem sie die Aufmerksamkeit auf andere lenken wollen.

Lass dich von solchen Behauptungen nicht irren, denn sie sind nicht wahr :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort
Schön

Hi :-)

Es wirkt auf der einen Seite natürlich etwas verspielt, ja. Aber auf der anderen Seite zaubert es auch ein schönes Dekolleté, wodurch es dir auch wieder eine sexy Ausstrahlung geben kann ;-)

Jetzt kommt es natürlich auf deinen Charakter an, ob das Kleid zu dir passt oder nicht. Wenn du dich damit identifizieren kannst, und dich vor allem wohl damit fühlen würdest, dann ist es sicher ein schönes Kleid zum tragen :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße

...zur Antwort
75B

Hi liebe Someone532 :-)

Alle von diesen Größen sind normal und kommen bei 15-jährigen Mädchen vor. Deswegen würde ich als Durchschnitt hier die Mitte sagen, mit einem B-Körbchen ;-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte!

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Jojo :-)

Mache dir wegen deinem Körper und deiner Brustgröße mal noch keine Sorgen. Du bist noch mitten in der Pubertät und da stehen die Chancen gut, dass sich da bei dir körperlich noch jede Menge verändern könnte ;-)

Wenn du auf der Suche nach einem neuen Bikini bist, dann kannst du auch mal auf dieser Seite hier nachschauen. Vielleicht ist da etwas Schönes und Passendes für dich dabei :-)

https://www.zalando.de/maedchen-bikini/?gender=18

Ansonsten einfach mal ein paar Bikinis bestellen, anziehen bzw. anprobieren und schauen, wie er dir steht und passt :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte. Solltest du noch Fragen haben, kannst du mir gerne jederzeit eine Nachricht zukommen lassen :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Kitty :-)

Anfangs hatte ich auch so meine Schwierigkeiten mit dem Einführen eines Tampons, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und wenn man die Technik einmal drauf hat, ist es gar kein Problem mehr ;-)

Ich würde dir am Anfang auf jeden Fall auch erst einmal zu Mini-Tampons raten. Von o.b. gibt es da welche, die speziell für junge Mädchen / Frauen geeignet sind und die ich dir sehr weiter empfehlen kann: http://www.ob.de/procomfortr-0

Aber wie genau funktioniert das mit dem Einführen?

Es gibt verschiedene Positionen, welche das Einführen des Tampons erleichtern können. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, wenn du hierfür ein Bein auf den Rand der Badewanne abstellst. Ebenfalls helfen könnte, wenn du hierzu auf einer bequemen Unterlage oder in deinem Bett flach auf dem Rücken liegst und so versuchen würdest den Tampon einzuführen. Die dritte Möglichkeit wäre die Position in der Hocke. Um alles genauer im Blick zu haben, kannst du auch einen kleinen Handspiegel zur Hilfe verwenden. Dass es manchmal ein kleines bisschen zwickt beim Einführen des Tampons, ist ganz normal. Starke Schmerzen sollte man dabei aber keine haben. Versuche deshalb vorsichtig zu üben, wenn du das nächste mal wieder deine Tage haben solltest. Wenn du spürst, dass es nicht mehr weiter gehen sollte, versuche die Richtung etwas zu ändern; aber nur, wenn du keine starken Schmerzen dabei hast. Man braucht, gerade am Anfang, viel Geduld und ein bisschen Fingerspitzengefühl. Du darfst den Kopf auf jeden Fall nicht hängen lassen, nur weil es am Anfang nicht sofort geklappt hat. Es benötigt etwas Zeit und Übung bis es klappt und das wird es früher oder später auch bei dir tun. Versuche auf jeden Fall dabei entspannt zu sein und vorher tief einzuatmen. Das hilft oftmals auch schon Wunder ;-)

Vielleicht kann dir das Video unter diesem Link auch noch etwas helfen.

http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein

Manchmal ist es einfach eine Kopfsache, dass es nicht auf Anhieb funktioniert. Versuch dich deshalb nicht zu sehr unter Stress und Druck zu setzen, denn dann klappt es oftmals am aller wenigsten. Ich bin sicher, dass es bald auch bei dir bald klappen wird :-)

Was ist zu beachten, wenn man mit Tampons schwimmen geht?

Wenn man während der Tage Schwimmen geht, führt das oftmals zu einem etwas mulmigen Gefühl, das ist ganz normal. Aber generell ist es natürlich möglich und soll für dich auch kein Hindernis sein, nicht schwimmen zu gehen. Dass das Schwimmen während der Periode zu keinem peinlichen Moment führt, solltest du folgende Punkte beachten:

Tipp 1:

Dass Schnürchen des Tampons kann man gut mit einer Schere etwas kürzen und so gut innerhalb vom Bikini-Höschen bzw. Badeanzug platzieren. Aber nicht zu viel kürzen, sonst bekommst du den Tampon vielleicht nicht mehr richtig heraus. Alternativ kannst du das Schnürchen auch zwischen deinen Schamlippen verstecken.

Tipp 2:

Trage vielleicht an diesem Tag keinen weißen oder hellfarbenen Bikini bzw. Badeanzug. Sicher ist sicher! Wenn du dich trotzdem unsicher fühlen solltest, kannst du über deinem Bikini-Höschen ja noch eine Badeshorts anziehen. Hast du bestimmt schon häufiger bei einigen Mädels im Schwimmbad gesehen. Aber ob Jungs das so sexy finden, bezweifle ich eher. Trage deshalb das, wo du dich am wohlsten darin fühlst.

Tipp 3:

Nimm auf jeden Fall ein paar Tampons zum tauschen mit und wechsle diesen, wenn dir danach ist. Gehe hin und wieder einfach auf die Toilette und kontrolliere, ob dein Tampon vollgesogen ist und getauscht werden muss.

Nach dem Schwimmen würde ich auf jeden Fall empfehlen, den Tampon zu wechseln, einfach aus dem Grund, weil er größtenteils vollgesogen sein wird. Es wird eine Mischung aus Blut und ein bisschen Wasser sein. Aber auf jeden Fall wird dieser nicht komplett mit Wasser vollgesogen sein. Dafür ist dieser einfach zu weit in deiner Scheide drin. Deswegen brauchst du dir also keine Sorgen zu machen :-)

Lass dir den Spaß am Schwimmen nicht von deinen Tagen wegnehmen. Es ist normal, wenn man am Anfang ein etwas mulmiges Gefühl dabei hat, aber du wirst nach kurzer Zeit sehen, dass es gar kein Problem sein wird :-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Du befindest dich mit 13 bzw. fast 14 Jahren noch mitten in der Pubertät und da ist es nicht unüblich, wenn die Periode zwischendurch unregelmäßig, nur als Schmierblutung oder eine Zeit lang auch mal überhaupt nicht kommt. Genauso gut kann sie natürlich auch schon früher bzw. häufiger auftreten. Dein Körper verändert sich in dieser Phase noch sehr stark und muss sich erst einmal an die Umstellungen gewöhnen. Es ist also durchaus normal, was sich derzeit bei dir abspielt. Du brauchst dir also keine Sorgen deshalb zu machen :-)

Bis wann sich dein Zyklus eingependelt hat, kann man so pauschal nicht sagen. Meistens aber so mit 17 oder 18 Jahren. Kann aber natürlich auch schon früher oder später sein. Zusätzlich können Stress, Gewichtsverlust oder Medikamente natürlich auch das Gleichgewicht des Zyklus wieder durcheinander bringen, das sollte man dabei auch immer berücksichtigen.

Wenn du dir unsicher bist, Schmerzen oder einfach nur Sorgen um deinen Körper hast, kannst du auch gerne einmal einen Termin bei einer Frauenärztin machen. Diese wird dir dann genau sagen können, ob mit deinem Körper alles in Ordnung ist. Aber wie bereits erwähnt, ist durchaus normal, dass die Periode während der Pubertät sehr unregelmäßig sein kann, weshalb ein Besuch beim Frauenarzt bei dir noch nicht unbedingt notwendig wäre. Sollte deine Periode aber weiterhin ausbleiben, würde ich dir zumindest einmal ein Beratungsgespräch bei einer Ärztin empfehlen.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht zukommen lassen :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Ich weiß, dass dieses Thema am Anfang etwas unangenehm und peinlich gegenüber der Mutter ist, aber da bist du bei Weitem nicht die Einzige welcher das so geht. Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hast, dann sprich sie am besten ganz offen darauf an. Ihr wird es ja sicher auch nicht entgangen sein, dass bei dir langsam die Brust anfängt zu wachsen und du demnächst einen BH benötigen wirst. Sprich sie zum Beispiel einfach so an: "Du Mama, ich glaube, ich brauche so langsam echt einen BH. Meine Brust fühlt sich beim Laufen nämlich immer total unangenehm an. Kannst du mit mir da vielleicht einmal einen BH zusammen kaufen gehen?" Das sollte eigentlich schon ausreichen. Vielleicht freut sich deine Mutter ja sogar, wenn du sie darauf ansprichst? Für viele Mütter ist es nämlich auch ein Kompliment, wenn die Tochter mit solchen Themen bzw. Sorgen auf sie zukommt. Und wenn du ein bisschen Glück hast, dann bezahlt sie dir deinen ersten BH vielleicht sogar :-)

Wenn es dir aber dennoch zu unangenehm sein sollte deine Mutter darauf anzusprechen, dann schnapp dir am besten deine beste Freundin und gehe mit dieser einmal in einen Klamottenladen oder in ein Unterwäscheladen (z.B. Hunkemöller). Die beste Freundin kann einem in so einem Fall sicher auch gut weiter helfen und zeitgleich macht es dazu noch Spaß :-)

Und selbstverständlich kann das mit fast 14 sein, dass man aus den Bustiers herausgewachsen ist, klar! Da liegt deine Mutter mit ihrer Aussage etwas falsch. Mädchen kommen heute schon deutlich früher in die Pubertät, als es vielleicht noch bei deiner Mutter der Fall war. Von daher ist es überhaupt nichts Ungewöhnliches, wenn man mit 12 oder 13 Jahren schon einen BH trägt.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Lisa :-)

Du befindest dich mit 17 Jahren zwar schon am Ende der Pubertät, trotzdem kann es da natürlich auch noch vorkommen, dass die Periode zwischendurch unregelmäßig, nur als Schmierblutung oder eine Zeit lang auch mal überhaupt nicht kommt. Genauso gut kann sie natürlich auch schon früher bzw. häufiger auftreten. Das kommt sogar hin und wieder auch noch vor, wenn man etwas älter ist. Es ist also durchaus normal, was sich derzeit bei dir abspielt. Du brauchst dir also keine Sorgen deshalb zu machen :-)

Zusätzlich können Stress, Gewichtsverlust oder Medikamente natürlich auch das Gleichgewicht des Zyklus wieder durcheinander bringen, das sollte man dabei auch immer berücksichtigen.

Wenn du dir unsicher bist, Schmerzen oder einfach nur Sorgen um deinen Körper hast, kannst du auch gerne einmal einen Termin bei einer Frauenärztin machen. Diese wird dir dann genau sagen können, ob mit deinem Körper alles in Ordnung ist. Aber wie bereits erwähnt, ist durchaus normal, dass die Periode einmal unregelmäßig sein kann, weshalb ein Besuch beim Frauenarzt bei dir noch nicht unbedingt notwendig wäre.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Prinzipiell kann jeder Ausbildungsvertrag innerhalb der Probezeit gekündigt werden, ja. Aber dass die Arztpraxis deshalb gleich den Vertrag mit dir auflösen wird, halte ich für unwahrscheinlich.

Sei in der Ausbildung einfach fleißig, lernbereit und zeige, dass es dir richtige Entscheidung der Arztpraxis war, dich als Azubi einzustellen. Dann sind die 4er in deinem Abschlusszeugnis ganz schnell vergessen :-)

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte. Solltest du noch Fragen haben, Hilfe benötigen oder jemanden zum Reden brauchen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht schreiben :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi :-)

Ja, mit 15 Jahren können die Brüste prinzipiell noch wachsen. Aber das ist bei jedem Mädchen etwas anders. Manche sind in diesem Alter schon ausgewachsen, bei anderen fing das Brustwachstum dagegen erst mit 13 oder 14 an. Es ist also immer ein bisschen individuell zu betrachten.

Ob deine Brüste in den nächsten zwei bis drei Jahren noch weiter wachsen werden, ist deshalb von außen natürlich nur schwer zu sagen. Es kann gut sein, dass diese noch ein bisschen größer werden, aber genauso gut kann es natürlich auch sein, dass nicht mehr viel passieren wird. Deshalb einfach mal ein bisschen abwarten und beobachten, wie sich dein Körper weiter entwickelt.

Dazu würde ich dir empfehlen, vielleicht einmal die J2 Untersuchung bei deinem Jugendarzt oder Hausarzt machen zu lassen. Mit 15 Jahren hast du auf jeden Fall noch Anspruch an dieser teilzunehmen. Das wäre vielleicht ideal um sicherheitshalber deine Haltung und auch deinen Entwicklungsstand einmal überprüfen zu lassen. Dein Arzt würde dir dann bestimmt sagen können, ob deine Brust schon vollständig entwickelt ist oder sie noch weiter wachsen könnte. Ich habe damals mit 14 Jahren die J1 machen lassen und fand es ganz gut, so einen kleinen aktuellen Überblick über den eigenen Körper bekommen zu haben.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte. Solltest du noch Fragen haben, Hilfe benötigen oder jemanden zum Reden brauchen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht schreiben :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Hi liebe Lavina :-)

Keine Sorge, du befindest dich mit 14 Jahren noch mitten in der Pubertät und da kann es durchaus vorkommen, dass die Periode noch nicht da ist. Du brauchst deshalb noch keine Angst zu haben. Gib deinem Körper noch ein bisschen Zeit. Auch du wirst ganz sicher einmal Kinder bekommen können :-)

Hast du denn schon einen Weißfluss bzw. Ausfluss bei dir feststellen können? Wenn ja, dann ist das zumindest schon einmal ein Zeichen dafür, dass es nicht mehr allzu lange dauern sollte, bis auch du deine erste Periode bekommen wirst.

Jedes Mädchen (und auch jeder Junge) entwickelt sich zeitlich etwas anders. Habe aber generell einfach noch etwas Geduld mit deinem Körper. Ich bin mir sicher, dass es auch bei dir nicht mehr lange dauern wird, bis zu deine erste Regelblutung bekommen wirst :-)

Wenn du dir unsicher bezüglich deines Körpers bist, dann kannst du gerne auch einmal eine Frauenärztin in deiner Nähe aufsuchen und ihr deine Sorgen schildern. Sie wird dir sicher genau sagen können, ob bei dir körperlich alles in Ordnung ist. Ein Besuch beim Frauenarzt ist im Moment noch nicht zwingend erforderlich, aber solltest du jedoch mit 16 immer noch keine Periode haben, würde ich dir spätestens dann zu ärztlicher Hilfe raten.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort ein bisschen helfen konnte. Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mir natürlich auch gerne jederzeit eine Freundschaftsanfrage schicken und mir dann eine persönliche Nachricht senden :-)

Liebe Grüße

...zur Antwort