Physiologische & ökologische Potenz - Erklärung etc.?


25.04.2020, 11:37

Auf den Abbildungen stehen jeweils links und rechts die Begriffe untereinander: - Schwarzerle, - Waldkiefer, - Eiche, - Buche

dann: Bodenfeuchtigkeit

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

1 Antwort

Abbildungen sind nicht vorhanden.

Die physiologische Potenz ist die Toleranzbreite eines Lebewesens bezogen auf einen bestimmten Umweltfaktor.

Die ökologische Potenz ist die Einschränkung der physiologischen Potenz durch Konkurrenz.

Bsp. : Eine Waldkiefer hat bzlg der Bodenfeuchte eine breite physiologische Toleranz, dh sie kann fast alle Böden besiedeln. Durch Konkurrenz andere Baumarten wird sie jedoch auf extreme Standorte verdrängt. Das ist dann die ökologische Potenz, also die Standorte die übrig bleiben.

Rein- und Mischkultur kenne ich nur von Landwirtschaft. Rein- bzw Monokultur bedeutet, dass nur eine Pflanze angebaut wird, beispielsweise ganz viele Maisfelder. Das ist unvorteilhaft, da so bestimmte Stoffkreisläufe und Wechselwirkungen zwischen Lebewesen durcheinander gebracht werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abitur + Studium Molekulare Medizin

Danke, muss die Frage nochmal hochladen.
da ich das Bild hier nicht mehr hinzufügen kann

guck einfach gleich Nochmal drauf, wenn du willst (also bei der neuen Frage)

0
@heyhelloo

obwohl: ich glaube, ich habe es sogar dieser Frage hier noch alles hinzufügen können

0

Was möchtest Du wissen?