Nomenklatur?

3 Antworten

Das es sich um Heptan als Hauptkette handelt hast du richtig rausgefunden.
Also kannst du Heptan schonmal an das ende der Bezeichnung schreiben , also :
..heptan
Als nächstes musst du aber noch die anderen C-Gruppen nennen die du in den Nebenketten siehst. Dabei ist wichtig, dass du von der Seite zu zählen anfängst, von der aus es am kürzesten zur nächsten Substitution (nebenkette) ist. Also in deinem Fall von links aus. So nummerierst du nun als erstes von links jedes C aufwärts nach rechts (1-7). Dann wird dir auffallen, dass am 3. C nochmal ein CH3 nach oben und eins nach unten abgeht. Dir ist wahrscheinlich bekannt dass ein CH3 Methan entspricht, nun da es eine Nebenkette ist wird erstmal die Endung -yl angehangen, also Methyl. Dazu musst du die Position angeben , also 3 . Da du nun zwei mal Methyl an dieser Stelle hast (einmal oben und einmal unten) kommt die Vorsilbe -di dazu (für zwei) also dimethyl . Mit den Positionen hast du also 3,3-dimethyl.
Jetzt fehlt uns noch die andere Nebenkette an Position 4, die geht nach unten mit zwei C Anhängseln also Ethan, was weil es eine Nebenkette die Endung -yl bekommt , also Ethyl , mit der Position finally also 4-Ethyl (da es nur einmal ein Ethyl Anhang ist also auch nicht diethyl denn wir haben keine zwei).
Nun müssen wir alles noch zusammen fügen, dabei ist wichtig das die Hauptkette erstmal immer hinten steht. Wenn wir nun Entscheiden müssen ob 4-Ethyl oder 3,3-dimethyl zuerst kommt müssen wir nach dem Alphabet gehen , also E vor M , deswegen kommt 4-Ethyl zuerst. Es ergibt sich also 4-Ehtyl-3,3-dimethylheptan.

Numeriere die C-Atome der Hauptkette von links nach rechts. Dann siehst Du die beiden Methylgruppen am dritten und die Ethylgruppe am vierten C hängen.


Marie3405 
Beitragsersteller
 18.12.2023, 16:50

Aber warum ist es eine Ethylgruppe?

0
cg1967  19.12.2023, 01:22
@indiachinacook
Nein, die Methylgruppe hat nur ein C-Atom.

Nicht , wenn man ihr ein "M" raubt. ;-)

2
ich soll den Namen bzw. die Nomenklatur hierzu herausfinden.

Die zum Herausfinden des Namens zu verwendende Nomenklatur sollte bekannt sein.

Das es sich um Heptan handelt, weiß ich (7C).

Ich zähle 11 C und sehe keine Mehrfachbindung. Also ist es ein Undecan.

Jedoch soll als vollständiger Name 4-Ethyl-3,3dimethylheptan rauskommen.

Dann handelt es sich um eine private Nomenklatur. Sollte 4-Ethyl-3,3-dimethylheptan herauskommen sollen kann man von bevorzugter IUPAC-Nomenklatur ausgehen. Der Bindestrich ist relevant.

Ich habe leider keinen blassen Schimmer wie man auf die 4, auf Ethyl und 3,3 Dimethyl kommt.

Und wie man auf Heptan als Stammnamen kommt auch nicht. Von solchen Problemen lebt die Nachhilfe.


Marie3405 
Beitragsersteller
 19.12.2023, 15:17

7C in der Hauptkette ?!

0
cg1967  20.12.2023, 17:57
@Marie3405

Deswegen ist ein C₁₁H₂₄ immer noch ein Undecan. Die 7 C-Atome bestimmen den Stammnamen für substitutive Nomenklatur.

1