Muss man Gemüse und Obst tracken?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon Kalorien zählst dann doch bitte auch ALLES! Gemüse und Obst haben eben auch Kalorien und je nachdem welche Sorte und wie viel man davon isst kann man auch damit seinen Gesamtumatz an kalorien überschreiten. Das einzige was man wirklich nicht "tracken" muss wäre pures Wasser. Denn das hat keine Kalorien

Wenn du wissen willst, wie viele Kalorien du zu dir nimmst, musst du alles tracken. Auch den Schluck Milch im Kaffee.

Wenn du dich einfach nur gesünder ernähren und ein wenig abnehmen möchtest, reicht es wohl, wenn du darauf achtest nicht zu viel Obst zu essen (etwa 250g am Tag), weil es eben viel Zucker enthält. Gemüse kann man wirklich fast alles essen so viel man möchte. Ausnahmen: Avocado, Mais, Kartoffeln... die sollte man auch nicht in Massen essen.

Heißt das Kalorien zählen oder irgendwelche Nähstoffe oder so?

Bei Gemüsen von denen ich weiß dass nicht viel drin sein kann wie Gurken, Blattsalaten oder Kohlraben würde ich mir die Mühe nicht machen Kalorien zu zählen.

Denke bei sehr zuckerhaltigen Obst und Gemüsesorten würde es je nach Menge schon eher Sinn ergeben.

Besonders Trockenobst.

Hallo,

wenn man schon alle anderen Lebensmittel trackt, dann kann man das doch wohl auch noch beim Gemüse und Obst machen.
Die sind ja auch relevant, was die Kalorien und Nährstoffe angeht.

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lehre und Studium als Lebensmitteltechnologe

Welche Bedeutung hat tracken in Verbindung mit Obst und Gemüse? Verfolgst du den Weg durch deinen Körper?

Sie zählt kalorien

2
@maxwhiite

Himmel. Also wieder was in Denglisch. Man lernt immer wieder dazu. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?