Muss ein Firmpate heutzutage noch katholisch sein?

6 Antworten

Bin nur ganz kurz auf dieser Seite aber Raubkatze 45 ist so unglaublich unhöflich, dass mir bei aller Ehre schlecht wird. Wie kann man einer jungen Person, die sich informieren möchte, so blöde Antworten wie "das müßtest du eigenlich wissen" schreiben. Was bitte liegt auf der Hand. Ein Kind sucht sich seinen Paten aus und möchte gefirmt werden. Da die kath. Kirche immer mehr Austritte hat, wird es für die Jugendlichen dadurch immer schwieriger. Ich hoffe auf die vernünftigen, ehrlichen Pfarrer, die gläubige Menschen nicht zurückweisen.

Dann frag doch Euren Pfarrer, dann bist Du auf der sicheren Seite. In den 60er Jahren war es so, dass Paten der gleichen Konfession angehören mussten/sollten. Mit ein wenig Druck ging es dann aber auch mit dem anderen christlichen Paten. Frag Deinen Pfarrer!

Wie sieht denn so ein "Druck" aus ?? Den Druck bekommt der Pfarrer höchstens vom Bischof, wenn er einen nicht kath. Paten zulässt und dies bekannt wird.

0

Frag deinen Pfarrer. Es gibt manche, die machen das und wieder welche, die machen es nicht. Rein aus Kirchenrecht (CIC) darf es der Pfarrer eigentlich nicht, da ein Firmpate den Heranwachsenden im guten katholischen Glauben halten und ihm darin ein Vorbild sein soll. Wie du dir leicht vorstellen kannst, ist das bei einem evangelischem Paten nicht gegeben, zumal sich die Kirchen halt doch in ein paar wichtigen Dingen grundlegend unterscheiden. Einer der Unterschiede ist die Konfirmation bzw. Firmung, sie sind nicht identisch (Firmung ist ein Sakrament, Konfirmation nicht) und die Kommunion (sie ist ein Sakrament und unterscheidet sich im Detail vom Abendmahl), die Erstkommunion gibt es in diesem Sinne in der ev. Kirche garnicht, das erste Abendmahl wird meist mit der Konfirmation gereicht. Dies alles sind schon einige Beispiele, für Unterschiede. Ergo würde ich auch eher abraten.

Firmpatin aus der Kirche ausgetreten (Niederösterreich)

Hallo. Meine Firmpatin ist schon lange kein Mitglied der Kirche, nun stelle ich mir die Frage, ob sie trotzdem meine Firmpatin sein darf? Leider kann ich mich auf den Seiten garnicht orientieren, also bitte beachten (NIEDERÖSTERREICH/ÖSTERREICH)

...zur Frage

HILFE; EVANGELISCH, WIE VERHALTE ICH MICH IN DER KATHOLISCHEN KIRCHE?

Hallo, meine Freundin hat morgen Firmung und ich bin Firmpatin, aber evangelisch, wie muss ich mich verhalten? Die katholiken knien und machen Kreuze, was mach ich?? Danke schon mal im Vorraus! Alicia

...zur Frage

christ ohne kommunion?

hallo, mein sohn ist katholisch getauft war aber nicht bei der kommunion weil er das nicht wollte ist er dennoch chris oder ist die taufe ohne kommunion ungültig weil zur firmung kann er nun ja auch nicht weiß das jemand

...zur Frage

Ab wieviel Jahren kann man Firmpatin werden?

Ich bin 14 Jahre alt und in der 8. klasse. Heute werde ich gefirmt. Nach der Firmung kann man doch auch selbst Firmpate/Firmpatin werden, oder gibt es da eine Altersbeschränkung?

...zur Frage

In welchen Punkten Unterscheidet sich ein Pastor von einem Pfarrer (Katholisch)?

Gibt es Unterschiede zwischen Pastor und Pfarrer. Oder ist ein Pastor nur ein Evangelischer Pfarrer?

...zur Frage

Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine Eltern aus der Kirche ausgetreten sind?

Hallo erstmal, ich bin jetzt 13 Jahre alt und bald kommt meine Firmung, aber ich bin mir nicht sicher. Kann ich eine Firmung bekommen, obwohl meine beiden Elternteile (zwar getauft sind und selber eine Kommunion und Firmung hatten), aber aus der Kirche ausgetreten sind? Ich bin getauft und hatte ebenfalls eine Kommunion, also sollte meine Firmung doch kein Problem sein, oder? HILFE :D ??!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?