Muskelaufbau ohne Kohlenhydrate

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Manchmal weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Alle Anfänger wollen zuerst an der Ernährung herum fummeln. Könntest Du Deine Ernährung analysieren, Du würdest Dich wundern! Ich habe in vielen Jahren Hochleistungssport Kraft ( Bundesliga ) sicher sehr viel gegessen, wahrscheinlich um 6000 kcal täglich - weil der Körper es forderte. Aber bewusst ernährt außer einigen sinnlosen Experimenten mit Proteinen am Anfang nie. Sicher hast Du alles, was Du für Deinen Sport brauchst, in der normalen Nahrung. Zumal Du bei hartem Training auch entsprechend mehr essen wirst. Oft wird vergessen, dass unsere normale, vielseitige Nahrung für einen Arbeiter ausreicht – inklusive Eiweiß und Kohlenhydraten. Dafür kannst Du 7 x 2 Stunden die Woche trainieren. Eiweiß : Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) bestätigt es : Der durchschnittliche Deutsche nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Frage ist wo der Sinn ist. Carbs geben Energie, machen glücklich und sind eben Vergleichsweise günstige Kalorien. Abgesehen davon brauchst du fürn Muskelaufbau ein gewissen Kalorienüberschuss, den LowCarb zu decken wird mit guten Fetten und Eiweiß allein sehr schwer und wenn dann bedeutet das eine extreme Belastung für deine Nieren.

LowCarb eignet sich ggf. für eine Diät, zum Aufbauen eher nicht. Sicher ist es möglich, jedoch wenig sinnvoll und schlecht gut umzusetzen.

Das mit dem Kalorienüberschuss stimmt nicht unbedingt, gerade wenn du jetzt überlegst "sauber" an Muskelmasse zuzulegen. Aber es erfordert viel Disziplin, da so das "Mittelmaß" zu finden. Wenn du dine ganze Energie aus Eiweiß beziehst, könnte dich deine Verdauung bald hassen. Also gaaanz ordentlich Gemüse mit einbauen. Theoretisch wärs möglich, lowcarb hast ja wenig carb und nicht kein carb. Machen ja eigentlich fast alle Bodybuilder in der Definitionsphase so.

apachy 29.01.2013, 07:53

"Sauber" Aufbauen klappt aber leider nicht wirklich toll. Meist sind die Leute die sauber aufbauen wollen eben nach 10 Jahren noch nicht so weit wie andere die 1-2 Jahre fressen und trainieren und danach eine Diät vom Sommer bis zum Frühjahr machen.

Man muss sich nicht extrem mästen aber ein deutlicher Kalorienüberschuss sollte schon vorhanden sein.

Hier mal eine interessante Diskussion zum Thema:

http://www.team-andro.com/phpBB3/starting-strength-diskussion-top-beitraege-t209431.html

0

Muskelaufbau ohne Kohlenhydrate finde ich auch nicht so toll. Kohlenhydrate sind für deine Energie wichtig. Am Beste n Vollkornprodukte ( Langkettige Kohlenhydrate) und Kurzen wie Weissmehl Nudeln und Reis kannst du gerne Weglassen. Besser Vollkornnudeln oder Vollkornreis. Aber nie komplett weglassen.

Low Carb Ernährung kann wahre Wunder bewirken! Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, fühle ich mich nicht nur wohler, sondern auch körperlich viel fitter. Ich treibe 1-2x die Woche Sport und konnte kombiniert mit Low Carb Produkten, wie dem Eiweissbrot sogar an meiner Körpermuskulatur zulegen. Ich empfehle dir die Seite http://low-carb-brot.blogspot.de Dort findest du einige nette Low Carb Brot Rezepte und alles rund um das Thema Low Carb.

Wünsche dir viel Erfolg.

dogstarr 29.07.2014, 11:16

Soooo eine Müll-Antwort!

0

Meiner Meinung nach ist es möglich, wenn du WENIG Kohlenhydrate isst. Dafür musst du aber darauf achten, wie du schon sehr gut erkannt hast, deutlich mehr Fett zu dir zu nehmen. Deshalb solltest du deine Gerichte mit hochwertigen Pflanzenölen (Leinöl, Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl) anreichern und viele viele Nüsse (Mandeln, Haselnüsse) essen, damit du auch hochwertige pflanzliche Eiweiße sowie essentielle Fettsäuren in hohem Maße zu dir nimmst. Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Erbsen sollten auch zu deinem täglichen Speiseplan gehören. Wenn du nur geringe Portionen von richtigen Vollkornprodukten (Vollkornreis, Vollkornnudeln, Haferflocken, Vollkornkleiebrot) zu dir nimmst, wird dir das auch für dein Ziel eher nützen als schaden. Obst und Gemüse (meine Favoriten sind Avocados und Broccoli) dürfen natürlich auch nicht fehlen. Aber vergiss nicht, dass bei einem Kalorienüberschuss, egal in welcher Form, eine Fettzunahme nicht zu vermeiden ist.

Rein theoretisch geht das, iss doch einfach carbs. Das geht besser.

ein leben ohn ekohlenhydrate ist nicht möglich, genau wie der versuch diese auszulassen.

Was möchtest Du wissen?