Mit dem eigenen Auto nach Japan?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Interesannte Idee!! funtioneren wird das schon, immerhin bist Du ja nicht der Erste, der sowas macht. ("long way round" oder es gibt da diese Busreise die von Deutschland nach Shanghai geht)

Icch sehe die Schwierigkeite vor allem bei den Formalitäten. Du bräuchtest jemand in Deutschland der Dich während Du unterwegs bist supportet. (Fragen klären, Formalitäten erledigen, einfach die unvorhersehbaren Dinge regeln)
Dann die Technik: Du brauchst ne Karre mit Allrad, Platz und auch etwas Komfort. Das hier angesprochene "einfache Auto" (Skoda, Lada etc) halte ich nicht für die richtige Wahl. Ja, es kann jeder reparieren, aber soooo zuverkässig sien die Kisten auch nicht, ganz zu schweigen vom Komfort.
Ich denke einen VW Touareg oder einen Syncro Bus, Toyota Landcruiser oder Pajero oder sowas halt. Was robustes.
Jede Menge Platz für Sprit und Ersatzteile muss die Karre auch haben. Auch solltest Du über das nötige Wissen und Werkzeug verfügen die Karre in der Wildnis reparieren zu können.
GPS, Sat-Telefon, Internet brauchst Du auch.

Nicht zu vergessen ist eine leichte Bewaffnung (ohne Witz) und eine Überfallskasse.

Ich denke zu zweit sollte man auch sein bei so einem Projekt.

Lange Rede kurzer Sinn:
Ja, ich glaube das ist machbar!!  Es muss detailiert geplant und vorbereitet, und alle eventualitäten mit einbezogen werden, dann klappts!!

Danke fürs Lesen und gute Reise!!

Du kannst soweit ich weiß durch Sibirien nicht im Sommer fahren, der Boden ist nur im Winter tragfähig genug für ein Fahrzeug. Abgesehen davon handelt es sich um eine Strecke von rund 15.000-20.000 km dafür musst Du minimal 4 Wochen rechnen und zurück nochmal. Weiter südlich geht das auch nicht, da Du (vermutlich) keinen chinesischen Führerschein besitzt.

Wenn das Auto tatsächlich Hin- und Rückweg überstehen sollte, kannst Du es danach auf den Schrott bringen.

Für den Preis des kompletten Transports per Schiff zwischen Europa und Japan (Dauer zweimal 30 Tage) kannst Du Dir einen schönen Leihwagen in Japan für die einigen Wochen mieten. Der hat dann sogar das Lenkrad auf der richtigen Seite.

Du selber brauchst vielleicht kein Visum, aber für die Einfuhr des Autos brauchst du ein Carnet. Damit wird sichergestellt, dass du das Fahrzeug nicht dort verkaufst. Wie lang es dann dort dauert, bis du den Wagen aus dem Zoll hast, weiss ich nicht. Das geht aber nicht in ein paar Tagen. In manchen Ländern dauert sowas Wochen. Dann muss es natürlich ein für Japan gültige Versicherung haben. Das Fahrzeug würde mit Sicherheit auch von einer Art Tüv auf verkehrssicherheit gecheckt.

Der Vekehr in Japan ist sehr diszipliniert und auch in grossen Städten nur auf den ersten Blick chaotisch. Ein Problem sind die Ausschilderungen, die sind fast immer nur in japanisch. Der Linksverkehr ist kein Problem. Auch das du dann mit dem Lenkrad links fährst ist kein Problem (außer beim Überholen von LKW). In Japan gibt es oft Linkslenker. Viele Japaner finden es chic wenn ihr BMW oder Porsche das Lenkrad links hat, obwohl es dort alle Importwagen mit Rechtslenkung gibt.

Wegen der Landschaft in Japan würde ich mir mal die wenigsten Gedanken machen.

Du musst von West nach Ost durch Russland durch. Das ist etwas größer als Deutschland. In Sibirien gibt es auch nicht alle paar km eine Tanke, Werkstatt, Hotel, usw.

Am besten du nimmst ein Auto ohne Schnickschnack, den die Russen reparieren können. Lada Niva oder so. Und viele Ersatzteile mitnehmen.

Von Wladivostock gibt es eine Fähre. Und ummelden musst du den Wagen als Tourist natürlich nicht.

Nach Japan istes viel besser über Kasachstan und China zu fahren bis Schanghai. Du wirst allerdings für alle Länder Visa brauchen für die gesamte Zit des Aufenthalts und das ist ei Autoreisen immer so eine Sache. Wenn du irgendwo steckenbleibst wird ja dein Visum nicht automatisch verlängert.Das Problem hättest du auch in Russland gehabt. 

das ist ei gigantischer Aufwand und stress.

Das kannste mal monatelang planen, für die Länder kartenmaterial, visa, proviant planen, beantragen etc. Ersatzteile bunkern, geld sparen. Übernachtungen planen, dann buchen, nochmal alles durchdenken, etc etc... Da hast Du Dir eine Aufgabe gestellt ! Denk dran, ob Du Dich wohl fühlst. Es gibt ja auch strassenräuber, korrupte Polizei in diesen Ländern... das kann ein abenteuer werden mit ungewissem Ausgang.

Ich glaube schon das man ein Aufenthaltsgenemigung braucht um ins Ausland zu gehen. Und ganz so einfach wird das nicht gehen. du brauchst erst man den Internationalen Führerschein der dir berechtigt in Japan Auto zufahren und du muss dich und dein Auto auch natürlich anmelden lol

Wieso muss ich mein Auto anmelden? ich werde dort ja nicht bleiben sondern auch wieder zurück fahren nach par wochen

0

Trotzdem müssen die wissen wer sich dort Aufhält und womit. Was wenn Leute(ausländer) kriminell werden und dann schnell abhauen wollen? Dann müssen die doch wissen wer und womit er sich in dem Land aufhält? logic? Lol

0
@keichi1

Wenn du nach Russland fährst musst du dein Auto auch nicht ummelden, wenn du da hin ziehst dann schon

0

.... Russland ist nicht Japan... Anderes Land andere Regeln, du gehst doch auch nicht nach Norkorea und fragst warum du kein Internet hast aber in Japan schon...

1

Das große Probleme wird russland sein.
Die Straßen vorallem sibirien da wirst du hunderte von Kilometer keine Tankstelle finden + die Straßen wenn du auf dem weg überhaupt welche findest. Hehe.

Ich denke mal dass selber fahren wirst du nicht schaffen.

Lieber dein auto per Schiff hinfahren lassen.

Viel Glück und Erfolg.

Und warum fliegst du nicht einfach hin und mietest dir ein Auto. Der Aufwand ist erheblich geringer....

Weil es mich Interessiert mit dem eigenen Auto dort hin zu fahren 1. Ich liebe lange Interessante Autofahrten 2. In meinem Auto fühl ich mich wohl und fühl mich wie zu Hause... es ist wie ein Reiz dies zu tun weil jeder kann sich ja dort ein Auto mieten

1
@Schinkentorte

Du hast als Alternative doch geschrieben, dass du auch in Erwägung ziehst, das Auto in Deutschland zu verschiffen. Das ist doch auch nichts mit langer Autofahrt.

2
@archibaldesel

Es geht sich im grunde darum, dass ich mit meinem eigenen Fahrzeug (in) Japan fahren will und ich würde gerne die strecke dorthin auch überland fahren aber wenn es nicht geht dann muss das Auto anders dahin

0

Was möchtest Du wissen?