Mit dem besten Freund zur Hochzeit gehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es sieht so aus, ob da von ihm aus mehr ist,

also solltest du dir klar werden, ob du es auch möchtest....

wenn nicht, dann würde ich wohl nicht mitgehen

allgemein Thema Hochzeitsbegleitung:

gerade zu Hochzeiten ist man eigentlich mit Begleitung eingeladen.

daher dürfte er dich mitnehmen, wenn er keine andere Begleitung hat

Grund: du bist nicht eingeladen stimmt nicht, denn du bist durch ihn eingeladen. (sollte man aber trotzdem mit dem Brautpaar abklären, damit die richtig rechnen können)

ich finde es nicht schlimm, wenn du keinen kennst, denn erstens kennst du Michael, zweitens kann man Leute kennenlernen, dritten ist es meistens eine Party und da tanzt man, und braucht keine Leute zu kennen

Also seine Absage vor einem Jahr - könnte der falsche Eindruck entstehen - spukt bei dir noch. Zu recht: So denkt er also bei Hochzeitsbegleitungen.

Jetzt scheint er sich dir anzunähern. Und du sollst ihn begleiten.

Ich kann nicht sagen, was er will. Vielleicht will er mehr oder es werden nur Paare dort sein oder er langweilt sich. Aber ich würde nicht hingehen! Schlechter Start für eine (mögliche) Beziehung mit dem besten oder irgendeinen Freund, den man schon lange kennt.

Es ist doch ein sehr guter Freund von dir, dann kann man solche Dinge ganz einfach erfragen und macht damit nichts kaputt.

Kaputt ist die Freundschaft ohnehin so oder so, wenn einer von beiden mehr will, auch wenn man es nicht ausspricht, man entliebt sich nicht in einer Freundschaft, entweder es bleibt eine oder einen von einen erwischt es und es wird nie wieder eine wirkliche werden können.

Also frage ihn, bevor hier alle wild herzm spekulieren von "kann schon gut sein" bis "nein, er will nur nicht alleine gehen" bis "er macht dir noch auf der Hochzeit einen Antrag.

Tue dir einen gefallen und frage ihn ganz konkret "willst du da nur nicht alleine hingehen und wenn ja, warum dann nur mit mir, ist da noch mehr als Freundschaft bei dir"

und dann hast du Gewissheit, jedenfalls dann, wenn dein Freund wirklich "nur" ein sehr guter Freund ist, wirst du es an der Reaktion ablesen können, wenn nicht, dann ist die Freundschaft eh nicht viel wert.

Alles Gute!

Ich sehe keinen Grund warum du nicht zur Hochzeit gehen solltest. Wer weiß vielleicht wird es ja ganz schön auch wenn du niemanden kennst außer deine Begleitperson. Vielleicht mag er dich ja wirklich mehr alls nur freundschaftlich. Wenn du ein problem damit hast sprich ihn doch darauf an. 

ich weis nicht wie eure Beziehung in den letzten Jahren war und kann deswegen auch nur spekulieren ob er sich in dich verliebt hat. lass es einfach auf dich zukommen. Wie gesagt vielleicht wird es a ganz schön auf der Hochzeit :) 

eigentlich ist da ja nix bei, aber wenn du (sowieso) keinen Bock hast, dann laß es lieber (sein), weil du dir einen Haufen unangenehmer und überflüssiger Fragen ersparen kannst, es sei denn, das macht dir nichts aus..

die müssen ja denken, du hast was mit deinem Freund - aber wenn da tatsächlich mehr ist mit deinem besten Freund, dann spricht auch nichts dagegen, ihn auf eine fremde Hochzeit sozusagen als Begleitung (oder seine Muse..) zu begleiten.. hängt auch davon ab, wie dein Freund dich vorstellt

Was möchtest Du wissen?