Meine Katze frisst nur nassfutter ...niemals Trockenfutter ...was tun?

14 Antworten

Nichts!!! Sei froh, dass deine Katze nur Nassfutter frisst. Trockenfutter ist total ungesund und macht Katzen krank, wenn es als Hauptnahrung gefüttert wird. Es enthält haufenweise Getreide und Zucker, was die Zähne kaputt macht, und von Katzen gar nicht verdaut werden kann. Katzen können von TroFu sogar Diabetes bekommen.

Nur Nassfutter ist artgerecht, sofern es hochwertig ist (mindestens 60-80% Fleisch, kein Getreide, kein Zucker, keine Nebenprodukte). Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung, deswegen führt Trockenfutter zu Dehydration. Außerdem wird die Katze dicker, denn TroFu hat einen Haufen Kalorien, weil die meisten viel zu viel geben.

Lies mal das:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Kann ich bedenkenlos mit unterschreiben, gute Antwort!

3

Das stimmt natürlich nicht. Nassfutter und Trockenfutter sind beide für Katzen unbedenklich und gesund. Trockenfutter unterstützt die Zahnhygiene der Katzen und hilft somit Zahnstein vorzubeugen. Wenn Katzen genug trinken, ist Trockenfutter absolut kein Problem.

0
@Vibrant

Und genau da haben wir das Problem: Katzen trinken nicht genug! Manche Katzen trinken gar nichts, was nicht ungewöhnlich ist, eben WEIL Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung decken. Reine Trockenfutterernährung IST ein Problem. vor allem wenn es kein hochwertiges ist, sondern der Müll aus dem Supermarkt der hauptsächlich aus Getreide und Zucker und irgendwo unter "Ferner liefen" aus 4 % Fleisch in Form von Tiermehl besteht.. .

Kauf dir mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen".... .

https://www.amazon.de/Katzen-w%C3%BCrden-M%C3%A4use-kaufen-Futterindustrie/dp/3426787687/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=katzen+w%C3%BCrden+m%C3%A4use+kaufen+-+schwarzbuch+tierfutter&qid=1566245372&s=books&sr=1-1

0

Deine Katze ist sehr klug. Trockenfutter ist schädlich für Katzen. Es nutzt nur dem Menschen - billige Herstellung, gut zu lagern.

Katzen sind Fleischfresser. Trockenfutter besteht aber überwiegend aus Getreide oder reis, d.h. einem stärkehaltigen Trägerstoff. So etwas können Katzen gar nicht richtig verwerten. Abgesehen davon ist Trockenfutter so stark entwässert, dass eine Katze pro Tag 1/3 bis 1/2 Liter Wasser trinken müsste, um das normale Verhältnis von Wasser und Nährstoffen herzustellen, wie ihr Stoffwechsel es verträgt. Katzen haben aber nur wenig Durst - in der Natur können sie ihren Flüssigkeitsbedarf mit der Beute stillen, trinken müssen sie selten.

Katzen, die virl Trockenfutter kriegen, leiden oft an Zahnstein, Magen-und Darmentzündungen, Diabetes, Harnweg- und Nierenproblemen bis hin zu einem vorzeitigen Verschleiß der Nieren (CNI). Letzteres ist oft tödlich und wird fast immer zu spät erkannt.

Lass es also am besten einfach sein. Sei froh, dass du eine kluge Katze hast, die solches Zeug nicht frisst.

Umgewöhnen kannst du sie sowieso nicht. Katzen lernen von ihrer Mutter, was man essen kann und was nicht. Das behalten sie meist lebenslang bei.

Alles ist gut. Besser als umgekehrt. Trockenfutter ist eh nur anzuraten vielleicht für die Zähne spezielle Sorten oder in Verbindung mit viel Wasser. Aber da Katzen meistens zu wenig trinken und erst süppeln wenn sie bereits was an SD oder NIeren haben - sei ganz beruhigt. Aber achte darauf, dass kein oder kaum Getreide drin ist und besser ohne Zucker.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?