Warum frisst meine britische Katze kein Nassfutter? Sie mag NUR trockenfutter, jeder art! Was soll ich tun? Sie frisst nähmlich nichts anderes mehr!?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo salididi,

du musst das deiner Katze gaaanz schnell abgewöhnen  !! Ich habe da jetzt mal ganz viel Info für dich. Auch zum Thema Trockenfuter.

Aber zuerst mal zur Futterumstellung auf Nassfutter:

Eine Futterumstellung sollte immer langsam von statten gehen. Denn Katzen sind „Gewohnheitstiere“ und schwer von neuem Futter zu überzeugen. Der Grund für dieses ablehnendes Verhalten ist einfach und liegt in den Genen unserer Katze. In der Natur ist es für Katzen sehr gefährlich, etwas zu fressen was sie nicht kennt. Somit hat die Katze prinzipiell erst mal Angst vor allem neuen. In der Natur bewahrt sie das vor unbekannten Gefahren wie z.B. vor giftigen Pflanzen und Tieren.

Eine Futterumstellung soll also langsam erfolgen. Bitte nie das Futter von heute auf morgen umstellen, das geht definitiv daneben.
Man beginnt, neues Futter mit dem alten zu mischen. Jeden Tag mehr von dem neuen Futter, oder auch Frischfleisch unter das gewohnte Futter mischen. Egal ob man auf Hochwertiges Dosenfutter oder auf BARF umstellt.

Mäkelige Fresser ?
Nicht gleich aufgeben, wenn die Katze mal die Nase rümpft. Dann kann man z.B. mal ein paar Leckerlis oder auch mal etwas Trockenfutter zerbröseln und über das Futter streuen. Erfahrene Katzenbesitzer nennen das "Zauberpulver".
Es gibt auch tolle Rezepte, um gesundes Zauberpulver selbst zu machen, z.B. aus Thunfisch.

Wichtig ist, das Hochwertig gefüttert wird und das es Alleinfutter- und nicht Ergänzungsfutter ist !

Gute Hochwertige Futtermarken sind:
MAC`s, Catz Finefood, ANIfit, O`Canis, Grau, Happy Cat, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Bozita, Boswelia, Real Nature (Wilderness), Petnatur, Pets Premium, Schmusy Nature, Smilla...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig-Müll-Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Für meine 5er Bande gibt es z.B. Catz Finefood, Grau, O`Canis, ANIfit, Schmusy Nature, MAC`s, Animonda Carny und ich gebe TeilBARF oder auch mal eine Maus (Frostfutter) :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal Dreamies in Maßen.

Zum Thema TroFu:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, kann für die Katze Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die TroFu oft sogar noch empfehlen.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch. Was den angeblichen Zahnputzeffekt von TroFU angeht, was die TA auch leider oft anpreisen, der muss nur mal genau zugucken, wie das TroFU gefressen wird. Die Katze beißt höchstens einmal drauf. Wirklich gekaut wird da nichts. Wenn man jetzt noch weiß, das Katzen kein Mahlgebiss haben, denn sie können z.B. den Kiefer nicht wie wir großartig seitlich verschieben und haben auch keine Mahlzähne, muss doch selbst auf die Frage kommen, wie dann ein Zahnputzeffekt entstehen soll.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz. Oder man gewöhnt die Katze ans Zähneputzen....ja, das gibt es auch.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Auch angebliches, Hochwertiges TroFu ist eine Mogelpackung. Statt Getreide steckt z.B. jede Menge versteckter Zucker dirn. Trockenfutter, auch wenn es noch so Hochwertig sein soll, ist ebenfalls großer Mist und gehört nicht zur Artgerechten Katzenernährung.

Leider gibt es auch viel zu viele Tierärzte die Trockenfutter anpreisen, aus dem einfachen Grund, weil TÄ zu oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent. So gibt es 3 TÄ die sich dazu öffentlich äußern:
1: Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
2: Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
3: Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter oder

http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

Wenn ihr mir nicht glauben wollt, lest mal den Beitrag von Birga Dexel durch. Frau Dexel sollte euch ein Begriff sein:
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Alles Gute

LG

Naiver 05.07.2017, 08:08

Das ist die einzige Antwort...! :- )
Ich würde ganz wenig vom geliebten Trockenfutter klein schneiden und für die Aromastoffe über das Nassfutter geben, dass die Katz also hineinverführt wird. Du musst auch etwas durchsetzungsfähig dabei sein.! ;- )

1

Hallo salididi...,
ich habe jetzt nicht die Zeit, im Einzelnen darauf einzugehen. Wenn du selbst in der Suche nach Trockenfutter geschaut hättest, wärest du darauf gestoßen, dass Trockenfutter eine fürchterliche Erfindung zum Vorteil der Futtermittel- hersteller ist und außerordentlich schädlich(!) für die Katzen ist! Hier wurde schon endlos viel über vernünftiges Katzenfutter geschrieben.

Saturnknights Empfehlungen kann ich mir nur mit schlimmsten Nichtwissen oder mit einer gnadenlosen Lobbyarbeit erklären - beides wenig angenehm. Deine Katze frisst dieses staubtrockene Mistzeugs, weil sie mit jede Menge Reiz- und Aromastoffen dazu verführt wird - pure Chemie!

Also, ab in die Suche mit dir, heute Abends ggf mehr dazu! :- )

Einfach mal das Nassfutter stehen lassen. Auch wenn er es ein zwei tage nicht anrührt stirbt er ja nicht. Und langfristig wirst du deiner Katze mit einer guten Ernährung auf jeden Fall nicht schaden ;) Es kann sogar krankheiten vorbeugen.
Du kannst ja auch mal versuchen immer ein bisschen wasser auf das trockenfutter zu machen und es quasi einzuweichen und dann zu mischen mit nassfutter.
Manchmal heiligt auch der Zweck die Mittel und du mischst etwas unter was der Kater liebt :)
(Ich hab z.B. eine schwer Nierenkranke Katze. Sie frisst aber ihr Nierenfutrer sehr schlecht und mit der guten Zuckersoße von Felix geht es )

NaniW 05.07.2017, 08:31

Hallo Gingeroni,

Zitat: "... gute Zuckersoße von Felix"  Gut ?? Ernsthaft ? :-o

Du weißt schon, das CNI Katzen auf Zucker verzichten sollen ?

Was fütterst du ihm denn für Nierenfutter ?

Diese Felix FunSauce ist ganz großer Mist. Und für deinen bereits Nierenkranken Kater, alles andere als gut !!

Warum ? Ich erkläre es dir gerne:

Was steck drin:

Neben, wie du selbst ja schon schreibst, ZUCKER noch anderer Müll

Felix FunSauce

Truthahn: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Hefe, Mineralstoffe, Öle und Fette, Zucker.
Rind: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Hefe, Mineralstoffe, Öle und Fette, Zucker.
Meeresfrüchte: Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Hefe, Mineralstoffe, Öle und Fette, Zucker.

tierische Nebenerzeugnisse: Es gibt zum einen die guten tierische Nebenerzeugnisse, wie z.B. Leber, Niere oder Lunge. Und zum andren die schlechten wie Hufe, Federn, Schnäbel oder Krallen und so weiter. Gute Hersteller schreiben in den Inhaltsangaben z.B. Fleisch, Lunge, Leber, Pansen. Hersteller die aber nur Deklarieren Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, anstatt diese hochwertigen Nebenerzeugnisse namentlich zu benennen, sind keine guten Futterhersteller.

Fleisch/Fleischnebenerzeugnisse: Die Bezeichnung „Muskelfleisch“ steht für echtes Fleisch. Dazu zählen Muskelgewebe, Blutgefäße, Fett, Muskeln und Sehnen.
Fleischnebenerzeugnisse allerdings stehen für Innereien und minderwertige Schlachtabfälle. Gute Fleischnebenerzeugnisse sind Herz, Magen oder Lunge.

Fisch und Fischnebenerzeugnisse: Ganze Fische oder nur Fischteile, wie z.B. Köpfe oder Schwänze. Meist ist als "Fischnebenerzeugnis" Fischmehl dem Futter beigefügt. Und Tiermehl ist ein Produkt aus den Tierkörper-Beseitigungsanlagen, „Kadavermehl“! Dabei wird meistens das wertvolle Öl entfernt.

Zu Hefe, Mineralstoffe, Öle und Fette, sowie Zucker gibt es, selbst auf der Hersteller Homepage, KEINE genauen Angaben. Hier weiß man also überhaupt nicht, was letztlich drin steckt.

Die Soße soll Fettarm sein, es wird aber verschwiegen, welche Fette drin verarbeitet wurden. Ist doch höchst seltsam.

Ich Rate dazu, vor allem wenn die Katze schon an einer schweren Erkrankung leidet, die Finger davon zu lassen.
Sonst läufst du am Ende noch Gefahr, das durch die Zuckerbombe zur Nierenerkrankung noch eine Diabetes dazu kommt.

Hier kannst du zum Thema CNI noch bisschen Info bekommen:

http://www.katzensprechstunde.de/katzenberatung/niereninsuffizienz-cni-bei-katzen-vermeiden-und-behandeln/

Alles Gute

LG

1
Gingeroni 05.07.2017, 11:28

Das gut war reine Ironie. das das nicht das beste ist weiss ich aber lieber so, als wenn sie garnix frisst (ich mach ihr in die Soße auch ihre ganzen tabletten rein) also ich denke immernoch das ein löffelchen zuckerzeug im futter besser ist als garnix UND keine Tabletten.

0
NaniW 05.07.2017, 15:36
@Gingeroni

Ich weiß das CNI Katzen fressen müssen. Aber wenn sie das Diätfutter so ungern frisst...es gibt doch nicht nur ein Hersteller, mal verschiedene versucht ? Und Zucker soll eine CNI Katze eben nicht bekommen...!

Ich wünsche der Fellnase noch paar gute Tage.

Alles Gute

LG

1
Gingeroni 05.07.2017, 11:42

Btw. ist sie als Hospizkatze bei mir, es geht also nur noch ihre letzten tage einigermaßen schön angenehm zu gestalten

0
Gingeroni 05.07.2017, 17:00

Da es nurnoch um einige Wochen geht die sie wohl hat und ich Vorgaben der Futtermarken habe,nein. Aber blöd gesagt:der Drops ist auch einfach gelutscht.

0

Hallo,

habe kürzlich von einem Trick erfahren, der bei dieser Katze zumindest funktioniert hat. Mische eine zeitlang Trockenfutter unter das Nassfutter; vielleicht klappt es.

LG

Naiver 05.07.2017, 07:52

Jepp, einen TF-Krümel zerkleinern und drüberstreuen! :- )

1

Stell ihr doch mal rohes Fleisch hin. Kaum eine Katze wird es nicht anrühren.

Dann hast Du das falsche Nassfutter oder sie isst außerhalb.

Die gehen nämlich da hin, wo es am besten schmeckt.

Mario

wo ist das Problem? Ein gutes Trockenfutter ist nicht schlechter, als ein Naßfutter.

Trockenfutter hat sogar den Vorteil, daß im Sommer keine Fliegen rangehen, wenn die Katze nicht sofort alles wegfrißt.

Sie wird bei Trockenfutter halt nur mehr trinken als bei Naßfutter.

NaniW 05.07.2017, 07:51

Hallo Saturnknight,

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, kann für die Katze Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die TroFu oft sogar noch empfehlen, weil leider die Zusatzausbildung in Artgerechter Ernährung fehlt, oder man vom Verkauf des TroFu provitiert.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !

Trockenfutter, auch wenn es noch so Hochwertig sein soll, ist ganz großer Mist und gehört nicht zur Artgerechten Katzenernährung.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Katzen trinken NICHT sehr viel von Natur aus, eben weil sie über das (Nass)Futter ihren Bedarf decken. Eine Katze die viel trinkt, ist meist ein Indikator, das eine Nierenerkrankung vorliegt.

Alles Gute

LG

1

Einfach das Trockenfutter komplett verstauen und das Nassfutter stehen lassen. Meine Katze war am Anfang genauso heikel. Auf diese Weise hab ich ihr das abgewöhnt. Wenn sie hunger hat, geht sie schon zum Napf!

Gingeroni 05.07.2017, 08:02

Das klingt immer hart aber sie wird ja nicht VER hungern. Und wie gesagt,langfristig ist ein gutes Nassfutter besser

0

Was möchtest Du wissen?