Mein Mann behandelt unsere Katze immer schlimmer?

19 Antworten

Dein Mann hat ein sehr dünnes Nervenkostüm und es ist richtig schlimm, dass er so aggressiv dem Tier gegenüber reagiert. Deine Sorgen im Hinblick auf eigene Kinder kann ich verstehen. Natürlich kannst Du darauf hoffen, dass er bei seinem Eigenfleisch-und-Blut geduldiger reagiert, doch vielleicht ist dann der permanente Lärmpegel für ihn kaum noch zu ertragen und in so einem Fall darf es nicht heißen: Am besten testen! oder Versuch macht klug! 

Wie lange lebt Ihr denn schon zusammen und wie lange kennt er das Tier und was hat er für eine Beziehung dazu? 

Nichts desto Trotz ist sein Verhalten nicht angemessen, doch meistens reagieren Menschen so über, wenn sie eh schon an der Grenze ihrer Belastbarkeit sind und Du solltest vielleicht mal ein Augenmerk auf Deinen Mann legen. 

Ist bei ihm beruflich Alles gut oder ist er eher unzufrieden und überlastet oder hast Du die Katzen mit in die Beziehung gebracht und er hat sie anfänglich hingenommen, obwohl er keine Katzen mag oder generell sein Leben nicht mit Tieren teilen mag und vielleicht gehst Du ihm einfach auf den Zeiger, weil Du eben nicht in seinen Augen richtig reagierst. 

Als meine Schwester ihren zweiten Mann kennengelernt hat, da hatte sie eine schon recht betagte Pudelhündin und der Hund wurde wirklich nur toleriert und es dauerte auch nur ein paar Monate, dann war sie tot und dann haben die sich gemeinsam einen kleinen Tibet-Terrier gekauft und er war so bezaubert und dann war es auch sein Hund und er hat nicht nur Futter hingestellt, sondern Leckerlies besorgt usw. 

Doch nun mal ganz ehrlich, wenn mein Freund oder Mann so mit meinem alten und behinderten Tier umgehen würde, dann bekäme der erstmal gewaltig einen vor den Bug geschossen. Ich würde den ruhig und mit geschwollenem Hals anschauen und ihm dann sagen, dass er die nächsten zwei Wochen wieder bei seiner Mama wohnen dürfte oder in einem Hotel oder auf der nächsten Parkbank, damit er mal sein Verhalten reflektieren könnte. 

Es ist schlimm, wenn man mit so einem Tier zusammenlebt, vor Allem, wenn es einem nicht wirklich viel bedeutet. Was ist denn, wenn Du mal ein Kind bekommst und das dann behindert ist?

Auch wenn Deine Katze taub ist, so kann sie noch sehr lange leben. Eine andere Möglichkeit wäre, dass man die Stimmbänder durchtrennen lässt, denn sie hört ja ihr Miauen nicht mehr und Ihr hättet Ruhe. Doch mir gefällt diese Idee nicht und ich finde es auch ganz schlimm, dass gerade in den USA es Mode ist, dass man seinen Hauskatzen die Krallen entfernen lässt, damit man nicht gekratzt wird. 

Ich denke, dass er einfach nicht den Bezug zu dem Tier hat und weniger Zeit mit der Katze verbringt und auch verbracht hat. Er muss das nötige Verständnis aufbringen oder eben nach Lösungen suchen. Wahrscheinlich kommt Dein Mann gestresst von der Arbeit heim und dann brüllt in seinen Augen und Ohren das Tier grundlos rum und er wird schon lauernd darauf warten und er hasst es, denn es macht ihm sein Leben fast unmöglich. 

Mit Tieren zusammenzuleben, die krank und/oder alt sind oder halt behindert ist schon eine Herausforderung, der man sicher gewachsen ist, wenn man eine entsprechende Bindung zu dem Tier hat und man es eben nicht halt nur als ein Tier oder eine Sache betrachtet.

Haben Sie denn schon mal versucht, mit Ihren Mann vernünftig darüber zu sprechen, warum er so heftig auf das Tier reagiert?

...Ist er einfach nur gestresst, oder angenervt?

...Angespannt im Job....überfordert?!

Führen Sie beide ein ernsthaftes Gespräch. Teilen Sie Ihrem Mann auch Ihre Bedenken bezügl. evtl. später möglicher Kinder mit - und dass so ein Verhalten, wie er es zeigt, weder der Katze gegenüber auf Dauer tolerierbar ist, noch Ihren Kindern, sollten Sie mal welche gemeinsam haben. Und eigene Kinder bedeuten noch wesentlich mehr Einschränkungen, auch von seiner Seite aus, als Sie es hier mit der Katze schildern.

Dies sollte Ihnen beiden als Ehepartner bewusst sein.

....Bessert sich das Verhältnis zur Katze trotz Bemühungen von Seiten Ihres Mannes nicht, kann es wirklich sein, dass im Laufe der Zeit tatsächlich eine Entscheidung Ihrerseits fällig wird: Entweder für die Katze - oder für Ihren Mann und gegen sie.

Wenn ich mit einer unserer Katzen so umgehen würde, dürfte ich meine Sachen packen.

Wir haben auch 2 alte Katzen, die Ältere habe ich mitgebracht, der etwas jüngere Kater war ihrer.

Das sind jetzt beides unsere Katzen.

Es ist zwar keine davon taub aber laut miauen und auf die Nerven gehen können mittlerweile beide gut, das haben sie so um die 13 Jahre angefangen.

Trotzdem käme keiner von uns auf den Gedanken, eines der Tiere zu schlagen oder etwas danach zu werfen. Oder es wegzugeben.

Wenn Dein Mann erst in letzter Zeit so auf das Tier reagiert, ist die Katze womöglich nur der Blitzableiter. Vielleicht hat er Probleme im Job oder ist aus irgendeinem anderen Grund gerade ungenießbar.

Hier kann nur ein Gespräch helfen. Wenn er weiter auf stur schaltet, bleibt Dir nur die Wahl zwischen Mann und Katze.

Katze nicht rollig aber miaut laut?

Hey Meine katze rolllt sich nicht aber sie läuft durch die gegend und miaut die ganze zeit sie ist 8 monate alt ist sie dann rollig?

Danke

...zur Frage

Meine Katze (Bombay ,1Jahr alt ) miaut ständig und ist sehr aufdringlich was heißt das?

Meine Katze miaut ständig nicht laut aber so bald ich sie ansehe geht das los dann mauzt sie und reibt sich an mich und legt sich auf den Bauch ich streichele sie dann und sie fängt an zu schnurren aber miaut weiter hin sie ist generell sehr verschmusst aber so kenne ich sie nicht kann mir da jemand weiter helfen??? ;-)

...zur Frage

Ist es normal das Katze nachts so viel und laut miaut?

Meine Katze ist 8 Jahre alt . Perser Katze und tagsüber miaut sie nicht, schläft frisst alles, und nachts miaut sie dann alles voll. Ist es normal?

...zur Frage

Warum miaut die Katze sehr laut um diese Uhrzeit?

Und wie kann ich die Süße helfen?

...zur Frage

Katze wälzt sich und miaut sehr laut?

Hey, meine Katze wälzt sich auf dem Boden oder auf dem Sofa und miaut richtiggg laut und knurrt?! Ich hab angst das sie was hat! Sie will andauernd raus. Liegt das vielleicht daran das sie sich paaren will?

...zur Frage

Kann man als Mann mit Frauen NUR befreundet sein?

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen. Haben Hund und Haus. Er meinte zu mir immer er kann keine Freundschaften mit Frauen führen, weil einer immer mehr will. Dieser Meinung bin ich auch, teilweise auch aus eigenen Erfahrungen.

Nun aber hat er aber eine neue Ausbildung begonnen, Wo 99% nur Frauen sind. Er meinte zu mir er findet jetzt Frauen auch interessant und will sie kennen lernen. Ihr Leben, ihre Handlungen/Entscheidungen, ihren charakter. Zu dem Einwurf dass er selber meinte er könne keine Freundschaften mit frauen führen, meinte er er sei jetzt "erwachsener" geworden und habe Frauen getroffen bei denen das geht.

Ich persönlich finde sein Verhalten sehr suspekt. Er war auch auf einer Welcome week von seiner Ausbildung, Wo er eine Frau kennen gelernt hat, der er seine Nummer gegeben hat. Er hat sich andauernd mit ihr unterhalten, laut ihm aber kaum alleine. Sie haben sich morgens beim Abschied noch gesehen und er hat im Zug sofort an sie gedacht und ihr geschrieben.

Sie meinte sie will wirklich ehrlich mit ihm in Kontakt bleiben, was ja leider nicht immer klappt. Da meinte er: nicht, wenn man unbedingt will ;)

Daraufhin schickte sie ein Bild von sich, wo sie im Bett lag. In der Ecke war ihre Katze zu sehen. Wenn ich jemanden meine Katze zeigen möchte, dann schick ich doch einfach nur ein Bild von meiner Katze??

Er wollte die ganze Zeit keinen Kontakt zu Frauen. Letztens meinte er zu mir, dass er mich zwar noch sehr liebt, aber nicht mehr so sehr wie am Anfang. Und jetzt will er intensiveren Frauenkontakt? Aber alles nur auf "freundschaftlicher Basis"??

Für mich hört sich das einfach nur an nach Hintertürchen offen halten.

Er meinte andererseits er würde mir nie fremd gehen, er wäre nicht so einer. Da wären wohl auf dem Seminar Frauen gewesen die ihn mit aufs Zimmer nehmen wollten, aber das habe er wohl abblockiert.

Ich mein auch wenn er vielleicht nicht mit der nächstgelegenen ins Bett hüpft... wenn man urplötzlich so intensiven Kontakt zu Frauen sucht und ernsthaftes Interesse an ihnen zeigt finde ich das schon auffällig.

Oder übertreibe ich vielleicht einfach nur? Was würdet ihr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?