Bin ich die einzige die sich irgendwie vom Leben gemobbt fühlt😂😭?

Ich liebe das Leben und mich selbst hab aber irgendwie das Gefühl, das es mich hasst. Es passieren nämlich immer so richtig depremierrende Dinge in meinem Leben(vorallem in den letzten Jahren). In den letzten 4 Jahren sind meine Familie und ich 4 mal umgezogen und ich hab 4 mal die Schule gewechselt und alle meine Freunde verloren. Jetzt wollen wir nicht mehr umziehen und ich dachte alles wird wieder normal. Dann aber haben meine Eltern beschlossen meinen Hund zu meinem Onkel nach Rumänien zu bringen, da wir nicht mehr genug Platz für ihn hatten(keine Sorge mein Onkel hat einen riesigen Hof und liebt Hunde über alles). Das war richtig schlimm für mich, obwohl ich wusste,dass er jetzt viel glücklicher ist. Nunja Ich bin dann irgengendwann drüber hinweg gekommen und alles war gut. Bis meine Tante Brustkrebs während ihrer Schwangerschaft bekommen hat. Das Baby hat sie dann zum Glück gesund auf die Welt gebracht und sie macht nun eine Chemotherapie. Wenn das nicht genug wäre ist mein Ur-Opa letztens gestorben. Ich hab niemals aufgehört ans Gute zu glauben, doch solange zweifle ich daran, dass ich für immer stark bleiben kann und meine Familie egal wie schlimm es ist zu ermutigen weiter zu machen und sie jeden Tag zum Lachen zu bringen. Ich weiss nicht warum aber manchmal habe ich das Gefühl, dass das Leben will, dass ich zusammenbreche und schwach werde. Bis jetzt es das nicht geschafft aber ich weiss nicht was es mir als nächstes bringt.... So erstmals krass, dass du dir jetzt meinen Roman durchgelesen hast. Ich bin übrigens 14 und frage mich ob es anderen genauso geht wie mir und ob es normal ist, dass ich immer ich so optimistisch und fröhlich bin....

...zur Frage

Höre dir mal das Hörbuch von Frank Wilde an „Pass auf was du denkst“ Er ist seit Jahrzehnten deutschlands bester Mentaltrainer und behandelt genau dieses Thema. Auf Audible kannst du dir das erste Hörbuch kostenlos laden.

Und ja, mir geht es genauso, nur um einiges schlimmer. Glaube mir, das ist noch nicht ansatzweise der Höhepunkt von Unglück.

...zur Antwort

Verkorkste Familie?

Also, hier die Umstände:

-meine Eltern sind seit ca. 3 Jahren getrennt, meine Mutter hat einen neuen Mann, den ich sehr mag, mein Vater wohnt/arbeitet in Berlin

-ich und meine Schwester sehen unseren Vater nur ein Mal im Monat, aber wir sind telefonisch in Kontakt, haben oftmals in den Ferien oder an Wochenenden schöne Erlebnisse, auch mit der restlichen Familie

-meine Mutter und ihr Mann verdienen zusammen sehr gut, mein Vater hat nicht so viel Geld, künmert sich aber um unsere Bedürfnisse, macht uns auch mal Freuden, wie Urlaub, Weihnachtsgeschenke, auch wenn wir Weihnachten nicht immer zusammen verbrigen, etc

-mein Vater kommt aus schwierigen Verhältnissen, sein Vater war spielsüchtig, aggresiv, etc.

-meine Mutter kommt aus guten Verhältnissen, sie hat viel Kontakt zu ihrer Familie, mein Vater nur mit seinen Geschwistern und seiner Mutter, er versucht aber oft auch die Familie zusammen zu bringen

-meine Schwester streitet sich gelegentlich mit meiner Mutter, wegen kleinen Dingen und ihrer manchmal frechen Art, aber sie liebt sie

-generell hatte ich eine schöne Kindheit mit vielen Urlauben, Liebe, Sicherheit, Mangel an Nichts

-trotzdem gab es auch eher unschöne Dinge, die hängen geblieben sind, meine Eltern haben sich oft gestritten und haben fast nur wegen uns zusammen gelebt, also mir und meiner Schwester, was dann auch zur Scheidung führte, aber mittlerweile verstehen sie sich wieder besser

-auch heute habe ich zwei Eltern, die mir zeigen, dass sie mich lieben, die ein offenes Ohr haben, helfen mir in Lebenslagen, geben mir ihren Rat, etc.

Trotzdem, vielleicht auch wegen der Pubertät, stelle ich mir solche Fragen, oder auch, ob ich eine schöne Kindheit hatte, etc.

Jetzt wollte ich eure Meinung dazu wissen. Ist sowas eine verkorkste Familie? Auch wegen dem wenigen Kontakt zum Vater, bzw. wenigen persönlichen Kontakt, wir telefonieren, schreiben ja oft. Wenn das eine normale Familie ist, wie ist dann eine verkorkste?

...zur Frage

Nein eine normale Familie.

...zur Antwort

Anstatt dich selbst zu verletzen.....wäre es doch viel sinnvoller sich zu verweigern und die Note 6 in dieser Disziplin zu bekommen.

Das war zumindest unsere Methode vor 15 Jahren in der Schule. Geschadet hat es meinem beruflichen Werdegang zumindest nicht dass ich mich verweigerte über Böcke zu springen. Ich hatte ja auch nicht vor Turnerin zu werden.

...zur Antwort

Auf die schnelle kannst du momentan Ibuprofen nehmen. Das ist ein Entzündungshemmer und Schmerzmittel. Aber vor Allem geht es darum dass es gegen die Entzündung wirkt und es abschwillt und dein Zahn wieder fest wird. Zermahle die Tablette und streiche das Pulver direkt auf die Stelle und spüle mit Wasser durch, dann hilft es besser. Und morgen früh dann zum Zahnarzt.

...zur Antwort

Ich glaube wenn du weniger als 2 Wochen gearbeitet hast, kannst du eine außerordentliche Kündigung bekommen.

Die 6 Wochen zählen für den AG weiter wenn du wegen der selben Krankheiten wieder eine AU bekommst.

...zur Antwort

Angenommen es gibt Geister, warum sollte sie dann wieder dort auftauchen von wo sie weg wollte. Und beim Nachbarn nochdazu.

...zur Antwort

Würdest du eine halbe Stunde darüber nachdenken...aber bei 2 Sekunden, unbedenklich bzw. normal.

...zur Antwort

Bei dem Durcheinander könnte das natürlich sein. Das waren ja schon einige Einnahmefehler.

Möchtest du denn ein Kind oder nicht? Denn wenn du eines möchtest hättest du ganz auf Verhütung verzichtet, und wenn du keines möchtest, dann wären dir zumindest nicht so viele Einnahmefehler passiert.
Abtreibungen sind nämlich nicht gerade rosig, vor Allem nicht für den Fötus. Die Gynefix wäre eine sichere Variante, hormonfrei aber sichere als die Pille, und vor Allem muss man an keine Einnahmen denken.

...zur Antwort

Soweit ich weiß sind das die Geschmacksknospen und es ist sogar normal, sie sehen aus wie Bläschen. Normalerweise sieht man die nur nicht weil sie sehr weit hinten sind.
Aber ich bin kein Mediziner drum kann ich das nicht sicher sagen.

Was ich dir sagen kann, die Begründung „Stress“ ist absolut dämlich und wundert mich dass sowas von einem Arzt kommt, geh am Besten zu einem anderen Arzt oder zum HNO!
Sind deine Mandeln geschwollen?
Hast du Schmerzen im Hals und wie tief gehen diese?
Wenn dir ein Arzt nichts verschreibt, dann probiere Angocin, das ist ein natürliches Antibiotikum. In der Apotheke gibt es auch Rachensprays, die beruhigen den Hals und haben eine desinfizierende Wirkung. Wahlweise kann man auch Salbeitee oder Ingwertee trinken. Hilft sehr gut bei Entzündungen. Und last but not least, Ibuprofen ist auch ein Entzündungshemmer.

...zur Antwort

Nein das hat jeder mal.
Die Frage ist nur wie häufig.
Mach dir keine Sorgen, das Leben wird später so umfangreich, dass du gar nicht mehr dazu kommst, oder dir darüber Gedanken zu machen.

...zur Antwort

Du bist nicht schwanger.
Du bist jugendlich und da kann sich hin und wieder die Periode verschieben. Kondome sind sehr sicher. Sie schützen vor Schwangerschaften und Geschlechtskrankheiten.

Bei einem gesunden Paar mit Kinderwunsch besteht pro Zyklus etwa „nur“ eine 30%-ige Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft. Man bedenke, diese verhüten überhaupt nicht.
Du benutzt Kondome und er hatte nichtmal einen Orgasmus in dir, wie solltest du also schwanger sein, so schnell wird man nicht schwanger.
Zumal deine Fruchtbarkeit als Jugendliche noch vermindert ist. Auf dem Höhepunkt liegt sie mit 21 Jahren.

Du bist also nicht schwanger.
Du solltest dich über andere Methoden zur Verhütung informieren, die Gynefix wäre eine gute Variante. Sicherer als die Pille, kein Eingriff in dein natürliches Hormonsystem, und du musst nichts beachten wie die Einnahme einer Pille und was zu tun ist bei vergessener Einnahme, Durchfall, übergeben, Antibiotika, etc. pp.

...zur Antwort

Ja, wenn du es ihm erklärst dann versteht er das. Kommunikation ist das A und O.

...zur Antwort

Was darf das Jugendamt und was nicht?

Hallo leider haben ich und eine bekannte von mir das Jugendamt am Hals und auch die Lebenshilfe

sie aufgrund ihres Exfreundes und ich aufgrund lügen die jemand über mich und meinen Freund verbreitet haben unsere Babys haben keinen großen alters unterschied, wir beiden waren, bis vor kurzem noch in einer Pkip Gruppe die 1x in der Woche früh morgens war

diese war in einem sehr kleinen Raum und nicht ganz so wie man es vom Pkip kennt

wir beide haben uns dazu entschieden unsere Kinder Später nicht in den Kinderraten/Kita zu stecken (gleich geht bestimmt wieder die Diskussion los) wir müssen beide 1x in der Woche zu einem Treff wo unsere Kinder gewogen und gemessen werden und an einem anderen Tag in der Woche kommt immer jemand von der Lebenshilfe zu uns nach Hause bei mir an einem anderen Tag als bei meiner bekannten und das auch sehr früh der Treff ist eher Mittags jedoch müssen wir immer Pünktlich dort sein und auch immer an dem Tag, in dem die Lebenshilfe 1x in der Woche kommt zu Hause sein da unser Pkip Kurs fast zu Ende ist sollen wir vom Jugendamt aus uns A einen neuen Suchen, oder B an bestimmten Tagen von 08:00 – 10:00 zu so einem Treff/Café was von der Lebenshilfe geführt wird das ist auch eine Art Treff für Mütter mit Kindern da wir aber beides nicht wollen, da Pkip Kurse auch nicht gerade günstig sind und die Kinder sich mehr oder wenig nicht mit den anderen Beschäftigen und mehr zu den Eltern geht als zu den anderen Babys und diese sich bloß anstarren und gerade das Kind meiner bekannten die mehr oder wenig sehr oft am Heulen ist, und zu so etwas nie Lust hat. Kommen wir nun zu der eigentlichen Frage darf das Jugendamt uns dazu zwingen ich meine ja das Recht auf Erziehung liegt bei den Eltern gesetzlich und wir fühlen uns da sehr überwacht.

...zur Frage

Dann geht ihr eben einmal wöchentlich zur Gewichtskontrolle. Eventuell klappt das auch beim Kinderarzt.

...zur Antwort

Ist es sehr gruselig unheimlich und gefährlich nah am Wald oder am Friedhof oder einsam auf dem Land zu wohnen?

In meinem Ort gibt es viele Reihenhäuser und Einzelhäuser in ganz verschiedenen Lagen und manche direkt an Wäldern und Friedhöfen. Ich mag Grusel und gemütliche Filmeabende, Partys, Feiern wie Halloween und Weihnachten zb wo man mit Familie und Freunde zusammenkommt und wenn es Herbst und Winter ist und draußen lange dunkel, kalt, neblig diese gemütliche Stimmung wenn man abends heimkommen kann und dann gemütlich machen im Haus. Und wie ist es wenn man ganz am Rand eines Ortes wohnt mit Wäldern und Feldern zb gleich am Haus wie auf dem Land oft auch auf Bauernhöfen oder in einem kleinen abgelegenen Dorf wo man nur mit dem Auto hinkommt und im Winter bei starkem Schneefall die Straße zu ist und man im Haus ganz einsam ist und abgeschnitten aber man gute Nachbarn hat und alle sich kennen

und man die Nachbarn auch abends einladen kann zum Essen und Fernsehen zb Nachbarskinder. Und man eben nachts vom Fenster den Wald oder Friedhof sieht.

Ist das besonders gruselig und spannend und ist es gefährlich zb wegen Einbrechern, Tieren zb also es ist schöner als in der Stadt für Kinder vor allem auf dem Land leben dort besser weil sie raus in die Natur können und was erleben und auf dem Land spielen auch Kirche, Schule, Familie, Freunde, Nachbarn eine wichtige Rolle weil man viel besser zusammenhält usw

Also wie wäre es in so einem einsamen Haus zu wohnen?

...zur Frage

Nope ist nicht gefährlich.
Allerhöchstens gruselig xD
Unser Haus steht mit nur 4 anderen Häusern etwa 10 km weit weg von einer Kleinstadt. Drumherum sind lediglich Felder und 2 Wälder. Grade im Herbst hüllt der Nebel das ganze Haus ein, das ist schon...ein bisschen gruselig. Gibt auch Füchse, Wildschweine und Rehe und wenn es still ist und bei Nebel sind sie unterwegs. Im Garten sieht man rein gar nichts mehr, wie eine weiße Wand aus Nebel. Die Geräusche hört man aber, knacken auf dem Boden oder Eulen bzw. Käuzchen. Halloween Deko braucht man also schonmal nicht, das macht schon das ganze Ambiente drumherum lol
Aber man gewöhnt sich daran. Und wenn man nachts zur Arbeit muss oder spät heimkommt, hab ich eine Ratsche dabei. Das ist so ein Krachmacher da nimmt alles reiß aus, sind ja Fluchttiere. Und ich stehe mit meinen 1,56 und 45 Kilo Kampfgewicht trotzdem in der Nahrungskette ganz oben 😉

Und vor einem Friedhof braucht man keine Angst haben, liegen ja eh bloß Tote rum die tun dir nichts. Früher oder später liegen wir da auch nachdem wir alle nicht ewig leben, also so what 🤷‍♀️ Und dank vodafone hat man auch am A**** der Welt Top Internet.

...zur Antwort

Ex Freundin soll Wohnung behalten dürfen, aber wie?

Hallo

Wohne mit der Ex zusammen die schwanger von mir ist. Ich mag Sie nicht mehr und habe auch auf das Kind keine Lust. Weder es zu sehen noch zu erziehen noch sonst irgendwas. Aber sie soll die Wohnung hier bekommen in der wir momentan Leben. Sie sucht seit Monaten schon eine aber findet keine. Im Februar ist Geburtstermin. Die Wohnbau sagt sie hat kein Recht darauf hier wohnen zu bleiben wenn ich meinen Mietvertag kündige aber wir stehen beide drin. Wie kann ich das bewerkstelligen dass sie auf jeden Fall hier bleiben darf? Wie ist mir völlig egal. Ich habe keine Wohnung aber bin lieber Obdachlos als hier zu sein wenn das Kind auf die Welt kommt. War schon mal zehn Monate Obdachlos. Weiß also dass ich das schaffe und was auf mich zukommt. Habe Ptbs, Depressionen und Zwangsgedanken. Bin bei ein paar richtig üblen Menschen aufgewachsen und habe davon einen Schaden fürs Leben erhalten. Bin nicht mehr heilbar, 50% Schwerbehindert. Bin seit über 20 Jahren in Therapie und war bei insgesamt acht Therapeuten. Ich wäre kein guter Vater und sie wollte das Kind unbedingt haben und ja vorher nachdenken bla bla. Ist jetzt eben so. Mir ist jedes Mittel recht dass Sie diese Wohnung mit Sicherheit behalten darf. Von mir aus verzähl ich dem Jugendamt dass ich die Fantasie habe das Kind zu schlagen oder schlimmeres, so dass ich gehen muss. Damit wäre mir auch der Umgang mit dem Kind versagt worüber ich sehr froh wäre. Frauenhaus ist keine Option ich würde ihr nie etwas tun. Sie hat Haustiere die Sie liebt und dann müsste ich auf diese aufpassen wenn Sie ins Frauenhaus muss. Wäre ok aber dass muss sie einfach nicht. Keine Frau sollte da rein müssen. Dürfte Sie bleiben wenn ich sterbe? Da depressiv habe ich öfter mal den Wunsch zu sterben und dass wäre dann mal ein richtig guter Grund. Die Wohnung ist perfekt. Badewanne, Balkon, 50m2 2 Zimmer, Grösse Küche. Die Katze hat sich an die Umgebung gewohnt. Spielplatz vor der Tür. Und noch ein paar Sachen. Ich fände es schön wenn er hier aufwächst. Naja, vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Irgendwie scheint dir ja deine Freundin und dein Kind nicht ganz egal zu sein wenn du Wert darauf legst dass sie in der Wohnung bleiben kann und einen Spielplatz vor der Tür hat.

So schlimm sind Kinder nicht wie du dir das ausmalst. Die ersten 1,5 Jahre sind etwas anstrengender, vor Allem die ersten 3 Monate, aber danach wird das im Prinzip ganz locker flockig und zur großen Freude. Mit wenigen Tricks schreien und weinen Babies nichtmal viel. Das A und O ist das Bäuchlein im Uhrzeigersinn zu massieren, denn sie haben am Anfang Bauchweh weil der Darm noch nicht entwickelt ist. Ansonsten hilft auch ein kleiner Reiseföhn um den Bauch zu föhnen, immer die Hand dabei lassen damit es nicht zu heiß wird am Bauch, und idR hören sie sofort auf zu schreien, weil das gut tut. Und ansonsten wollen sie ihre Milch, schlafen und gekuschelt werden oder spazieren gehen. Recht viel mehr bedarf es nicht. Es ist nur ein Baby und kein Monster. Probiere es doch wenigstens mal. Vielleicht denkst du ganz anders wenn du das kleine Bündel im Arm hast.

Solltest du dein Kind wirklich verletzen wollen, halte dich fern und hinaus mit dir, du brauchst nicht das fortsetzen was deine Eltern machten. Der kann sich noch nicht wehren, der kann noch nichtmal seinen Kopf selbst halten.

...zur Antwort

Dieses Phänomen tritt hauptsächlich bei Jugendlichen auf. Und zu bestimmten Uhrzeiten sind hier hauptsächlich Jugendliche unterwegs.

...zur Antwort