Mein dLAN schwankt extrem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das liegt daran, dass die Stromleitungen verschiedener Etagen meist verschiedene stromführende Adern der Hausanschlüsse nutzen und damit durch Sicherungen getrennt sind.

PowerLAN über mehrere Etagen zu betreiben ist deshalb schwierig. Teste andere Steckdosen, eventuell funktioniert es dort besser.

Sinnvoller wäre bei solch massiven Störungen im PowerLAN, stattdessen ein LAN-Kabel zu verlegen oder alternativ WLAN zu nutzen und dieses durch Dual-Band-Repeater zu erweitern.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Stromkabel sind nur bedingt als Datenleitungen geeignet und wie gut das konkret funktioniert hängt von sehr vielen Faktoren ab. Je mehr Kabel zwischen dir und deinem Host-Stecker liegen desto schlechter wird das signal. Sicherungen (und vor allem RCD Module) verschlechtern das Signal (und somit deine Verbindung) zusätzlich. Die Werte die auf der Packung angegeben sind schaffe die nur wenn sich sich in der Gleichen Mehrfachsteckerleiste befinden ohne zusätzliche Verbraucher.

Günstige Netzteile und alte Geräte mit Motoren haben ebenfalls einen verschlechternden Effekt auf das Signal da sie das Leitungsnetz mit Hochfrequenten Störungen zumüllen.

DLAN ist nicht so ein Shared-Medium, es schwankt auch durch die Interferenzen, welche sich im Medium aufhalten. Je nachdem welche Haushaltsgeräte dran sind oder sonst noch wer auf den Stromleitungen DLAN nutzt. Empfehle Dir lieber irgendwie doch ein Kabel zu verlegen.

mathis2003 27.08.2017, 23:24

Nur ich benutze das dlan 1person! 1steckdose😭

0
poldiac 27.08.2017, 23:27
@mathis2003

vllt. noch andere Leute im Haus. Wobei meist an den Stromzählern eine Trennung erfolgt. Du wirst Dich immer wieder ärgern, ändern kannst da wohl nix. Setze lieber auf Ethernet (Netzwerkkabel).

0
Peppie85 28.08.2017, 05:38
@mathis2003

ich glaube du hast nicht ganz verstanden, was poldiac meinte... immer mehr geräte, besonders mit billigen, einfach aufgebauten schaltnetzteilen z.B. LEDs oder Energiesparlampen verursachen netzstörungen, die den datenfluss der DLAN signale stören. man könnte mal versuchen, in der verteilung einen sogenannten phasenkoppler einzubauen bzw, einbauen zu lassen, aber eine garantie dafür dass es dadurch besser wird gibt es nicht. hier ist es unter umständen weniger geldaufwand in der tat ein kabel verlegen zu lassen

lg, Anna

0
mathis2003 27.08.2017, 23:48

um diese Uhrzeit ist der Ping unverändert bei 17

0
mathis2003 27.08.2017, 23:48

aber vor 2std ging gar nichts

0
mathis2003 27.08.2017, 23:49

könnte es das Problem sein das die 2afpater soweit voneinander eingeben sind

0

Tja, diese "Steckdosenrouter" sind - meines Wissens nach - bestenfalls zeitweilige Notlösungen!

Hast du die Dinger direkt an der Steckdose oder an einer mehrfachsteckdose?

mathis2003 27.08.2017, 23:24

direkt dran

0

Ist normal. Stromkabel sind einfach nicht gebaut, um Daten zu übertragen.

mathis2003 27.08.2017, 23:30

aber bei meinem Freund funktioniert es problemlos

0
kernash 27.08.2017, 23:55
@mathis2003

Nur weil es bei deinem Freund funktioniert muss es bei dir nicht auch funktionieren. Auf dem Stromnetz sind jede Menge Störungen, da kann man Glück oder Pech haben.

0
Userhm 29.08.2017, 16:46
@kernash

Soll er sich doch einen Repeater zulegen, den aufdrehen und die Nachbarschaft hat freies WLAN- oder tatsächlich das sinnvolle tun- ein Kabel legen, wenn es geht...

0

Was möchtest Du wissen?