Man unterscheidet zwischen oder ohne zwischen?

4 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Man unterscheidet zwischen kurz- und langfristigen Auswirkungen.
ODER,
Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen.

Ich finde, der zweite Satz hört sich falsch an.

Wenn ich höre "Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen", dann warte ich automatisch, bis der Sprecher sagt, von was man diese Auswirkungen unterscheidet. Beispiel:

Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen von mittelfristigen Auswirkungen.

Kein ernsthafter Pilzratgeber würde warnen:

Man sollte Pfifferlinge und Knollenblätterpilze unterscheiden!

Der Lernende würde sofort denken "Von was? Von den Fliegenpilzen, wahrscheinlich!", und dann die Knollenblätterpilze verspeisen.

Jeder Pilzratgeber, der um dein Leben besorgt ist, würde dich also besser so warnen:

Du musst immer zwischen Pfifferlingen und Knollenblätterpilzen unterscheiden!

Nun zum Stil und zur These: "Soviel Zeit muss sein!":

  • Man unterscheidet zwischen kurz- und langfristigen Auswirkungen.
  • ODER:
  • Man unterscheidet zwischen kurzfristigen und langfristigen Auswirkungen.

Die Zusammenziehung "kurz- und langfristigen" ist dazu da, alles zusammenzufassen, was sich darunter subsummieren lässt - also, was zusammengehört, und nicht, was unterschieden werden muss. Beispiel:

Die kurz- und langfristigen Anlagen werden von Abteilung A betreut, die mittelfristigen Anlagen hingegen von Abteilung B.

Wobei hier noch ein kleiner Fehler vorliegt: Jedes Subjekt erhält einen Artikel, wenn keine Masse gemeint ist. Also:

Die kurz- und die langfristigen Anlagen werden von Abteilung A betreut, die mittelfristigen Anlagen hingegen von Abteilung B.

Gruß aus Berlin, Gerd

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Magister Amerikanistik, Journalist, Buchautor, Lektor
Man unterscheidet zwischen kurz- und langfristigen Auswirkungen.
Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen.

Beide Sätze sind richtig und kommen auch häufig vor. Beachte, daß im ersten Satz nach zwischen ein Dativ steht, im zweiten Satz aber ein Akkusativ gebraucht wird.

Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit, wie man dasselbe sagen kann:

Man unterscheidet kurzfristige Auswirkungen von langfristigen Auswirkungen.

In diesem Satz stehen die kurzfristigen Auswirkungen im Akkusativ, und die lang­fristi­gen im Dativ, daher kann man keine Serialisierung verwenden und muß den gan­zen Bal­last wiederholen, was den Satz unbeholfen klingen läßt. In anderen Fäl­len ist das aber eine brauchbare Alternative:

Man unterscheidet zwischen Mäusen und Menschen
Man unterscheidet Mäuse und Menschen
Man unterscheidet Mäuse von Menschen

Inhaltlich bedeuten sie ziemlich dasselbe; die ersten beiden Varianten lenken den Fokus auf den Unterschied, die dritte auf den Vorgang des Unterscheidens.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

TomRichter  19.06.2021, 14:19

Man unterscheidet kurzfristige von langfristigen Auswirkungen

2
indiachinacook  19.06.2021, 14:20
@TomRichter

Ja, das geht, aber das -fristig kann man nicht so wie bei den anderen beiden Beispiel ausklammern.

1

Der zweite hört sich mehr danach an, dass es sich um eine gebräuchliche oder offizielle Einteilung handelt, also um wohl definierte Gruppen. Das ist aber nur eine Nuance.

Von Experte Miraculix84 bestätigt

Beide sind richtig, der zweite Satz hört sich besser an.


XY1235 
Beitragsersteller
 18.06.2021, 21:14

okay danke :)

0
GerdausBerlin  19.06.2021, 02:47

Ich finde, der zweite Satz hört sich falsch an.

Wenn ich höre "Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen", dann warte ich, bis der Sprecher sagt, von was er diese unterscheidet. Beispiel:

Man unterscheidet kurz- und langfristige Auswirkungen von mittelfristigen Auswirkungen.

Aber ich glaube, das schreibe ich lieber oben hin als Antwort ;-)

0