Ich bin vor 5 Tagen mit Pfizer geimpft worden und habe es gerade für dich ausprobiert: ES FUNKTIONIERT!

...aber nur wenn entweder die Nadel noch im Arm steckt oder man einen Tropfen Sekundenkleber auf den Magneten schmiert.😉

VG

...zur Antwort

Hier steht, dass die Wirksamkeit der Substanz nicht nachgewiesen werden konnte und dass Flaschen wie deine ab dem 27.11.20 nicht mehr verkauft werden dürfen:

https://simmchem.com/2019/e-2019-1959/

=> Ob es ungesund ist, geht daraus leider nicht hervor. Vermutlich sind die potentiell übertragbaren Mengen dieser Substanz aus der Beschichtung in dein Getränk zu vernachlässigen. Aber da die Flasche eh nicht die versprochene Wirkung zeigt, würde ich sie entsorgen und auf ein herkömmliches Produkt setzen. Dabei kannst du nichts verlieren. 😉

VG

...zur Antwort

Zu fallat:

Die Worte ne und ut haben im Lateinischen immer den Konjunktiv dabei. Im Deutschen benötigen jedoch Finalsätze (damit/um...zu) und Konsekutivsätze (dass/sodass) keinen Konjunktiv.

Zu vitarit:

Das ist eine indirekte Frage, die von quanta abhängt. Indirekte Fragen stehen im Lateinischen immer mit Konjunktiv. Im Deutschen ist das eher unüblich.

VG

...zur Antwort

Hier steht die Reaktion, die du suchst:

https://www.seilnacht.com/Chemie/ch_zncl2.html

Du hast unten "Schule" als Thema stehen. Mit dem Chemie-Schulwissen kann man diese Reaktion nicht erklären. Das gebildete Molekül ist ein Oktaeder, dessen Aufbau man nur verstehen kann, wenn man sich intensiver mit dem Thema Komplexchemie beschäftigt.

Eine entsprechende verständliche Einführung dazu kann ich dir hier aber nicht mal schnell hintippen.

Wenn du noch zur Schule gehst, hak' es als Ausnahme ab. Wenn du dich tiefergehend dafür interessierst, mach eine neue Frage zu Literaturempfehlungen zum Thema Komplexchemie auf. Dann suche ich dir m morgen, falls ich Zeit habe, ein paar Bücher raus.

VG

...zur Antwort

Horrens, horrentis = PPA von horrēre

Es wird dekliniert wie

Laudans, laudantis = PPA von laudāre

und dessen Deklination findest du hier: https://lateinon.de/grammatik/ppa/

...zur Antwort

Katalyse ist, wenn du die Alpen überqueren willst und dir plötzlich jemanden einen Tunnel drunter durch anbietet:

Der Start und das Ziel sind identisch, nur der Weg ist energiesparender. => Du kommst schneller zum Ziel. Solche Tunnel sind ungeheuer praktisch, allerdings selten zu finden.

Das Edukt und das Produkt sind identisch, nur der Reaktionsmechanismus benötigt weniger Aktivierungsenergie. => Die Edukte reagieren schneller zum Produkt. Solche Katalysatoren sind ungeheuer praktisch, allerdings selten zu finden.

Hilfreich?

...zur Antwort

Hier kannst du dir - exemplarisch für Niedersachsen - die Lehrpläne des Faches Musik herunterladen:

https://cuvo.nibis.de/cuvo.php?skey_lev0_0=Dokumentenart&svalue_lev0_0=Kerncurriculum&skey_lev0_1=Schulbereich&svalue_lev0_1=Sek+I&skey_lev0_2=Fach&svalue_lev0_2=Informatik&fulltextsearch_lev0_ov=&skey_lev0_0_ov=Dokumentenart&svalue_lev0_0_ov=Kerncurriculum&skey_lev0_1_ov=Schulbereich&svalue_lev0_1_ov=Sek+I&skey_lev0_1002_ov=Schulform&svalue_lev0_1002_ov=&skey_lev0_2_ov=Fach&svalue_lev0_2_ov=Musik&p=search

Wie du siehst, macht der Instrumentalunterricht nur einen kleinen Teil des Bildungsbeitrages des Faches Musik aus. Aber auch die anderen Inhalte sind verbindliche Unterrichtsinhalte.

Vermutlich sind andere Mitschüler, die kein Instrument spielen, froh, dass sie auch mal die Chance haben, in Musik mitreden zu können. 😉

Schlussendlich ist es wie in jedem Fach: Es ist normal, dass man nicht alle Themen "mag", auch wenn es das eigene Lieblingsfach ist. Geht mir in meinen beiden Unterrichtsfächern genauso.

Denn immer wenn ich Musik machen möchte, denke ich an den trockenen Musikunterricht.

Das ist jetzt, auch wenn es hart klingt, persönliches Pech. Probier doch, an etwas Anderes zu denken - eine Blumenwiese, Mathematikunterricht oder was auch immer dich erfreut.

Dient der Musikunterricht nicht dafür, damit wir uns entfalten können?

Nee, der Musikunterricht ist eines von vielen Fächern, das dich im Idealfall am Ende zum Abitur führt. Musizieren allein reicht da nicht. Theorieinhalte gehören auch dazu.

VG

...zur Antwort

Kannst du noch einmal konkretisieren worum es geht? Bundesland? Schule?

In der Oberstufe in Deutschland gibt es kein klassisches "Sitzenbleiben". Es gibt halt eine Maximalanzahl an Unterkursen, die man in Q1 und Q2 einsammeln darf. Wenn man diese Anzahl überschreitet, wird man am Ende der 13 nicht zum Abitur zugelassen.

Deswegen ist es manchmal taktisch klüger, die 12 zu wiederholen, wenn man da schon viele Unterkurse eingesammelt hat. Aber sitzenbleiben kann man nicht. Erst recht nicht, wenn es nur ein einziger Unterkurs ist.

VG

...zur Antwort

Also eigentlich ist diese "Kontinuität von Transformierem und Objekt, in das transformiert wurde" ein zentrales Merkmal ALLER Ovid-Metamorphosen.

Wobei ich konkretisieren muss, dass es sich nicht immer um optische, sondern manchmal auch um andere Merkmale handelt.

Hilft dir das weiter?

...zur Antwort

Ich will dich nicht enttäuschen, aber wir haben Mai. Ein Wechsel geht maximal 2 Monate nach Beginn der Fremdsprache. Du hast Latein jetzt mindestens seit September 2020 (8 Monate); da ist ein Wechsel leider nicht mehr möglich. Dazu hast du zu viele Französischstunden verpasst.

AUSWEGE:

Du kannst höchstens, wenn du Latein in Klasse 8 begonnen hast, freiwillig sitzenbleiben und dann noch einmal neu wählen.

Ansonsten: Nachhilfe nehmen, Vokabeln lernen und dann Augen zu und durch!

Oder du wechselst die Schule: An einer Realschule gibt es kein Latein.

VG

...zur Antwort

Was hast DU denn davon, wenn ICH deine Übung mache?

Wenn du es nicht kannst, tipp die Formen einfach bei www.frag-caesar.de ein und lies die richtige Form ab. Aber eigentlich sollte man das auch selbst können. Sonst wird das in Latein in der nächsten Klasse kritisch. Viel Erfolg!

VG

...zur Antwort

Moin,

die Regelstudienzeit für ein Lehramtsstudium (LA Gym) liegt bei 10 Semestern (= 5 Jahre) und dann kommen noch einmal 1,5 Jahre Referendariat dazu. Die meisten brauchen etwas länger als die Regelstudienzeit. Man kann es aber vielleicht auch in 9 Semestern schaffen, wenn man sich den Stundenplan vollpackt. Eine Freundin von mir hat sich im Sportstudium verletzt. Schwupps dauerte ihr Studium 2 Semester länger. Denn es gibt ja in Sport die praktischen Prüfungen. Du siehst: Eine exakte Prognose ist da nicht möglich.

Den Abischnitt musst du für jede Uni googeln. Der wird aber jedes Semester neu festgelegt. Gib einfach "NC Lehramt Uni XY" bei Google ein. Ich habe das jetzt für dich für die Uni Hamburg gemacht: Sport: 1,8 Deutsch: 1,4 . Bei Sport gibt es bei manchen Unis vorher auch einen Eignungstest.

Du musst neben deinem persönlichen Interesse auch die Einstellungsaussichten und den Berufsalltag im Auge haben.

Die Einstellungsaussichten sind aktuell mit De/Sp eher so 3-4. Google dazu, wenn du in der Oberstufe bist, noch einmal nach "Einstellung Lehramt + dein Bundesland". Die Länder veröffentlichen regelmäßig Prognosen ihres Bedarfs.

Berufsalltag: Sport ist später an der Schule ganz angenehm. Aber mit Deutsch musst du später furchtbar viele Aufsätze korrigieren und hast auch oft die Klassenlehreraufgaben an der Backe. Das solltest du dir noch einmal überlegen; auch im Hinblick auf die Einstellungsaussichten. Exzellent sind die Aussichten aktuell mit: Ku, Mu, If, Ph, Sn. Und ganz gut sieht es auch aus für Ma und Ch. Diese Fächer sind vom Korrekturaufwand übrigens auch alle besser als De. Wäre da was für dich dabei?

VG

...zur Antwort

Die Citronensäure hat sogar drei saure Protonen. Aber um als Säure reagieren zu können, muss sie die irgendwie loswerden. Genau das macht ja eine Säure aus.

Hat das deine Frage beantwortet?

VG

...zur Antwort

Schlecht ist nicht das Gegenteil von Perfekt. Dann ist das Ergebnis der Abstimmung schon vorher klar, denn "perfekt" wird niemand anklicken. Diese Auswahlmöglichkeit hättest du quasi auch weglassen können.

Wenn du einen objektiven Eindruck erhalten willst, solltest du nach Schulnoten abstimmen lassen oder gleichwertige Auswahlmöglichkeiten in beide Richtungen anbieten.

...zur Antwort

Wenn man das mal ohne Kenntnis von Modell und Fahrstil grob abschätzt, wird man bei einem älteren PKW bei 0,10€ bis 0,15€ an Benzinkosten pro Kilometer landen. Bei Diesel ist es etwas günstiger.

In der Praxis müsste man allerdings die Betriebskosten (Abnutzung, Anschaffung, Werkstatt, Steuern, Versicherung) noch dazuaddieren. Deswegen ist die bloße Betrachtung der Spritkosten je Kilometer nur bedingt aussagekräftig.

...zur Antwort
Wandelt der Körper Zucker in Wasser um?

Ja, das ist richtig.

=> Je 30g Zucker entstehen durch Stoffwechsel 18g Wasser und 44g CO2.

Ich bezweifle allerdings, dass der Effekt so groß ist, dass du da einen deutlichen Unterschied spürst. Denn wenn man das einmal hochrechnet auf ein ganzes Paket Zucker (1kg): Wenn du das komplett futtern würdest - ziemlich unrealistisch😉 - , entstünden "nur" 600g (also 600ml) Wasser.

Wenn der deutliche Unterschied, den du wahrnimmst, nicht eingebildet ist, tippe ich eher darauf, dass du Lebensmittel mit einem hohen natürlichen Wasseranteil zu dir nimmst. Das ist z.B. alles, was deine Einkaufstüte zum Reißen bringt: Quark, Joghurt, Obst,... Du musst darüber hinaus auch bedenken, dass es tägliche Schwankungen bei der Wasseraufnahme gibt.

VG

...zur Antwort