Kosten prozentual aufteilen?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Fair 84%
Unfair 16%

19 Antworten

Fair

Ich persönlich finde es fair, wenn beide in etwa den gleichen prozentualen Anteil des jeweiligen Nettoeinkommens zahlen.

Die Hauptsache ist, dass ihr beide euch absprecht und beide mit der dann getroffenen Abmachung einverstanden seid.

Fair

Ich finde so etwas macht man in seiner Beziehung selbst aus. Wenn dein Freund es anbietet und er es sich leisten kann, dann bezeichnet ich das nicht als ausnutzen. Ich persönlich würde vermutlich eher die 50:50 Regelung bevorzugen, einfach weil es mir nicht Recht wäre dass mein Partner wegen mir mehr zahlen muss.

Wenn ihr mit eurer Regelung zurecht kommt, dann ist das doch okay. Du kannst ja auch zum Entgegenkommen anbieten, dass du z.B. 700 € bezahlst.

(Eure Fixkosten sind übrigens für 2 Leute verdammt hoch, wie hoch ist denn eure Miete?)


Rosenmary  19.07.2020, 22:23

Ich finde die auch extrem hoch. Ohne Immobilienkredit.

1
Stellwerk  19.07.2020, 22:22

Durchaus realistisch.. Je nach Stadt und Lage kann eine Wohnung für zwei locker mit 1000€ plus zu Buche schlagen. Lebensmittel hat sie auch genannt, das sind ja dann schon keine Fixkosten mehr.

1
LePetitGateau  19.07.2020, 22:24
@Stellwerk

Deswegen interessiert es mich ja wie hoch die Miete ist ;) Um das Verhältnis abzuschätzen. Ich wohne in einer (teuren) Großstadt mit meinem Partner und komme mit all diesen Kosten, inkl. Lebensmittel nicht mal annähernd dahin. Wenn jetzt die Miete von ihnen 1200 € kostet, dann ist es klar. Wenn die Miete aber nur 800 € sind dann empfehle ich allgemein mal ein Haushaltsbuch. Darauf wollte ich hinaus ;)

2
Fair

Er verdient fast doppelt so viel und übernimmt entsprechend mehr Kosten. Klingt von der Menge her fair. Das muss ja auch nicht ewig so bleiben. Deine Freundin geht das nix an. Wichtig ist, dass Du und Dein Freund mit dieser Regelung zufrieden seid und Ihr keine Forderungen aufbaut.

Fair

Ich finde das Angebot deines Freundes fair. Du solltest es annehmen.

Kosten sollte man immer so aufteilen, dass sich jeder nach seinen Möglichkeiten beteiligt.

Deine Freundin geht das eigentlich nichts an. Vielleicht ist sie sogar neidisch, dass dir dein Freund so ein faires Angebot gemacht hat.


Himmelblau0815  19.07.2020, 22:34

Schöne Antwort! Sehe ich auch so!

4
Unfair

800 Euro kannst Du doch von den 1300 gut zum Haushalt dazugeben, da hast Du imer noch 500 übrig für persönliche Dinge, und Dein Freund bezahlt die übrigen 800 oder 900, die dann fehlen würden. Das wäre eine gerechte Aufteilung Eurer Kosten.


SummerWine96 
Beitragsersteller
 19.07.2020, 22:29

Das hatten wir am Beginn, aber mit Monatskarte, Handyvertrag, Versicherung, etc. habe ich “nur” noch 200 übrig und wir wollen ja auch mal was gemeinsam unternehmen. Deshalb hat er es vorgeschlagen.

2
Liesche  20.07.2020, 12:50
@SummerWine96

Dann kann Dein Freund Dich doch, wenn Ihr gemeinsam etwas unternehmen wollt, lieber dazu einladen, das ist dann nicht ein so festgelegter Betrag für ständige Ausgaben.

0