Catcalling ist auf jeden Fall übergriffig.

Ich empfinde es als verbale sexuelle Belästigung.

...zur Antwort

Es soll so unverbindlich bleiben wie es ist.

Er will sich um deine Gefühlswelt keine Gedanken machen.

...zur Antwort

Ihr habt einen furchtbar primitiven Umgangston miteinander.

...zur Antwort

Gehe mir weg mit dem Kindergartenkram!😅

Das halte ich nicht aus.

...zur Antwort

Ich habe hier ein paar Online-Freunde, mit denen ich mich sehr gerne austausche. 😀

...zur Antwort

Ich finde dein Ansinnen unmöglich:

Du hast die Schuhe getragen, nun behalte sie auch!

Die Schuhe sind getragen nicht mehr verkäuflich!

...zur Antwort

Wie alt seid ihr denn?

Es tut mir sehr leid für euch, dass deine Partnerin das Kind verloren hat.

Eigentlich ist es ein gutes Zeichen, dass sie nach nur einem halben Jahr schwanger wurde.

Wenn ihr beruhigt sein möchtet, dann lass ein Spermiogramm erstellen. Auch deine Partnerin kann sich beim Gynäkologen untersuchen lassen.

Sie könnte auch schon prophylaktisch Folsäure einnehmen.

Ihr könntet ihre Temperatur messen, um den Eisprung besser abzupassen. In der Apotheke gibt es Teststreifen zur Bestimmung der Fruchtbarkeit.

Ich drücke euch fest die Daumen, dass sich euer Kinderwunsch bald erfüllt.

...zur Antwort

Ich denke, unser Erziehungsstil ist für unsere Kinder okay. Wir sind nicht übertrieben streng oder bevormundend. Wir sind tolerant und mischen uns nicht in alles ein.

Wir suchen das Gespräch mit ihnen; sie suchen unseren Rat.

Wir wünschen uns, dass unsere Kinder offene selbständige Menschen werden, die ihren eigenen Weg gehen.

...zur Antwort
Ja

Ich habe das Glück, dass meine Eltern einen eher seltenen Vornamen ausgewählt haben. So treffe ich nicht oft auf Frauen gleichen Namens.

Beim Nachnamen hatte ich weniger Glück: Schon mein Mädchenname war ganz normal und langweilig und der Nachname meines Mannes, den ich angenommen habe, ist es auch: Ich habe bei meiner Hochzeit in dieser Hinsicht also weder gewonnen noch verloren. 😉

...zur Antwort