Könnte ein Mensch einen Affen schwängern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gab eine Mutation die Menschen eine andere Chromosomenzahl beschert hat als Schimpansen. Alle Menschenaffenarten bis auf Mensch, Neanderthaler und Denisova-Menschen haben 24 Chromosomenpaare. Bei diesen 3 Arten gibt es nur 23 paare, Chromosom 2 besteht aus einer Verschmelzung der Chromosome die wir bei anderen Affenarten 2p und 2q nennen. Das allein macht das ganze ziemlich inkompatibel. Außerdem haben sich die Arten über 3 Millionen Jahre lang auseinander entwickelt, das sind einfach zu viele Unterschiede in den Genen...

Menschen und Neanderthaler hatten (bevor die Neanderthaler ausgestorben sind) gemeinsame Nachkommen aber Mensch und heutige Schimpansen geht nicht.

Obwohl in den USA diskutiert wird ob es mit anderen Affenarten möglich ist, das Orange von Trumps Haaren kommt laut Bill Maher nur bei Orang-Utang vor...

Eine unterschiedliche Chromosomenanzahl ist kein Hindernis für eine Befruchtung sondern lediglich ein Faktor der meistens zur Unfruchtbarkeit des hybriden Nachwuchses führt.

Das Problem dürften die Oberflächenproteine sein, das Spermium kommt schlicht nicht in die Eizelle rein. Rein theoretisch könnte man versuchen Hybriden mittels ICSI zu erzeugen.

Solche Embryonen sollen durchaus schon vor Jahrzehnten erfolgreich erzeugt worden sein sie wurden nur aus ethischen Gründen nicht implantiert.

2
@Darkmalvet, UserMod Light

Ja, mit moderner Repoduktionsmedizin wäre so einiges möglich, aber die injektion von Genmaterial im Labor würde ich nicht mehr als "schwängern" durchgehen lassen wie in der Frage.

Ich konnte so auf die schnelle keine wissenschaftlichen Artikel zu entsprechenden Embryonen finden. Wikipedia erwähnt im entsprechenden Artikel auch keine:

https://en.wikipedia.org/wiki/Humanzee

Es gibt zwar beführworter das auszurobieren

http://nautil.us/issue/58/self/its-time-to-make-human_chimp-hybrids

aber gerade bei den Genabschnitten die anders verteilt sind finden sich ein par wichtige Gene für die Entwicklung, so daß ziemlich sicher mit einer einfachen Materialinjektion nicht viel bei rauskommen wird...

0

Ich dachte immer Trump sei durch einen genialen Chirurgen kreiert worden.

Da war ein besoffener Cowboy mit seinem Pferd gegen eine Güterlokomotive gerast.

Vom Pferd blieb nur die Mähne übrig, vom Cowboy the asshole.

Dem Chirurgen gelang es, daraus ein 190 cm großes Individuum zusammenzunähen.

Nun kommt der Affe ins Spiel: Für das Hirn musste ein debiler Laboraffe herhalten.

1
@HeinrichLuff

Das ist auch eine gute Erklärung, aber wie gesagt, diese Orange Farbe ist da eindeutig... ;)

0

Soweit ich weiß ist unser Erbgut nicht vollkommen gleich. Der Schimpanse hat z.B. ein Chromosomenpaar mehr, wenn ich mich recht entsinne und damit hat sich die Kompatibilität dann auch schon wieder erledigt

Keine Affenfrau die was auf sich hält lässt sich mit einen Menschen ein

Was möchtest Du wissen?