Können Piranhas einen Menschen komplett aufressen?

6 Antworten

Hallo,

ja, Piranhas können in freier Wildbahn durch einen Menschen fressen. In ihren heimischen Gewässern leben sie in riesengroßen Schwärmen. Blutende Warmblüter, die sich ins Wasser begeben, hat so ein Schwram im wahrsten Sinne des Wortes zum Fressen gerne - den notwendigen Hunger vorausgesetzt.

Piranhas haben messerscharfe Zähne und wenn Hunderte dieser Fische über ein Opfer herfallen, dann bleibt da nicht viel übrig.

Im heimischen AQ sieht das schon anders aus, denn kein Pfleger packt mit einer blutenden Hand ins AQ und wenn dieser "Fressrausch" nicht ausgelöst wird, sind es sogar eher scheue und ängstliche Fische.

Piranhas sind nicht besonders groß. Da passt so ein Mensch sicher nicht rein. Schau Dir die Tierchen mal im Zoohandel an....niedlich...Fische sind oft untereinander ruppig. Das heißt nicht, dass sie Menschenfresser sind, obwohl so einige Barsche auch gerne mal am Finger knubbern. ;-)

Dann hast Du noch keinen ausgewachsenen Piranha gesehen, denn sie haben rasiermesserscharfe Zähne und das Opfer muss auch nicht in`s Maul passen, denn sie beißen sich einfach Stücke heraus!

Meine haben in null Komma nichts einen Hühnerschenkel abgenagt!

Ein blutendes Lebewesen, egal ob Mensch oder Tier, wird einen großen Schwarm anziehen, soweit vorhanden und sicher wird nichts mehr übrig bleiben, wie die Knochen!

3
@Norina1603

Ich habe nicht geschrieben, dass sie keine Zähne hätten, das ist mr durchaus bekannt. Einen Hühnerschenkel mit einem kompletten Menschen zu vergleichen - Der Vergleich hinkt nicht nur, der sitzt im Rollstuhl.

Zumal der Hühnerschenkel tot ist und liegen bleibt, der noch lebende Mensch wird sicherlich weglaufen. Und wnen er tot ist verwest er ohnehin, ob an der Knabberei dann noch Piranhas beteiligt sind oder nur Maden und Gewürms ist doch dabei unerheblich. Dazu kommt der Zeitraum über den wir sprechen.

0
@Nussbecher

Ich habe nicht geschrieben, dass sie keine Zähne hätten, das ist mr durchaus bekannt.

stimmt, aber Du hast geschrieben, dass ein Mensch nicht in das Maul eines Piranhas passt!

Einen Hühnerschenkel mit einem kompletten Menschen zu vergleichen - Der Vergleich hinkt nicht nur, der sitzt im Rollstuhl.

Der Vergleich hinkt keinesfalls, denn Du kannst eine Gruppe von 7 Tieren nicht mit einem Schwarm in einem Piranhaverseuchtem Fluss vergleichen!

der noch lebende Mensch wird sicherlich weglaufen.

Wenn ein verletzter, blutender Mensch im Knietiefem, oder sogar noch tieferem Wasser von 40 oder mehr Piranhas überfallen wird, läuft er nirgendwo hin, sondern ist nur noch Opfer! Da hat es den Anschein, dass das Wasser "kocht", so brodelt es!

Und wnen er tot ist verwest er ohnehin, ob an der Knabberei dann noch Piranhas beteiligt sind oder nur Maden und Gewürms ist doch dabei unerheblich. Dazu kommt der Zeitraum über den wir sprechen.

Aber ich sehe schon, dass Du die Realität nicht erkennen willst, denn im Wasser werden sicher keine Maden sein und außerdem, auf dieser unsachlichen Ebene, werde ich nicht weiter "diskutieren"!

Ich habe erst heute einen Bericht gelesen, wo Indios ihre Toten zum "Skelettieren" in einen Fluss hingen um später nur noch die Knochen beerdigen zu müssen!

Auch darüber kannst Du Ungläubige/r lachen, oder Dir die Zeit nehmen, Dich grundlegend zu informieren!

0

Die Piranhas sind im Schwarm dazu in der Lage, allerdings gehen sie selten auf etwas los was größer als sie selbst ist und sich noch bewegt.

Einen toten Menschen ja. 

Ein Kind können sie verletzen. Beißen tun sie aber normalerweise nichts in der Größenordnung.

Es ist allerdings kein Fall nachweisbar, in dem Piranhas einen erwachsenen Menschen wirklich aktiv angegriffen und dabei schwer verletzt hätten geschweige denn gefressen.

Das Video zeigt einen toten Jungen. Warum der skeletiert ist ist eine andere Frage.

Hallo Groppeldopp,

Ich hab mal einen Film vom amazonas gesehen, da mussten Viehhirten eine Kuhherde durch einen Fluss treiben, in dem Piranhas waren. Haben die eine verletzte Kuh ein Stück abwärts von der eigentlich vorgesehenen Stelle ins Wasser getrieben. Die wurde sofort von Prianhas angegriffen, und bis die Herde durch den Fluss war, war sie ratzeputz augefressen. Warum sollen die das nicht auch mit einem Menschen machen?

LG

0
@Barney123

Die Frage ist eher ob das gestellt war.

Man hat ja nicht einfach immer eine verletzte Kuh zur Hand bzw. kann sich leisten, die ins Wasser zu treiben, jedesmal wenn man einen Fluss überquert.

Und ein schwer blutender Mensch geht nicht schwimmen. Würden Piranhas einen Schwerverletzten fressen, der blutet und sich kaum wehren kann und sowieso fast ertrinkt? Kann sein, ist bestimmt auch schon passiert.

Aber die greifen keine Gruppe Menschen und Kühe aktiv an- sind ja nicht lebensmüde. Deshalb wäre es auch absurd wenn diese "Kuhopfer" als Ablenkung gedacht wären um die Gruppe zu verschonen.

0

Nein die interessieren sich nicht für uns. Ich hab mal eine reportage darüber gesehen da musste der arme reporter seine hand in das Becken tun. All waren total gespannt und er würde alt voll verarscht da ist rein gar nichts passiert ich glaube sogar zu meinen das das eine reportage von galilieo war :)

Was möchtest Du wissen?