Springen Piranhas aus dem Wasser in die Luft und zerren Beute (z.B. einen Vogel oder im Schwarm auch was größeres) ins Wasser?

4 Antworten

Nein, Piranhas machen das nicht. Ganz anders Dickkopf-Stachelmakrelen, die fangen tieffliegende Vögel und alles andere das sie irgendwie schnappen können: https://youtu.be/h4pxLHG0Wzs

Piranhas fressen hauptsächlich tote Fische. Außerdem erbeuten sie todkranke Fische, die nicht mehr richtig schwimmen können. Ein gesunder Fisch müsste schon verdammt blöd sein, wenn er einem Piranha so vor's Maul schwimmt, dass er ihn erwischt. Piranhas jagen nämlich im Regelfall nicht nach voll schwimmfähigen, gesunden Fischen. Nur im Ausnahmefall, bei starkem Nahrungsmangel, strengen sie sich mehr an und können auch gesunde Fische (wenn sie nicht schneller oder wendiger sind als sie selbst) oder andere Tiere erbeuten. Als Aasfresser verhindern sie, dass sich Krankheitserreger ausbreiten, sie haben also eine sehr wichtige Funktion im Ökosystem. Um selbst nicht zum Opfer zu werden, sind Piranhas vorsichtig, fast schon scheu. Sie sind weit davon entfernt, das gefährliche Monster zu sein, zu dem sie gern stilisiert werden.

In Trashfilmen vielleicht. Nein Piranhas springen nicht aus dem Wasser und zerren Tiere hinein. Sie werden wenn auch nur dann gefährlich wenn sie lange Zeit in kleinen Bereichen ein gesperrt sind. So gefährlich wie ihr Ruf sind sie au h wieder nicht.

Du meine Güte, nein! Die fressen nur was schon tot ist. Sich bewegende Tiere sind uninteressant. Außerhalb des Wassers sowieso

Was möchtest Du wissen?