Findet ihr Piranhas gute Aquarienfische?

 - (Tiere, Fische, Aquarium)

7 Antworten

Sie brauchen sehr große, warme, stark gefilterte und somit energieintensive Becken und sie werden im Alter hässlich und schwimmfaul. Für mich persönlich sind sie nix.

Andererseits sind sie robuste, anpassungsfähige, langlebige Fische, deren Haltung, abgesehen vom Platzbedarf, nicht kompliziert ist und die durch ihre schiere Größe und ihr bulliges Erscheinungsbild beeindrucken können. Sie sind als Aquarienfische also durchaus geeignet.

Hallo Paxxi63,

anhand Deiner "Fragen", denke ich einmal, dass Du uns unterhalten willst, oder dass es Dir langweilig ist!

Warum kann Dir Dein Opa denn diese Fragen nicht beantworten?

Zudem glaube ich nicht, dass diese Fische auf dem Bild bereits 20 (zwanzig) Jahre auf dem Buckel haben! Mit 20 Jahren sind sie längst ausgewachsen und weit nicht mehr so schön, wie die ersten Jahre!

Darum werde ich künftige Fragen von Dir ignorieren!

Norina

Könnte man einen einzelnen Piranha in einem kleinen Aquarium halten?

Habe ich ganz übersehen, die Antwort ist nein, sondern nur in Gruppen in entsprechend großen Becken, ab 600 Liter aufwärts!

0

Hi

Ich finde die Piranhas sehr schön. Ich würde sie selbst nicht halten weil icn ein so großes Becken nicht pflegen will.

Angst hätte ich vor ihnen auch kaum, weil ein Biss normalerweise nicht gleich 1 Finger weniger ist 😃

Na ja, wenn Du einmal gesehen hättest, wie sie einen Hühnerschenkel "zerlegen", würdest Du bestimmt anders denken ;-)

2

Vor denen braucht man keine Angst haben, die sind eigentlich friedlich. Da Piranhas Fleischfresser/Räuber  sind, sind sie natürlich „gefährlicher“ als z. B. Antennen- oder Wabenschilderwelse.

Soweit ich weiß gibt es mehr als 20 Arten von Piranhas. Und es sind Schwarmfische.

Was möchtest Du wissen?