Katze nicht geimpft, trotzdem raus auf den Balkon?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ob die Katze auf dem Balkon oder in der Wohnung ist, macht keinen Unterschied mit der Ansteckung einer Krankheit. Die schleppst du nämlich an deinen Kleidern und Schuhen sowieso ins Haus. Also kann die Miez ruhig die frische Luft auf dem Balkon geniesen, das macht nichts aus. Und lass sie dann so bald es eben geht, impfen.

Wichtig ist momentan, dass die beiden anderen geimpft sind, wenn deine Neue Katzenschnupfen hatte. Das ist hochgradig ansteckend. Ich habe auch mal zwei Kitten mit Katzenschnupfen bekommen, die haben damals meine aber schon 12jährige Katze angesteckt (die aber geimpft war...). Die Kitten mußten aber da raus, wo ich sie her hatte, da dort 20 Kitten waren, die alle krank waren. Die waren bei einer Tierärztin untergebracht, die sie nicht gesund bekam, weil sich alle mit allem möglichen immer wieder ansteckten. (Die Tieren waren aus einem Animal-Hording-Haushalt).

Gute Besserung für deine kleine Miez, und sicher wird sie sich nicht ausgerechnet in den nächsten Wochen eine Krankheit einfangen.

Ja, klar kannst Du sie rauslassen, auch wenn sie noch nicht geimpft ist. Das sollte kein Problem sein, nachdem sie ja nicht mit fremden Katzen in Berührung kommt.

also, wenn ihr die kleinen nur mal kurz auf den balkon an die frische luft lassen wollt, dann kann da eigentlich kaum was schief gehen...wichtig ist ja, dass sie nicht mit insekten oder so in kontakt kommen, also behalte sie dann im auge.

Klar doch, sie hat doch dadurch, daß sie schon mal Schnupfen hatte, Antikörper aufgebaut; deshalb ja auch die spätere Impfung.

Keime könnte sie sich auch innerhalb der Wohnung einfangen.

Du kannst Tapsy ruhig mit rauslassen auf den Balkon, sie ist dadurch keinem höheren Risiko ausgesetzt als sonst in der Wohnung. Wie du schreibst, kann sie dort mit anderen Katzen nicht in Kontakt kommen.

Gerade die Erreger für den Katzenschnupfen, die Herpes- und Calici-Viren, kannst du auch jederzeit von draussen mit einschleppen, insofern kann auch da immer was passieren.

Wie schön, dass sie den Katzenschnupfen gut überstanden hat :)

Und ich kann die hier geäusserte Meinung, Impfen sei in erster Linie leicht verdientes Geld für die Tierärzte, nicht teilen. Es gibt sicher viele fragwürdige Impfungen (zB FIP), und auch über das jährliche Impfen kann man diskutieren, aber eine Grundimmunisierung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche ist auf jeden Fall sinnvoll, da hier mit wenig Aufwand und wenig Risiko richtig schlimme Krankheiten verhindert werden können.

Klasse, dass ihr euren Katzen ein "Frischluftzimmer" einrichtet, die werden sich mächtig freuen! :)

Katze0504 23.03.2012, 14:42

Ich bin auch froh das sie das gut überstanden hatte... sie wurde ja schon mal geimpft... da meinte die Tierärztin das niesen sei normal... ein paar tage später bin ich zu meinem normalen Tierarzt gegangen, der dann vom Urlaub wieder da war und der hat schnell was gespritzt was die Impfung aufhebt und sie hat Aufbaumittel und medi gespritzt bekommen. Ich bin seit dem nie wieder zur Vertretung gegangen.

Nach 2Wochen hatte sie alles gut überstanden und es wurde ein Termin für die Impfung aus gemacht, der jetzt im April sein soll... 6Monate nach dem Schnupfen. o.O Er meinte da es ne Hauskatze ist, reicht es. nächsten Monat wird sie ja auch endlich geimpft.

ich finde Katzen sollen auch ein wenig nach draußen können wenn man einen Balkon hat :D , die liegen bestimmt genau so gerne draußen in der Sonne wie wir. Ich verwöhne meine 3Lieblinge immer gerne :D

0

quatsch...klar kannst du sie auf den balkon lassen. da laufen ja keine tollwütigen füchse oder katzen mit fip herum, oder?

meine ist gar nicht geimpft und ich nehm sie ab und zu mit in einen garten.....die meisten leute lassen ihre katzen übrigens gar nicht impfen ;)

tierärzte verkaufen einfach gerne impfungen...viel geld für wenig aufwand!

cuckoo 23.03.2012, 14:12

die meisten leute lassen ihre katzen übrigens gar nicht impfen ;)

Hast du da gerade eine Statistik zur Hand, oder worauf basiert diese Aussage?

0
ailuj 23.03.2012, 14:42
@cuckoo

na, auf erfahrung natürlich ;)

ich war ganz erstaunt, als ich mit der zeit gemerkt habe, wie viele leute ihre katzen nicht impfen lassen. früher waren meine auch gegen alles geimpft...dann wechselt man tierarzt und kommt drauf, das z.b. tollwutimpfungen in unserer gegend überhaupt nicht nötig sind.

oder, jetzt hab ich eine wohnungskatze, meine tierärztin wollte sie bei der ersten kontrolle unbedingt auf tollwut impfen lassen (obwohl ich ihr gesagt habe, dass sie die wohnung nie verlassen wird und dass ich weiß, dass es hier keine tollwut gibt!)

also, die ganze impfgeschichte ist teilweise schon eine gewaltige anschmiererei...

0
October2011 23.03.2012, 16:59
@ailuj

Na ja,

beim Thema impfen sollte sich der Katzenbesitzer schon noch selbst informieren.

Tollwut ist nicht wirklich notwendig, besonders nicht bei Wohnungskatzen. Wenn wir in Deutschland wieder Tollwutfälle haben wird sich das wieder ändern.

Bei Schnupfen + Seuche sollte man eine Grundimmunisierung machen lassen und die dann ein Jahr später auffrischen lassen. Danach kann man einen Impfabstand von 2-3 Jahren einhalten, jährliches impfen ist längst überholt.

Aber gar nicht impfen??? Halte ich für fahrlässig.

October

0
ailuj 25.03.2012, 16:08
@October2011

hm, eine gartenkatze würd ich auch impfen lassen...aber bei einer wohnungs/balkonkatze halt ich es eigentlich für unnötig :D

0

JA, ALSO NE KATZE VERBREITET KEINE EREGER BIS AUF EHEC UND H5N1 UND H1N1: ABER DAGEGEN GIBT ES EINEN IMPFSTOFF

na klar, wie meins du haben die das frueher gemacht?

auch zu hause kann sie krank werden ;)

Was möchtest Du wissen?