Katze erbricht und ist teilweise apathisch?

10 Antworten

Ja ich würde sofort zum Tierarzt gehen. Selbst wenn nichts Schlimmes sein sollte, ist es Erbrechen und Apathie kein gutes Zeichen. Auch könnte sie durch das viele Erbrechen dehydrieren. Wenn dir etwas an der Katze liegt, dann geh bitte noch heute Abend zum Tierarzt mit ihr.

2

Ich Persönlich wäre auch sofort zum TA gegangen, bin allerdings noch Minderjährig und daher von meinen Eltern abhängig werde allerdings sobald ich von meinem Praktikum Zuhause bin versuchen sie zu überreden, heute morgen ist mir noch aufgefallen dass sie läuft wie besoffen und deswegen auch hinfiel und mauzte/ schrie als sei sie ein Wolf. Ich mache mir echt sorgen, hast du/ jemand hier eine Ahnung was dass sein könnte?

0

Ja, ich würde so schnell wie möglich zum TA gehen, denn Katzen erbrechen zwar öfter mal, aber die Apathie ist nicht normal und wäre für mich ein Alarmzeichen.

2

Ich Persönlich wäre auch sofort zum TA gegangen, bin allerdings noch Minderjährig und daher von meinen Eltern abhängig werde allerdings sobald ich von meinem Praktikum Zuhause bin versuchen sie zu überreden, heute morgen ist mir noch aufgefallen dass sie läuft wie besoffen und deswegen auch hinfiel und mauzte/ schrie als sei sie ein Wolf. Ich mache mir echt sorgen, hast du/ jemand hier eine Ahnung was dass sein könnte?

0
61
@Leon2904

Ich kann leider nicht sagen, was Deiner Katze fehlt, aber Du solltest wirklich so schnell als möglich mit ihr zum Tierarzt gehen.

0
2
@maxi6

Sie hatte leider Aortenthrombose, weshalb der Arzt nicht viel machen konnte. Nun liegt sie bei uns im Garten und ruht in frieden.

0

Hallo Leon2904

deine Katze MUSS SOFORT zum TA !

Das musst du auch bitte irgendwie deinen Eltern klar machen.

Die Katze ist schon 10 Jahre alt, läuft, als sei sie besoffen, erbricht mehrfach, ist apathisch und schreit regelrecht.

Worauf wollen deine Eltern bitte warten ? Das es zu spät ist ?

Ihr habt Verantwortung für dieses Lebewesen. Ihm die Notwendige, medizinische Versorgung zu verweigern, ist ein absolutes NO GO und im übrigen auch Tierquälerei ! Warum schafft man sich Tiere an, wenn man ihm so etwas dann verweigert. Ich kann es nicht verstehen. Und es macht mich sauer und traurig.

Je nach dem WAS da los ist, wird die Katze auch Leiden, da sie Schmerzen hat. Davon gehe ich stark aus, da sie ja regelrecht schreit, wie du schreibst.

Wenn ihr jetzt noch länger wartet, riskiert ihr, das eine Erfolgreiche Behandlung nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich ist. Und das wird dann, unter Umständen, erst Recht teuer. Das sollte euch klar sein. Außerdem, je nach dem wie eine Diagnose lautet, hat das Tier auch schmerzen. Muss es leiden, weil ihr ihm die Hilfe verweigert ? Nein, das darf es nicht !

Finanzieller Engpass ?

Auch wenn man knapp bei Kasse ist, es gibt immer einige Möglichkeiten das zu meistern. Ich war selbst, durch Erkrankung erst im Hartz4 Bezug und bin nun in Rente. Trotzdem kann ich meine 6 Fellnasen gut versorgen. Man kann z.B. eine Spardose oder ein Sparbuch für die Katze anlegen.

Tierärzte sind keine Unmenschen, frag nach Ratenzahlung. Erkundige dich mal bei einem Tierschutzverein oder sonst einer Organisation, ob man dir Aushelfen kann. Da gibt es einige Möglichkeiten sich Hilfe und Unterstützung zu holen.

Es gibt zwar inzwischen auch Tierversicherungen, aber ich persönlich Rate davon ab bzw. sollte man da höllisch aufpassen. Zu oft haben wir schon mit bekommen, das diese Versicherungen im Ernstfall nicht immer greifen, ja sogar ganz abgelehnt wurden und man am Ende dann an den Kosten selbst hängen blieb. Wo zu dann eine Versicherung abschließen ? Dann lieber selbst was sparen, worauf ich freien Zugang habe, so wie ich es benötige !!

Tierärzte unterliegen im übrigen der GOT und können auch keine Otopischen Preise verlangen. Zwar besteht noch ein kleiner Spielraum, da eben auch der TA seine Kosten für Praxis, Material, Strom, Wasser und so weiter abdecken muss, aber es gibt eben eine Richtlinie:

https://www.bundestieraerztekammer.de/tieraerzte/beruf/got/ GOT (Gebührenverordnung für Tierärzte) Direktlink: http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml

Zu bedenken ist aber bitte, das an Wochenenden und Feiertagen Sonderzuschläge dazu kommen !

Es gibt auch in ganz Deutschland die Tiertafel. Auch dort kann man sich Hilfe holen:

http://tiertafel.de/

https://magazin.mydog365.de/wissen/tiertafeln/

Alles Gute

LG

2

Sie hatte leider Aortenthrombose, weshalb der Arzt nicht viel machen konnte. Nun liegt sie bei uns im Garten und ruht in frieden.

0
34
@Leon2904

was heißt hier, der TA konnte nicht viel machen ? Wie hat der TA das denn fest gestellt und was hat er alles gemacht ? Ihr wart doch erst heute beim TA ?

0
2
@NaniW

Der Arzt hat mithilfe von Ultraschall und weiteren Untersuchungen eine Aortenthrombose diagnostiziert, diese war schon Recht fortgeschritten, sprich Muskeln schon sehr stark geschwächt und Katze konnte nicht mehr laufen, weshalb die ohnehin schon nicht so mit Erfolg geschmückte Therapie eine Chance von 1% hatte. Deshalb mussten wir sie leider einschläfern lassen, sie liegt nun bei uns im Garten und ruht in Frieden. Dennoch danke für deine Antworten

0

Überfordere ich ihn damit?

Hallo Leute, nach meinem letzen Post hatte er mich ja das erste mal ziemlich fertig erlebt aufgrund meiner Magenverstimmung ausgelöst durch meine Periode. Es änderte sich nichts, wie ihr mir ja schon voraus gesagt habt :) nun habe ich aber ziemlich daran zu knacken dass meine Uroma ziemlich schlecht zurecht ist und der Arzt es auch für sehr wahrscheinlich hält dass sie sich schon im Stadium des dahinscheidens befindet, ich redete bzw schrieb mit ihm darüber, da ich unbedingt mal meine Gedanken und Gefühle los werden wollte, schrieb aber im gleichen Atemzug dazu, dass ich nicht will dass es ihn mit belastet und ich es einfach nur mal los werden wollte. Woraufhin er dann allerdings echt süß regierte und meinte dass ich immer zu ihm kommen könnte wenn ich reden möchte und ich mir nun wirklich nicht noch darüber Gedanken machen bräuchte ob ihn es belastet weil es für ihn nicht das Drama ist mir zu zu hören. Daraufhin schrieb ich ihm dass ich froh bin ihn zu haben und mich richtig glücklich schätzen kann ihn zu haben, er reagierte nur mit einem "hih" und Herzchen darauf. Irgendwie verunsichte mich dies woraufhin ich ihn fragte ob das jetzt irgendwie blöd kam, er meinte dass nicht doof kam, ganz im Gegenteil. Dennoch habe ich, dadurch dass ich sonst immer die jenige bin die für meine Freunde da ist oder halt auch für meinen Freund da wäre wenn was ist immer Angst ihn mit meinen Problemen zu nerven und dass er, falls er vlt doch merkt dass ich nicht die richtige bin nun Angst hat mir das zu sagen, er gibt mir nicht das Gefühl nicht die richtige zu sein, wirklich nicht, er meldet sich täglich, schreibt seit neustem nur noch mit Herzchen was wir vorher nie wirklich getan haben, nimmt mich mit zu seinem Männerabend, begleitet mich zu meinen Freunden, will mit mir in den Urlaub, dennoch habe ich immer diese Angst nicht zu genügen bzw nicht gut genug für ihn zu sein, weil er nunmal so ein toller Mensch ist, ein unbeschreiblich Toller Mensch, und ich selbst von mir denke dass ich so jemanden tolles nicht verdient habe, lasse es mir vor ihm aber nicht anmerken. Er selbst sagt mir auch, wenn ich im Scherz sage "na hoffentlich bereust du deine Entscheidung mit mir nicht", total ernst dass er an dieser Entscheidung nicht so schnell Zweifeln wird. Ich weiß dass ich Minderwertigkeitskomplexe habe, diese kamen vor allem durch Menschen zu Stande die mich ausgenutzt oder verarscht haben, ich bin auch in meinen Augen Figurtechnisch nicht perfekt, habe meine Problemzonen, bin aber laut meiner Frauenärtzin nicht übergewichtig, weiß aber dass ich ein paar Kilos zu viel habe, denke vielleicht auch deshalb dass ich vielleicht nicht attraktiv genug für ihn bin oder so etwas, denke aber im selben Moment, dass er sich nicht für mich entschieden hätte wenn er mich nicht schön fände, zumal er mir auch mal sagte, "wenn ich dich nicht schön finden würde, wäre ich garnicht hier". Nun was meint ihr? mache ich mir um sonst Gedanken? Ich vertraue ihm voll und ganz und liebe ihn :)

...zur Frage

Kater erbricht merkwürdig?

Hallo,

Mein Kater hat vorgestern etwas Döner gefressen, ja dieser war mit Soße, Zwiebeln, Tomaten ect belegt, allerdings hat er sich nur eine geringe Menge an Fleisch geschnappt.

Nun hat er gestern gegen Abend zweimal erbrochen, hauptsächlich Gallenflüssigkeit(?)- aber heute war sein erbrochenes mit Schaum bedeckt. (Siehe Bild)

Am rande, er frisst auch etwas von ungiftigen Pflanzen im Haus. (Soll er aber eigentlich nicht) Aber da ihm ja höchstwahrscheinlich übel ist, hört er nur ganz widerwillig.

Wir gehen die Tage auch zum Tierarzt ihn impfen, da er noch ganz dringend dort geimpft werden soll. (Haben ihn daher vor kurzem adoptiert)

Jetzt hab ich Angst, dass er eventuell von dem Döner vergiftet wurde... Sonst macht er einen fitten Eindruck auf mich, bis auf, dass er seit längerer Zeit keinen Haarball ausgekotzt hat. Aber sonst ist er fit, rennt rum, spielt, oder läuft wieder unserer anderen Katze hinterher.

Ist meine Angst umsonst?

...zur Frage

Hund erbricht morgens Magensäure. Was kann ich tun?

Hallo, ich habe mir letzten Donnerstag einen Hund aus dem Tierheim geholt nach den ersten Schwierigkeiten mit der Futterumstellung hat er sich jetzt gut eingelebt frisst ordentlich und ist auch putzmunter. Seid 2 Tagen erbricht er allerdings morgens bevor ich ihn das Futter gebe Magensäure/Galle (ist gelb und schaumig). Meistens wird das ja mit Gras fressen in Verbindung gebracht er hat ab und an Gras gefressen als er die Probleme mit der Futterumstellung hatte seid 3 Tagen rupft er keinen Grashalm mehr...

Angabe zum Hund: 7 Jahre, Rüde, Schäferhund-Schnauzer Mix

Ich weiß erstmal das dies nicht besonders schlimm ist wollte nur mal fragen ob jemand damit schon Erfahrungen hat und mir sagen kann was man dagegen tun kann.

Schon mal vielen Dank Rabbit 5

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?