Kann vegane Ernährung den Wachstum stoppen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Viele halten Veganer für verrückt, aber ich denke jeder kann so leben wie er das für richtig hält.<

Eine Ernährung die auch den Tierschutz fördert kann nur gut sein.

Für das Wachstum hast Du alles in der veganen Ernährung.

Ist es als Veganer eigentlich schwerer Muskeln aufzubauen, als wenn man sich normal ernährt<

Nein, das ist es nicht. ich kenne Spitzensportler / Kraft persönlich die Vegan leben. Noch ein Beispiel. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

http://www.youtube.com/watch?v=ZTaGZ6KLDwI

Habe dieses Thema mal mit einem Arzt besprochen. Er sagte mir, dass ausschliesslich vegane Ernährung zu Vitaminmangel führen kann, da in veganer Ernährung nicht alle Inhaltsstoffe vorhanden sind, wie z. B. bei Fleisch oder Fisch. Das kann zu Wachstumsstörungen führen, wenn Vitaminmangel vorliegt. Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, davon riet der Arzt ab, weil es auf die Dosierung ankommt.

Alsooo. Ich ernähre mich auch vegan und soweit ich das überblicken kann, ist der einzige wirklich kritische Nährstoff B12. Bei dem wiederum ist es auch so, dass er an sich nicht tierischen Ursprungs ist, sondern von Bakterien produziert wird. Er kommt wohl im Darm aller Lebewesen verstärkt vor, aber man hört häufig dass heutzutage den Tieren der Lebensmittelindustrie auch B12 in den Futtermitteln beigemischt wird und tierische Prudukte ihren hohen B12 Gehalt also auch Supplementen zu verdanken haben. (Einfach nochmal selbst recherchieren) In jedem Fall wäre es also sinnvoll das bei pflanzlicher Ernährung zu supplementieren. Auch auf Nährstoffe wie Eisen sollte man natürlich immer ein Auge haben, aber das gilt auch für Fleischesser... ansonsten dürften Vitamine nicht explizit bei Veganer Ernährung fehlen, solange man viel Obst/Gemüse/Hülsenfrüchte etc. isst :)

Außerdem: über Cholesterin muss man sich außerdem zum Beispiel umso weniger Gedanken machen

0

Solange man bei seiner veganen Ernährung darauf achtet, alle nötigen Nährstoffe in ausreichender Menge zu sich zu nehmen, was die Gabe von Vitamin B 12 als Nahrungsergänzungsmittel einschließt, wird man keine Wachstumseinbußen erleiden.

Auch seine Muskeln kann man als Veganer ganz prima aufbauen.

Es ist vielleicht etwas populistisch gesagt, aber ein im Fernsehen auftretender Bodybuilder-Veganer hat einmal auf die Rinder verwiesen, die ja auch nur den ganzen Tag nur Gras fressen (was sehr vegan ist) und trotzdem sehr viel Fleisch liefern.

Vielen Dank :-) Haha, der mit den Rindern ist gut :'D

0

Rinder holen aus dem Gras eben die Nährstoffe die sie brauchen und werden zu stattlichen Tieren. Das kann aber nicht heissen, dass der Mensch sich genauso entwickeln würde, wenn er nur Gras essen würde. Den Vergleich den der Bodybuilder anstellt ist eben seinem offenbar gering ausgebildeten Verstand zuzuschreiben.

Es gibt Tiere die fressen nur Aas. Andere fressen nur Fleisch und andere eben nur Pflanzliches. Dafür ist deren Körper und Nahrungsverarbeitung bestimmt.

Es gibt in der Natur Pflanzen und Beeren die giftig sind und für den Menschen nicht geniessbar, aber für Tiere durchaus ein Nahrungsmittel darstellen.

Der Mensch ist im Grunde ein Allesesser. D. h. wir können Pflanzen, als auch Fleisch essen. Verzichtet man auf pflanzliches, so können Mangelerscheinungen auftreten, genauso wie bei Fleischverzicht.

Ich habe volles Verständnis für diejenigen, die sich vegan ernähren. Man muss eben für eine ausgeglichene Ernährung sorgen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

0

Was möchtest Du wissen?