Eher würde ich dazu raten, dass derjenige versuchen sollte, einen Platz in einer Berufsvorbereitungsklasse zu bekommen, in der auch noch der ESA nachgeholt werden kann. Ohnehin ist man in den meisten Bundesländern noch bis zum vollendeten 18. Lebensjahr schulpflichtig, und würde von daher staatlicherseits in die eine oder andere Maßnahme oder Berufsschulklasse gesteckt werden.

Die Perspektiven sind nicht so gut, wenn man sich in dem Alter schon in Vollzeit in einem ungelernten Aushilfsjob engagiert, wobei es Ausnahmen geben mag.

...zur Antwort

Ja, wenn zwischendurch keine anderen Gedanken oder Zitate anderer Autoren kommen, dann wird die Quelle nur einmal genannt. Evtl. könnte man die Quelle am Anfang des Zitats schon einmal erwähnen:

"Wie Woese et al. herausgefunden haben: " ..... ...... ......" (Woese et al., 1977).

...zur Antwort

Dreisatz:

(120 / (120 + 330)) * 96 % = 25,6 %.

Ob so etwas im Hals brennt, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber ein Genuss ist es nicht. Es ist lediglich eine Methode, um schnell sehr betrunken zu werden.

Die Blutalkoholkonzentration, die man davon bekommt, hängt vom Körpergewicht und vom Geschlecht ab.

http://de.drogen.wikia.com/wiki/Ethanol

120 ml 96 % iger Ethanol entspricht 90 g Ethanol.

Das ergibt dann für Männer je nach Körpergewicht 1,29 bis 2,57 Promille, nämlich 1,29 Promille bei 100 kg KG und 2,57 Promille bei 50 kg KG. Bei Frauen wären es sogar 1,50 bis 3,00 Promille.

1 - 2 Promille sind ein mittelstarker Rausch, 2-3 Promille ein starker Rausch und ab 3 Promille liegt ein schwerer Rausch vor, bei dem evtl. sogar Lebensgefahr besteht.

...zur Antwort

Zwei Moleküle Methansäure (Ameisensäure, H-COOH) reagieren mit einem Molekül Ethandiol (Glykol, HO-CH2-CH2-OH) zu Dimethansäureethylester.

2 HCOOH + HO-CH2-CH2-OH ---> HCOO-CH2-CH2-OOCH + 2 H2O

...zur Antwort

Unter diesem Link findest du viele weitere interessante Links:

http://www.behinderte.de/1981/81idx.htm

...zur Antwort

Der Betriebsrat wäre schon ein geeigneter Ansprechpartner. Ansonsten könntest du zum Vorgesetzten deines direkten Vorgesetzten damit gehen. Aber dadurch wird dein Verhältnis zu deinem direkten Vorgesetzten bestimmt auch nicht verbessert.

...zur Antwort

Du könntest die Sporttasche beim nächsten Polizeirevier oder beim Fundbüro abgeben. An der Bushaltestelle befestigst du einen Hinweiszettel: "Am 17.1.2019 wurde hier eine Sporttasche gefunden. Der Besitzer kann sie sich beim Polizeirevier/beim Fundbüro abholen." Natürlich solltest du die Tasche dabei nicht zu genau beschreiben. Über die Beschreibung nämlich kann der rechtmäßige Besitzer nachweisen, dass es seine Tasche war, und er sie nicht nur aufgrund dieses Hinweises versucht, sie sich anzueignen.

...zur Antwort

Auf der ganzen Welt wird praktisch nur eine einzige Bananensorte gehandelt: Die Cavendish. Von daher kann es zwischen Rewe- und Lidl-Bananen auch keine Sortenunterschiede geben. Unterscheiden könnten sie sich im mittleren Reifegrad zum Zeitpunkt des Feilbietens, aber eine Nachreifung ergibt sich automatisch durch Liegenlassen.

Evtl. könnte es durch die Herkunft und somit durch unterschiedliche Versorgung der Bananenpflanzen mit Mineralstoffen sowie verschiedenem Wachstumsverlauf und Klimabedingungen (Niederschläge, Sonneneinstrahlung) eine unterschiedliche Aromaentwicklung geben.

...zur Antwort

Zum Glück ist es möglich, Gedanken mithilfe verschiedener Medien zu speichern. Es begann mit den steinzeitlichen Höhlenmalereien, machte einen großen Fortschritt bei der Einführung der babylonischen Keilschrift und der Hieroglyphen, und inzwischen gibt es schriftliche Aufzeichnung nicht nur auf Stein, Ton, Pergament und Papier, sondern auch in elektronischen Medien und Netzwerken, wobei man sich kaum mehr vorstellen kann, wo genau (physisch gesehen) die Gedanken gespeichert sind.

Wenn ich gleich auf "Absenden" geklickt haben werde, und im nächsten Moment tot umfallen sollte, so sind meine Gedanken dennoch weiter vorhanden.

Fest steht, zumindest bis jetzt, dass es sich ursprünglich um menschliche Gedanken gehandelt hat.

Vielleicht wird es bald mehr und mehr automatische Antwort-Algorithmen geben, die auch Fragen auf "Gute Frage" wie die deine oben gestellte, ohne jedes Zutun eines menschlichen Gehirns beantworten werden. Etwas unheimlich finde ich dies schon.

...zur Antwort

Der Text richtet sich an jemanden, der auf eBay etwas bestellt hat.

Anscheinend ist aber weder etwas geliefert worden, noch hat derjenige bezahlt. Der ganze Vorgang wird deshalb ad acta gelegt.

In dem eBay-Konto des Bestellers wird nicht vermerkt, dass er einen Artikel nicht bezahlt hätte. Ein entsprechender Vermerk würde den Besteller ja als unzuverlässig darstellen, so dass er es in Zukunft schwerer hätte, dass ihm Waren ohne Vorkasse zugeschickt würden.

Der Autor des Hinweistextes ist sich jedoch nicht ganz sicher, ob der Adressat nicht doch gezahlt hat, aber dann dafür noch keinen Artikel geliefert bekommen hat. Wenn das denn so ist, dann soll der Adressat des Textes sich noch einmal an den Verkäufer wenden, um abzuklären, ob und wann die Lieferung noch kommt, und falls sie nicht kommt, dass der Verkäufer dann den Kaufpreis zurücküberweisen soll.

...zur Antwort

Ja, beim Sieben nutzt man zum Trennen einer Mischung von Teilchen (Partikeln) mit unterschiedlicher Partikelgröße (= Teilchengröße) genau diese Eigenschaft aus.

Die Partikel = Teilchen, die größer sind als die Lochgröße des Siebes, verbleiben im Sieb, während die kleineren Partikel = Teilchen durch das Sieb hindurch auf die nächsttiefere Ebene fallen.

Man kann sich ganze Siebtürme konstruieren. Das gröbste Sieb kommt zuoberst, dann das nächstfeinere Sieb in der darunterliegenden Ebene, darunter das wiederum nächstfeinere Sieb, bis man schließlich unten einen Boden ohne Löcher hat.

Auf das oberste Sieb gibt man die gewogene Gesamtprobe auf. Dann stellt man den Siebturm auf eine Rüttelmaschine und lässt ihn eine ganze Weile lang durchrütteln.

Wenn man die Tara-Gewichte der Siebe vorher registriert, dann kann man eine quantitative Auswertung der Fraktionen verschiedener Partikelgrößen anstellen.

Nach der Siebfraktionierung wiegt man einfach alle Siebe noch einmal und bekommt durch Differenzberechnung (Masse des Siebes mit den Teilchen minus Masse des Siebes ohne die Teilchen) die Massen der einzelnen Fraktionen heraus.

Dann teilt man die Masse der Fraktion durch die Masse (Einwaage) der Gesamtprobe, und erhält somit den Massenanteil der Fraktion eines bestimmten Partikelgrößenbereichs (z.B. von 0,3 mm bis 0,5 mm, wenn das darüberliegende Sieb eine Lochgröße von 0,5 mm hatte, und das ausgewogene Sieb eine Lochgröße von 0,3 mm).

Wenn man sauber gearbeitet hat, dann ist die Summe der Masse aller Fraktionen gleich der eingewogenen Gesamtmasse der Probe.

...zur Antwort

Gibt es denn keine berufliche Richtung, die du leidenschaftlich gerne machen würdest?

...zur Antwort

Mir erschließt sich noch nicht, wieso dich diese Arbeit belastet und kaputt macht. Körperlich kann Stuhlsitzen ja nicht zu belastend sein. Ist es Eintönigkeit, oder sind es Konzentrationsstörungen, oder ist es ein Widerwillen gegen die Inhalte der Arbeit?

Wenn es darum geht, dass du die sitzende Körperhaltung nicht so lange aushältst, und irgendwann hibbelig wirst, dann helfen gymnastische Übungen. Es gibt auch spezielle Stuhlgymnastik und Bürogymnastik.

Oder du fragst deinen Arbeitgeber, ob du öfters Pause machen darfst, z.B. einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag 15 min spazieren gehen darfst. Du könntest dann ja "ausstempeln" und arbeitest dann abends eben eine halbe Stunde länger. Wenn man den Kreislauf in Schwung gebracht hat, und den Körper wieder ordentlich mit Sauerstoff gesättigt hat, kann man auch besser weiterarbeiten.

...zur Antwort

Hartz IV ist nur für Mitbürger, die bereit sind, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen. Legal wäre dein Konzept also nicht. Außerdem ist es für Menschen, die für ihren Lebensunterhalt arbeiten und Steuern zahlen nicht einzusehen, warum sie solche Lebenskünstler mitfinanzieren sollten.

Wärest du denn auf der anderen Seite bereit, bei relativ gutem Verdienst mehr als 50 % deines Gehaltes an Steuern und Sozialabgaben wieder abzugeben, nur damit 10 % der Bevölkerung lustig chillen könnten, obwohl sie arbeitsfähig sind?

...zur Antwort

Wer nicht erwerbstätig gewesen ist, bekommt auch keine Rente.

Eine Erwerbsunfähigkeitsrente bekommt man erst, wenn man in den letzten fünf Jahren vor der Antragstellung mindestens drei Jahre lang voll gearbeitet hat.

Der Plan, nach einem Studium sofort in die Erwerbsunfähigkeitsrente zu gehen, könnte also nicht aufgehen. Man würde dann bei erwiesener Erwerbsunfähigkeit von Sozialhilfe leben müssen, was vom Niveau her wie Hartz IV ist. Nur dass Hartz IV-Empfänger immer noch die Anforderungen des Jobcenters erfüllen müssen, um keine Sanktionen zu bekommen, da sie ja erwerbsfähig sind und sich von daher um Arbeit bemühen müssen.

...zur Antwort

Lediglich wenn man unter akutem Durchfall leidet, kann das Trinken einer Elektrolytlösung, also eine wäßrigen Lösung mit Zucker und verschiedenen Mineralsalzen angezeigt sein.

Der Verzehr von "viel" Zucker und "viel" Salz in Form einer wäßrigen Lösung kann dagegen nicht als allgemein gesund bezeichnet werden.

Zucker in seiner direkten Form als Saccharose, oder auch Glucose oder Invertzucker braucht der Mensch nicht wirklich oral zu sich zu nehmen. Besser ist der Verzehr komplexer Kohlenhydrate (stärkehaltige Lebensmittel wie Vollkornbrot, Nudeln, Reis, Kartoffeln). Bis Mitte des 19. Jahrhunderts gab es überhaupt noch keinen Zucker im industriellen Maßstab. Nur sehr reiche Menschen konnten sich Rohrzucker aus Übersee leisten. Ansonsten wurde mit Honig gesüßt, der auch nicht in Massen zur Verfügung stand, weil er noch nicht aus China und Mexiko importiert wurde.

Mineralstoffe und auch wirklich Natriumionen (meist in Form von Natriumchlorid = Kochsalz verzehrt) braucht der menschliche Körper zum Überleben. Wären sämtliche Lebensmittel gänzlich ungesalzen und man würde nur ganz weiches, natriumarmes Wasser trinken, dann bekäme man Probleme.

Aber in die Verlegenheit kommt man nicht, da sehr viele Lebensmittel gesalzen sind, um besser zu schmecken. 1,3 bis 1,5 g NaCL/100 g ergibt eine angenehme Salzigkeit herzhafter Speisen. Auch in Brot ist regelmäßig Salz als Zutat enthalten. Ohne nachzusalzen kann man seinen Salzbedarf von 5 - 6 g/Tag decken.

Natriumchlorid in Getränken braucht man nicht. In höheren Konzentrationen ist Salzwasser sogar ein wirksames Brechmittel.

...zur Antwort

Die Länge des Federpendels in Abhängigkeit von der Zeit müsste sich nach einer Formel der folgenden Form ergeben:

L (t) = L(t=0) + A * sin (Omega*t + phi(0))

mit:

A = Amplitude der Schwingung

Omega = 2 pi/T = Kreisfrequenz, mit T = Schwingungsdauer

phi(0) = Phasenverschiebung, Nullphasenwinkel

Ich weiß nur leider auch nicht, woher man dann diese anderen Größen bekommt.

Um auf die Schwingungsdauer eines Federpendels zu kommen, braucht man eine Richtgröße oder Federhärte D (das ist das D aus dem Hookeschen Gesetz).

Vielleicht kann dir die folgende Website weiterhelfen:

https://physikunterricht-online.de/jahrgang-11/schwingungsdauer-eines-federpendels/

Auf jeden Fall gilt: Je größer die angehängte Masse ist, umso größer ist die Schwingungsdauer, umso langsamer schwingt also das Pendel.

Und je härter das Pendel ist, umso kleiner ist die Schwingungsdauer und umso schneller schwingt das Pendel.

Wie man die ganze Aufgabe lösen soll, ohne zu wissen, wie hart die Feder ist, erschließt sich mir nicht. Außerdem gibt es in der Wirklichkeit keine masselosen Federn. Aber das soll einem wohl nur das Rechnen erleichtern.

...zur Antwort

21.12.1988: Der staatsterroristische lybische Anschlag auf ein Verkehrsflugzeug, dass dann über dem schottischen Lockerbie abstürzte.

Woran ich mich noch erinnere ist 1977:

https://de.wikipedia.org/wiki/Entf%C3%BChrung_des_Flugzeugs_%E2%80%9ELandshut%E2%80%9C

Die vier Terroristen waren zwar Palästinenser, und von daher mutmaßlich geborene Muslime, hatten aber kein islamistisches Motiv.

...zur Antwort

Höchstwahrscheinlich sind in keiner Apotheke Packungen mit abgelaufenen Ibuprofen-Tabletten vorhanden, weil dieses Medikament ein Schnelldreher ist und bestimmt immer innerhalb weniger Tage nach einer frischen Lieferung abverkauft wird.

Außerdem gibt es bestimmt eine Verordnung, die den Verkauf von Medikamenten verbietet, deren Verfalldatum abgelaufen ist.

Aber du könntest bei deinen Eltern, anderen Verwandten, Bekannten, Freunden oder Nachbarn fragen, ob sie vielleicht noch Ibuprofen in ihrer Hausapotheke liegen haben. Ich schätze, die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht so gering.

...zur Antwort