Ein solches Gesetz wie in den USA brauchen wir nicht. Wir haben § 129 des Strafgesetzbuches, welches aus meiner Sicht völlig ausreichend ist.

Was bei uns gegenüber diesen Clans notwendig wäre, wäre nicht nur eine permanente Überwachung, sondern der Zugriff auf diese Clans mit nachhaltigen Folgen.Konfiszierung der Vermögen und konsequente Recherchen, woher und wie die Vermögen finanziert wurden.

Das ist zwar sehr schwierig das herauszufinden, aber dafür haben wir ja unsere Experten. Es kann nicht sein, dass in diesen Familienclans viele Hartz IV beziehen, Sozialhilfe bekommen und mit Luxuskarrossen durch die Gegend fahren.

...zur Antwort

Mit 16 bist du noch nicht ausgewachsen. Wenn du an Gewiht zunimmst, muss das nicht heissen, dass dadurch auch deine Brüste grösser werden. Das Fett kann sich überall am Körper ansetzen. Z.B. an den Hüften, an den Oberschenkeln, am Po usw.

So wie du dich beschreibst, hast du für dein Alter eine passende Figur. Versuche nicht dein Gewicht zu erhöhen, nur um etwas an Brustumfang zu gewinnen.

Meist siedelt sich das Fett an Stellen an, wo man es sich nicht wünscht.

Orientieren könntest du dich auch daran, wie es bei deiner Mutter aussieht. Meist sind die Töchter ähnlich "ausgestattet" wie ihre Mütter. Ausnahmen gibt es freilich auch. Es hängt eben von den Genen ab.

...zur Antwort

Als Armutsrisiko würde ich das nicht bezeichnen. Problem an der ganzen Sache ist eben, dass die anfallenden Kosten für jeden extra zu schultern sind, anstatt aus einer Kasse und nur ein Mal.

Wer unterhaltspflichtig ist, dem bleiben im Extremfalle nur 1080.--€ im Monat zum Leben.

Woher aber soll da ein Ausgleich gegenüber Anderen herkommen, die dieses Problem nicht haben ? Das ist aus meiner Sicht auch der Grund deiner Frage.

Die Allgemeinheit kann finanziell nicht dafür in Anspruch genommen werden, wenn eine Familie zerbricht. Am meisten leiden die Kinder darunter. Hier wäre ich dafür, dass für diese Kinder finanziell mehr getan wird. Z. B. Aufstockung des Kindergeldes pro Monat um 200.--€. Das würde schon helfen.

Man könnte bei den sehr gut Verdienenden das Kindergeld streichen und auf Bedürftige umlegen. Z. B. Doppelverdiener die im Monat zusammen mehr als 8000.--€ netto verdienen und alle Weiteren die darüberhinaus verdienen.

Das aber würde wiederum gegen die Gleichbehandlung verstossen.

Gefragt wären eben die Politiker, ob sie hier für Bedürftige etwas ändern wollen oder werden. Die Aussichten scheinen mir indess sehr mager.

...zur Antwort

Scientologie ist eine Sekte , so jedenfalls wird sie bei uns bezeichnet. In den USA hat diese Sekte bereits den Status einer Religion.

Der User 1988 hat sehr ausführlich über Inhalte dieser Sekte berichtet, sodass man das nicht zusätzlich kommentieren muss.

Ich finde Scientology als eine gefährliche Einrichtung. Mitglieder die sich aus dieser Sekte wieder "befreien" möchten, haben mit drastischen Massnahmen zu rechnen.

Der Eintritt in die Sekte wird jedem leicht gemacht. Befindet er sich aber in den Zwängen dieser Sekte, so hat er strikt nach deren Regeln zu handeln.

Er wird einer Gehirnwäsche unterzogen um ihn auf den "rechten Pfad" zu bringen.

Es werden Seminare abgehalten, die kostenpflichtig sind. Der Sektengründer lebte von diesen Einnahmen sehr gut und auch von den Büchern die er schrieb.

Die heutigen "Führer" dieser Sekte leben vom Geld , welches die Sektenmitglieder zahlen müssen. Diese Sekte ist in vielen größeren Firmen finanziell beteiligt.

Man nennt dabei z. B. die Firma GLOBUS und andere Firmen.

Solange dich deine Freundin nicht missionieren will, besteht für dich keine Gefahr.

Es wird für dich schwierig bis fast unmöglich, deine Freundin aus dieser Sekte herauszuholen. Durch die Gehirnwäsche, welcher sie unterzogen wurde, glaubt sie eben, dass diese Sekte etwas Gutes sei. Was sie im Grunde absolut nicht ist.

Lies dir mal genau die einzelnen Passagen des Users 1988 Ritter durch, dann weisst du, auf was sich deine Freundin eingelassen hat.

...zur Antwort

Der Anbieter der Seite GF hat seine Bedienungen an die sich jeder halten muss. Das ist eine privatrechtliche Angelegenheit und hat mit dem Grundgesetz nichts zu tun.

Freie Meinungsäusserung ja. Diese aber analog der Bedingungen denen du mit deiner Anmeldung bei GF zugestimmt hast.

Viele versuchen wegen der Anonymität Beleidigungen oder Anschuldigungen zu verbreiten, weil sie kaum davon ausgehen müssen, dass sie dafür strafrechtlich belangt werden.

Wenn dann Fragen gestellt werden, die solche Inhalte haben und zu Diskussionen führen die oft beleidigend sind, hat der Anbieter das Recht, diese Fragen zu löschen.

...zur Antwort
Schlecht

Bin strickt gegen eine Spendenverpflichtung. Wer spenden möchte, der kann das tun. Es sollte immer eine freiwillige Angelegenheit bleiben und nie zum Zwang werden.

Unser Staat belastet uns schon mit Abgaben ( Steuern ) in einem Ausmass, wie das in vielen anderen Staaten in dieser Höhe nicht der Fall ist. Wir zahlen Entwicklungshilfe deren Verwendung den Empfängern frei gestellt ist. Selbst China bekommt von uns Entwicklungshilfe in Millionenhöhe, basierend auf vertragliche Vereinbarungen.

Wir verpulvern jährlich Milliarden an Euros in Afghanistan und das schon seit 14 Jahren für den Einsatz der Bundeswehr. Mit diesem Geld könnten wir soziale Einrichtungen satt unterstützen. Sind mit der Bundeswehr in 17 Staaten dieser Welt aktiv. Das verschlingt immense Summen, mit fragwürdigen Ergebnissen.

Kein Obdachloser muss bei uns verhungern. Es gibt Tagesgeld für die Obdachlosen, welches sie sich abholen können. Es gibt die "Tafeln" die durch Spenden unterhalten werden. Es wird schon einiges getan.

Spendest du z. B. an UNICEF, so dürfen eingehende Spenden nicht für arme Kinder in unserem Land verwendet werden.

Jetzt zur Weihnachtszeit beginnen wieder rechtzeitig im TV die Spendenmarathons. Da gehen Millionen ein und das nicht nur bei uns in Deutschland. Auch die Kirchen sammeln eifrig und lassen sich ihre Spendentöpfe füllen.

Nicht alles eingegangene Geld kommt auch da an, wofür es gedacht ist. Die Organisationen kosten Geld und werden eben auch mit den eingegangenen Spenden finanziert.

Auch diese vorweihnachtlichen Spendenaufrufe im Fernsehen sind nicht kostenlos. Wie mal aus einer Sendung im TV zu erfahren war, kostete eine dieser TV-Spendeaufrufe 300 000.--€, die aus dem Spendentopf entnommen werden.

Da geht im Vorfeld schon einiges an Geld ab.

Dennoch sollte die Bereitschaft, ob jemand spenden möchte oder nicht, immer eine freiwillige Entscheidung bleiben.

...zur Antwort

Dass Merkel sozialistischer sein soll, an das Volk denkt, als Merz das wäre oder tun würde, kann ich nicht nachvollziehen.

Merkel ist absolut nicht sozialistisch und an das Volk denken, das möchte ich bezweifeln.

Bestes Beispiel ist doch das Heraushalten der Merkel bei der Dieselaffäire. Anstatt der Autolobby die rote Karte zu zeigen, hüllt sie sich in Schweigen.

Man scheut sich eben gegen die kapitalstarke Automobilindustrie anzugehen. Kein Wunder, wenn Politiker in Aufsichtsräten dieser Konzerne sitzen.

Warum ist man nicht in der Lage, den betrügerischen Automobilkonzernen zur Auflage zu machen, dass sie Nachrüstungen auf ihre Kosten zu erledigen haben und dafür auch eine Garantie übernehmen ?

Betrogen wurde der Kunde. Kaufe ich heute ein Produkt welches manipuliert wurde und mir dadurch ein Schaden entsteht, so habe ich nach unserem Gesetz das Recht auf kostenlose Nachbesserung, falls diese nicht möglich ist, auf Rückgabe der Ware.

Offenbar wird da bei uns mit zweierlei Mass gemessen. Bestehende Gesetze unterwandert. Was für jeden Bürger gilt, sollte auch für die Automobilindustrie Gültigkeit haben.

Man darf es der Automobilindustrie nicht überlassen, ob sie die Kosten übernimmt oder nicht. Man muss sie dazu verpflichten.

Fahrverbote zu verhängen, obwohl der Kunde keine Schuld an der Manipulation seines Fahrzeuges trägt, ist ein mehr als fauler Kompromiss gegenüber der Autolobby. Da werden Strassenzonen für Fahrzeuge gesperrt. Man umfährt eben diese Zonen und verlagert den Schadstoffausstoss in andere Teile einer Stadt.

Wer kann mir diesen Sinn erklären ?

Bis heute wurde noch keiner derjenigen vor Gericht gestellt, der für die Manipulation an den Fahrzeugen verantwortlich ist. Der Arbeiter am Band der Fabriken ist dass mit Sicherheit nicht.

...zur Antwort

Da wir die Ausgangssituation nicht kennen, kann man zu deiner Frage nichts sagen.

Wenn du der Meinung bist, dass du korrekt gehandelt hast und deine Aussage unter Eid machst, wird ein Richter die Glaubwürdigkeit der Zeugen schon hinterfragen.

Da spielt es keine Rolle, ob 5 lügen oder nur einer.

...zur Antwort

Warum sollten Frauen sich so nicht präsentieren dürfen ? Ich finde an diesem Foto nichts, was zu beanstanden wäre. Wenn es Männer wären, würdest du wahrscheinlich nichts sagen, davon gehe ich mal aus.

Frauen haben das Recht sich so darstellen zu können, wie sie wollen.

Wenn man sich Bider aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts anschaut, da waren die Frauen weitaus freizügiger als das, was du auf dem Foto beanstanden willst.

Spiele nicht den Moralapostel und lasse den Frauen ihr Recht auf Darstellung.

...zur Antwort

Das Gezedere um den BREXIT nimmt kein Ende. Zum einen müssen die Briten an die EU zahlen. Dann muss geklärt werden, wie es mit Nordirland wird. Die Iren wollen in der EU bleiben. Hier muss eben eine Regelung gefunden werden, unter welchen Bedingungen der Warenaustausch zukünftig ablaufen kann.Grenzkontrollen, ja oder nein. Die Iren sind gegen Grenzkontrollen, um den bürokratischen Aufwand und Zeitverlust an einer möglichen Grenze auszuschliessen.

Es könnte auch ein neues Referendum geben. Die Briten dann doch in der EU bleiben. Es könnte auch die Vertrauensfrage für May im Raum stehen. Würde sie abgewählt, müssten Neuwahlen angesagt werden. Es käme eine neue Regierung an die Macht. Das wiederum könnte heissen, dass alles wieder von vorne anfängt und wir noch einige Jahre das Thema Brexit am Hals haben.

...zur Antwort

Der sinnvolle Einsatz solcher Geräte scheint mir wichtig zu sein, da der Umgang damit, der technischen Entwicklung angepasst wird.

Man muss lernen, damit umgehen zu können um nicht auf der Strecke zu bleiben.

Sicher sind viele Spiele die auf diesen Geräten gespeichert sind, Unsinn. Doch man muss die Nutzung nicht erlauben, vorallem nicht bei Kindern.

Später im Berufsleben kann man oft auf Tablets oder Smartphones nicht verzichten. Es sind eben Kommunikationsmittel unserer Zeit.

Je früher ein Kind lernt damit umzugehen, desto leichter wird es ihm fallen, mit den ständigen Neuerungen auf diesem Sektor umzugehen.

Leider ist zu beoachten, dass Kinder stundenlang an diesen Geräten sitzen und nichts anderes mehr tun, als sich damit zu beschäftigen.

Für manche Eltern mag das gut sein, wenn die Kinder sich damit endlos beschäftigen und die Eltern ihre Ruhe haben.

Ich bin nicht für ein Verbot dieser Geräte. Doch sollten Eltern die Nutzung überwachen und nur das zulassen, was dem Alter des Kindes entspricht.

Ich beobachte oft, dass Jugendliche ihre Smartphones verwenden, sich Mitteilungen schicken, obwohl sie am selben Tisch sitzen.Anstatt das Gespräch zu suchen, wird eben die Elektronik zur Kommunikation verwendet.

Komme ich an Bushaltestellen vorbei, an denen nach Schulende die Kinder auf den Bus warten, so sieht man, dass fast jedes Kind ein Handy oder Smartphone hat und lustig am Tippen ist. Diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten.

...zur Antwort

Wenn du am 1.10. die Stelle antrittst und du bekommst deinen Lohn noch im Oktober, für Oktober aber noch Hartz IV beziehst, dann musst du die Leistung aus Hartz IV zurückzahlen.

Bekommst du aber deinen Lohn am 1.11. für Oktober, dann musst du die dir gewährte Leistung aus Hartz IV für Oktober , nicht zurückzahlen, da du im Oktober noch kein Einkommen hattest.

Wenn dem so ist, dass du tatsächlich erst am 1.11.deinen Lohn bekommst, solltest du umgehend Widerspruch gegen den Bescheid vom Jobcenter einlegen.

Du kannst, so dein Lohn eingegangen ist, dem Jobcenter das dann auch nachweisen, wann das Geld auf deinem Konto einging, was das Jobcenter auch verlangen wird.

...zur Antwort

Fertighaus ist nicht gleich Fertighaus, damit meine ich die Qualitätsunterschiede. Es gibt auch Frertighäuser in Massivbauweise. So ein Haus würde ich jedem anderen vorziehen, als eines das aus Fertigteilen in einer Fabrik hergestellt wird.

Wandelemente aus Holz( Spanplatten) mit Mineralfaserdämmung usw. Was wird an Ausstattung als Standard angeboten ? Wieviel muss man draufzahlen, wenn man vom Standardangebot abweicht und sich etwas bessers aussucht ? Was bekommt man als Gutschrift, wenn man gewisse Gewerke anderweitig vergeben möchte ?

Oftmals ist die Gutschrift dafür so niedrig, dass man dafür niemanden für ein anderes Gewerk beauftragen kann, ohne draufzuzahlen.

Ist im Preis ein Kellergeschoss enthalten, oder nur der Bau auf eine Bodenplatte.Irgendwann wird man bereuen, wenn man keine Kellerräume zur Verfügung hat.

Es gäbe da noch viele Punkte die anzuführen wären und Fragen auslösen.

Woher ich das weiss ? 25 Jahre Erfahrung als Bauleiter in einer Fertighausfirma.

...zur Antwort

Jeder Mensch ist Stimmungsschwankungen unterworfen. Das betrifft nicht nur dich, sondern auch deine Freundin.

Wenn sie dir nicht gleich antwortet, was soll`s ? Sie hatte vielleicht keine Zeit oder wollte eben nicht.

Du hängst dich an einem Thema fest, welches sie eigentlich gar nicht interessiert.

Bei Frauen musst du dich so verhalten, dass sie dich fragen und nicht umgekehrt. Dann kommst du am besten damit aus.

Dann hast du sie gefragt, ob sie keinen Bock auf Kommunikation hätte ? Eine solche Frage ist total daneben. Diese Frage nicht zu stellen, wäre die bessere Wahl gewesen.

Immer auf sie warten, bis sie Zeit hat, das würde ich auf keinen Fall. Entweder man macht einen Termin und Uhrzeit aus, dann sollte man sich auch daran halten.

Würde sie mich zweimal warten lassen, dann wäre ein klärendes Gespräch mit Sicherheit angebracht. Oder willst du dich zum Deppen machen lassen ?

Man muss auch Rücksicht auf den anderen nehmen und sich nicht egoistisch verhalten indem man den Standpunkt vertritt, der kann ja warten bis es mir genehm ist zu erscheinen.

Mach dich etwas rar und du wirst sehen, dass sie auf dich zukommt, so sie Interesse an dir hat.

Deine Freundin ist nicht dein Eigentum und du solltest ihr die notwendige Freiheit auch einräumen. Gleiches gilt allerdings auch für sie.

...zur Antwort

Du solltest an deinem Selbtbewusstsein arbeiten, dir nicht einreden weil du kein Gardemass hast, dass du deshalb minderwertig bist.

Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf das, was man im Kopf hat. Du kannst mit Leistung überzeugen, wenn du dazu bereit bist.

Mehr Geld bekommt man als großer Mensch auch nicht, wenn man nichts leistet.

Kein Chef wird sagen, dem zahle ich mehr weil er so groß ist. Das Einkommen ist nicht größenabhängig.

Sicher ist die Gesellschaft mitunter zu bemängeln, wenn sie Menschen die klein sind, abwerten. Derjenige der abwertet ist aus meiner Sicht weniger wert, als derjenige der abgewertet wird.

Du hast nur ein Leben und geniesse dieses eine Leben. Ignoriere diejenigen die glauben dich wegen deiner Größe ärgern zu müssen. Deshalb ein Leben wegzuwerfen ist der falsche Weg.

Es gibt viele Menschen in deiner Größe und die wissen damit umzugehen. Da käme keiner auf die Idee sein Leben wegen der Größe wegzuwerfen.

...zur Antwort

Finde das völlig normal, wenn du oft an Sex denkst. Ich kenne auch Frauen denen es so geht wie dir. Eine sagte mal zu mir. Du kannst mich nachts wecken wann immer du willst, ich bin jederzeit bereit.

Auch am Tag ist jederzeit meine Bereitschaft zum Sex gegeben.

Frauen haben den Wunsch nach Sex genauso wie Männer. Nur den Männern sagt man eben nach, dass sich bei denen alles nur um Sex dreht. Frauen sind da zurückhaltender und deren Wünsche unterscheiden sich kaum von denen der Männer. Läuft eben alles etwas verborgener ab.

...zur Antwort

Ich glaube, dass dieser Wunsch, mal in die Haut des anderen Geschlechtes zu schlüpfen, sehr verbreitet ist. Mal zu erleben, wie es sich eben als anderes Geschlecht lebt. Empfindungen, Gefühle, Denkweisen, Reaktionen ect.

Wäre das möglich, so glaube ich, hätten wir alle ein besseres Verständnis untereinander, weil der andere eben wüsste, wie es sich im anderen Körper anfühlt.

...zur Antwort
Bloß nicht unterschreiben

Ich würde auf keinen Fall unterschreiben und vom Gericht einen Schlussbericht und eine Schlussrechnung verlangen. Das, um sicher zu gehen, dass für dich keine Benachteiligung entsteht.

Der Vergütungsantrag des Betreuers kann dir egal sein, mit dem hast du nichts zu tun

...zur Antwort

Das heisst, dass das Ermittlungsverfahren seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt ist. Gegen dich wird nun nicht weiter ermittelt und die Sache ist erledigt.

Dir konnte also nichts nachgewiesen werden. Der Tatverdacht reichte also nicht aus, um dich verurteilen zu können.

Kommen allerdings neue Beweise auf, so kann die Staatsanwaltschaft erneut Ermittlungen gegen dich aufnehmen.

...zur Antwort

Wenn du eine RV hast und diese in Anspruch nehmen musst, dann musst du bei der Versicherung eine sog. Deckungszusage für deinen Fall einholen.

Bekommst du die Deckungszusage, so übernimmt die RV auch die Anwalts.-und Gerichtskosten.

Mitunter verweigert eine RV auch eine Deckungszusage, wenn eindeutig ersichtlich ist, dass es kein Obsiegen vor Gericht für den Versicherten gibt. Das könnte der Fall sein, wenn jemand unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht.

Was den Schadenersatz der Gegenseite betrifft, so wäre deine KFZ Haftpflichtversicherung zuständig und nicht die RV.

...zur Antwort