Kann das in Verbindung mit Gift stehen (Hund)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Punkt 1 - die Wunde am Bein des Hundes hat sicherlich nichts mit dem Brot zu tun.

Punkt 2: Wenn Du Dir Sorgen machst wegen dem Brot hättest Du das dem Besitzer sagen müssen. Wenn es wirklich vergiftet gewesen wäre hätte der Hund sterben können wenn der Besitzer nicht richtig reagiert.

Es ist egal was passiert - wenn Du die Verantwortung für das Eigentum eines anderen hast und etwas blödes passiert - dann musst Du schon so ehrlich sein das zuzugeben. Es wird Dir niemand den Kopf abreissen. Jedem passieren Dinge die er so nicht wollte. Aber wenn das dann mal schlimme Folgen hat machst Du Dir ewig Vorwürfe.

Danke. Ich versteh das, aber wenn ich es selbst gesagt hätte, dann fährt man ja nicht gleich zum Tierarzt, weil es kann auch einfach Brot sein. Aber ich bin beruhigt, weil es eig. wirklich nicht am Brot liegen kann :)

Danke

0
@KannieDo

Nein natürlich fährt man deswegen nicht gleich zum Tierarzt. Aber wenn der Hund jetzt z.B. Anzeichen einer Vergiftung gezeigt hätte - dann hätte der Besitzer gleich richtig reagieren können und es wäre wertvolle Zeit gespart worden.

0

Wieso weiß der Besitzer nichts von dem Brotstück??? Wenn der Hund irgendwas komisches frisst, dann geht man damit SOFORT zum Besitzer, damit der entsprechend reagieren kann! Wäre das Gift gewesen, dann wäre der Hund vermutlich schon dran verreckt, weil der Besitzer dank dir nicht die Chance hatte direkt zu TA zu fahren und ggf den Magen auspumpen zu lassen.

Ob es am dem Brot/Gift liegen kann sagt dir der Tierarzt, nachdem du ihn und den Besitzer aufgeklärt hast.

halte ich für unwahrscheinlich, dass sich eine Vergiftung über ein gefressenes Brotstück nur auf eines der Beine auswirkt

das ist nicht typisch für eine Vergiftung

ich vermute eher eine Infektion des Beines durch Bakterien oder was anderes

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe eine Britisch Kurzhaarkatze (erwachsen adoptiert). 🐅💗

Huchhh, danke. Jetzt weiss ich aber nicht was ich glauben soll, weil 2 User anderes behaupten 😶

0
@KannieDo

Wir wissen ja nichts über den Hund… gegen was ist er allergisch?

0
@KannieDo

Hmmm… dann keine Ahnung. Ich bin von einer Allergie oder sowas ausgegangen

1

Das ist sehr verantwortungslos von dir. Du musst das unbedingt sagen. Am Besten die Stelle zeigen, wo das gelegen hat und wie es da aussieht.

Du hast zu Recht das schlechte Gewissen

Sei einfach ehrlich und sag es! So wird dem Hund ja nicht geholfen wenn niemand weiß das er sowas gegessen hat.

Sehr unreif ehrlich gesagt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe selbst einen Hund

😶

0

Was möchtest Du wissen?