Kaninchen 2 wochen allein halten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

beide sind zu jung um von der Mutter getrennt zu werden und auch zu jung um 1-2 Wochen alleine zu bleiben, aber wenn es nicht anders geht, dann ist das leider so :(
Erwachsene Kaninchen kommen auch mal 1-2 Wochen ohne Artgenossen aus, aber für Jungtiere ist es besonders schlimm. Du kannst und solltest Dich in der zeit vermehrt mit dem Kaninchen beschäftigen, aber, Du wirst ihm nicht ansatzweise den Artgenossen ersetzen können.

Der Rest was ich so überflogen habe, zur Kastation und so, klingt so erstmal ganz gut; Scheinst Dich schon informiert zu haben ;)

Sicherheitshalber dennoch mal 2 Übersichten, eine wie man Kaninchen artgerecht hält, und eine wie man sie artgerecht ernährt:

Grüße :)

PS: Beim nächsten Mal bitte aus dem Tierheim kaufen und nicht von Vermehrern.

Hallo,

Das ist nicht optimal, aber wenn es anders nicht geht, dann ist das jetzt nun mal so.

Bedenke, dass du die Kaninchen dann richtig vergesellschaften musst. Am besten hältst du das Kaninchen, welches du jetzt schon hast, vorübergehend in einem Übergangsgehege. Wenn dann das andere Kaninchen einzieht, vergesellschaftest du die beiden im richtigen Gehege (sollte mindestens vier bis sechs Quadratmeter groß sein).

Mich würde aber mal interessieren, weshalb du das eine Kaninchen jetzt schon holen musstest? Woher kommt es denn? Und woher kommt das andere Kaninchen? Anscheinend stammen sie ja von verschiedenen Anbietern.

Und wie alt sind die Kaninchen und welche Geschlechter haben sie?

Liebe Grüße

Mir ist bewusst das es nicht optimal ist, deswegen wollte ich auch zwei gleichzeitig kaufen, leider sind sie nicht vom selben besitzer, sonst hätte ich liebend gerne geschwister genommen. Ich musste sie vorher nehmen da es ihr bei dem Besitzer nicht so gut ergangen ist wie ich gesehen habe, weshalb ich mich entschied sie vorher zu nehmen. Das andere Kaninchen wird ein Böckchen sein, welches wir kastrieren lassen werden. Wir haben einen garten in dem die beiden dann ein schönes gehege haben werden :) das weibchen ist 9 wochen und das männchen wenn ich mich nicht täusche auch zwischen 9 und 10 wochen

1
@LuhucyChahan

Wie alt sind sie denn? Wenn das andere ein Böckchen und noch nicht kastriert ist, dann muss dieses nach der Kastration noch sechs Wochen in Kastrationsquarantäne verbringen, es sei denn, es wird vor einem Alter von zwölf Wochen kastriert.

3
@BrightSunrise

Ich hole das Böckchen noch bevor es 12 wochen ist und lasse es dann kastrieren damit sie nicht wieder so lange voneinander getrennt sind. Das weibchen ist wie gesagt um die 8/9 wochen und das Böckchen auch. 10 war falsch, entschuldige

1

Klar geht das. Lass dich nicht verrückt machen von den sogenannten "Experten", die dann der absoluten Meinung wären, das sei Tierquälerei.

Wenn du dich täglich ab und zu mit dem Kaninchen abgibst, es gut verpflegst und mit ihm ein bischen spielst, nimmt es zu dir Kontakt auf wie zu einem Partner.

Ich hatte schon mal über das Leben meines einzeln gehaltenen Zwergkaninchen geschrieben, das mir immer folgte wie ein Hund, freibeweglich in der Wohnung, in einer Ecke vom Korridor sein "Hasenklo" bereitgestellt für seine dringenden Bedürfnisse. Wurde beinahe stubenrein.

Abends, auf der Couch sitzend, kam es immer mit einem Sprung auf mich zu und kuschelte sich neben mir hin.

Nachdem ich mal das Verhalten meines "Mümmis" hier bei GF beschrieben hatte, bekam ich jede Menge von empörten Antworten in den Kommentaren, dass sich so ein Kaninchen "unglücklich" fühlen würde und darunter leiden würde, keinen Artgenossen in seiner Gesellschaft zu haben.

Na, diejenigen konnten sich wohl alle in das Gefühlsleben des Kaninchens reinversetzen, was ihm ein Glücksgefühl geben könnte.

Also, mein Kaninchen zeigte nie ein Trauergefühl, ganz im Gegenteil, es zeigte mir immer seine "Begeisterung" durch Lebhaftigkeit und Vertrauen, wenn es in meiner Nähe sein konnte.

Gleich wird wieder der Protest von den alterfahrenen "Kennern " kommen, die ja alles besser wissen wollen.


Jaja du sprichst ja auch die Sprache der Kaninchen ;-) 

Du musst dich mal in der Lage des kleinen versetzen, was blieb ihn anderes übrig? Sicher hätte er einen Artgenossen vorgezogen. Denn diesen kannst und wirst du niemals ersetzen.

Wie lange war das Kaninchen am Tag alleine? Was tat es in der Zeit? Kaninchen kuscheln wenn sie können nahezu den ganzen Tag zusammen, erkunden zusammen die Wohnung und fressen zusammen. Dein Kaninchen war leider sehr einsam, wenn jemand dann da war, natürlich kam es wie ein Hund. Würde dann auch jede Möglichkeit für Aufmerksamkeit nutzen.

4
@dasdasd432324

Um sich mal in die Lage des Kleinen richig zu versetzen, müsste man schon selbst mal ein Kaninchen im früheren Leben gewesen sein, um seine eigentlichen Empfindungen zu kennen.

Leider nicht möglich, nur in der fantasievollen Vorstellung mit Empathie. Aber durch ständiges Studium seines Verhaltens kommt man schon annähernd dahinter.

Wie geht´s denn den vielen alleingehaltenen Hunden ?

0
@dfllothar

Das Verhalten deines Kaninchens resultiert aus einer Fehlprägung, nicht mehr und nicht weniger.

Und zu den Hunden: Die bekommen ihren Kontakt zu Artgenossen bei den täglichen Spaziergängen. So sollte es jedenfalls sein.

4
@dasdasd432324

So so ! Ich sehe sie nur an der Leine, wenn sie ihr Frauchen oder Herrchen hinter sich her ziehen. Und begegnet ihnen dann ein fremder Artgenosse, werden sie sofort zurückgezogen, um ja keinen Kontakt mit ihm aufzunehmen. So erlebe ich das immer wieder ohne Ausnahme.

0
@dfllothar

Leider gibt es auch bei Hunden schlechte Halter.

Allerdings finde ich, sollte man diese Situation nicht gleich verurteilen. Mein Hund ist in der Stadt auch an der Leine, oft herrscht leider auch Leinenpflicht. Auf der Wiese darf sie dann frei laufen, trifft dort Freunde. An der Straße habe ich auch kein Bock, meinen Hund an der Leine mit einen anderen Hund spielen zu lassen, Wenn man das an der Leine überhaupt spielen nennen kann. Mindestens 3x in die Woche besuchen wir aber einen Hundeplatz zum toben. Vielleicht ergeht es den Besitzer ähnlich. Kannst ja mal fragen ;-)

3
@dfllothar

Sagt ja auch keiner, dass das so richtig ist. Genauso wenig ist die Einzelhaltung von Kaninchen richtig, egal, wie viele das machen.

3
@BrightSunrise

Was glaubst du, wieviele Menschen sich unnatürlich verhalten durch eine "Fehlprägung" ?

Aber Schluss jetzt, ich werde auf solche Kommentare nicht mehr antworten ! Denkt doch was ihr wollt !

0

@dfllothar

Musst Du echt schon wieder provozieren? Hatten wir nicht schonmal eine Diskusion über eine Tierquälerischen Ansichten? Hast Dich seit dem immer noch nicht informiert oder mal dazu gelernt? In deinem Alter sollte man dazu noch in der Lage sein...

Klar geht das.

Über 2 Wochen bei erwachsenen Kaninchen ja, aber bei Jungtieren eigendlich nicht!

Lass dich nicht verrückt machen von den sogenannten  "Experten", die dann der absoluten Meinung wären, das sei Tierquälerei.

Es ist wissenschaftlich bewiesen das Einzelhaltung von Kaninchen Tierquälerei ist! Und wer einen IQ über Zimmertemparatur hat, dem leuchtet auch ein das ein RUDELtier in Einzelhaltung leided.


Und höre auf hier zu provozieren. Das ist lächerlich.

Wenn du dich täglich ab und zu mit dem Kaninchen abgibst, es gut verpflegst und mit ihm ein bischen spielst, nimmt es zu dir Kontakt auf wie zu einem Partner.

Es versucht lediglich Kontakt wie zu einem Partner zu bekommen, den aber aber nicht bekommen wird/ kann da ein Mensch nichtmal ansatzweise wie eine Artgenosse ist, und diesen nichtmal ansatzweise ersetzen kann!

Keine Ahnung was so schwer daran zu verstehen ist!

Ich hatte schon mal über das Leben meines einzeln gehaltenen Zwergkaninchen geschrieben, das mir immer folgte wie ein Hund,

Das ist eine VERHALTENSSTÖRUNG!
 Und ich meine das hätte ich Dir schonmal geschrieben.

Nur bei artgerecht gehaltenen Kaninchen ist anhänglichkeit was positives, da diese FREIWILLIG ist; das Kaninchen sich aussuchen kann ob es Kontakt zum Menschen sucht, oder nicht.
Ein Kaninchen in Einzelhaltung hat aber keine andere Wahl und MUSS anhänglich sein wenn es irgendeine Form von Sozialkontakt will.

freibeweglich in der Wohnung, in einer Ecke vom Korridor sein"Hasenklo" bereitgestellt für seine dringenden Bedürfnisse. 


Wenigstens hatte es Platz wenn Du es schon anderweitig gequält hast -.-

Abends, auf der Couch sitzend, kam es immer mit einem Sprung auf mich zu und kuschelte sich neben mir hin.

Musste es ja weil es sonst niemanden hatte. Freiwilig war das nicht.

Nachdem ich mal das Verhalten meines "Mümmis" hier bei GF beschrieben hatte, bekam ich jede Menge von empörten Antworten in den Kommentaren, dass sich so ein Kaninchen "unglücklich" fühlen würde und darunter  leiden würde, keinen Artgenossen in seiner Gesellschaft zu haben."

SO ist es auch.


Na, diejenigen konnten sich wohl alle in das Gefühlsleben des Kaninchens reinversetzen, was ihm ein Glücksgefühl geben könnte.

Genau das können wir; wir besitzen wissen und Empahtie. Beides scheinst Dir leider zu Fehlen.

Also, mein Kaninchen zeigte nie ein Trauergefühl, ganz im Gegenteil, es zeigte mir immer seine "Begeisterung" durch Lebhaftigkeit und Vertrauen, wenn es in meiner Nähe sein konnte.


Dein Kaninchen litt und hatte Verhaltensstörungen.Und das hat es auch gezeigt aber Du hast es schlichtweg nicht bemerkt oder wie mir scheint, nicht bemerken wollen.

leich wird wieder der Protest von den alterfahrenen "Kennern " kommen, die ja alles besser wissen wollen.

Ja so ist es; wir wissen es besser als Du. Nur keine Ahnung warum Du wieder provozieren musst... ist Dein leben sonst so langweilig oder wie?

Klar sind wir gegen Einzelhaltung, weil es Tierquälerei ist!
Deine uneinsichtige Einstellung und Provokation ist völlig fehl am Platz.


Du schreibst in Deinem Profil: "und gebe meine Erfahrungen und Tipps gerne weiter, wenn sie eine Hilfe sein können. "

Ich sage Dir:
Deine Erfarhungen und Tips helfen hier NICHT, also halt Dich doch auch bitte hier fern. Das ist vergeudete Lebenszeit und Du vermittelst so nur einvöllig falsches Bild von Kaninchenhaltung bzw von den Bedürfnissen von Kaninchen.

3
@monara1988

Ach, monara, mein Leben ist ja so langweilig, dass ich mir sonst keine weiteren Gedanken mache, als mich mit dir "Alleswissendem" dauernd rumzustreiten und deine verhaltenen Beleidungen "begierig aufsauge".

Du bist offenbar ein Typ, der andere Einstellungen nach eigener Erfahrung generell nicht respektiert und beinahe "militant" abwehrt.

Hast du von dem Spruch schon mal gehört " Tausend Fliegen können nicht irren, Sch... muss gut schmecken !"

So, und damit schliesse ich für mich dieses Kapitel hier ab, es wäre für mich absolute Zeitvergeudung, mich weiterhin damit zu beschäftigen, es gibt wichtigeres, zu dem du wahrscheinlich garkeine Fähigkeiten hast. Punkt und Pasta !

0
@dfllothar

Schließe das Kapitel Kaninchen doch bitte generell ab. Niemand braucht Deinen "Rat" hier.

2
@monara1988

Na, dann bitte doch die Community, meinen Beitrag zur Kaninchenhaltung zu löschen, aber schon mit Begründung !

0

Was möchtest Du wissen?