Ist euch materieller Reichtum wichtig im Leben?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Materiell unabhängig zu sein bedeutet für mich, dass ich mein eigenes Geld verdiene und von niemandem finanzielle Unterstützung brauche. Das ist mir auch sehr wichtig.

Reichtum brauche ich absolut nicht. Familie und Freunde sind mit wichtiger und sowieso unbezahlbar. Und was andere haben ist mir komplett Wurscht.

Ist euch materieller Reichtum wichtig im Leben?

Nein. Mir reicht die Sicherung meiner Grundbedürfnisse und der Luxus eines Rechners mit Internetzugang. Auf Mobilgeräte wie Smartphones verzichte ich bereits.

Sollte man anstreben materiell unabhängig zu sein? Also sich einen Ferrari etc. leisten zu können

"Materielle Unabhängigkeit" hat für mich nichts mit dem Kauf eines Ferrari zu tun. Letzteres ist für mich lediglich überflüssiger Luxus.

Materielle Unabhängigkeit verbinde ich in extremer Ausprägung eher mit Aussteigertum aus der Konsumgesellschaft und Selbstversorgung,

ist es garnicht so wichtig darauf Wert zu legen was andere haben

So sehe ich es zumindest. Ich lege keinen Wert auf Statussymbole.

Materielle Unabhängigkeit ist bei 100%iger Fremdversorgung reine Illusion. Die meisten Leute können weder ihre eigene Nahrung anbauen, ihren eigenen Strom erzeugen, das eigene Auto bauen oder das eigene Benzin herstellen. Andere tun dies für sie.

Es ist schon klar das man in kapitalistischen Gesellschaften am liebsten Kapitalbesitzer werden will statt als Lohnabhängiger ein ungewisses Dasein fristen zu müssen. Dann kann man leistungslos von der Kapitalrendite leben, falls der Kapitalstock groß genug und die Rentite zuverlässig und hoch genug ausfällt.

Materieller Reichtum ist relativ. Tatsächlich haben wir im Westen eine Zustand erreicht bei dem es keinen materiellen Mangel gibt. Alles gibt es im Überfluss, man muss es sich nur finanziell leisten können. Schauen wir 300 Jahre zurück gab es noch Hungersnöte in Europa da nicht genug Nahrung hergestellt werden konnte. Oder die Leute sind im Winter erfroren weil es nicht genug Brennstoff gab.

Ein Ferrari ist ein Luxusgut, wobei heute eher ein Tesla ein Statussymbol darstellt. Für einen Sportwagen würde ich aber in keinem Fall auf familiäre Bindungen verzichten. Lieber fahre ich in meinem 10 jahre alten Golf mit intakter Familie als irgendwo alleine auf einem Parkplatz im Ferrari zu sitzen.

Gibt aber auch Leute die Ferrari fahren und trotzdem eine funktionierende Familie haben !

0

Was möchtest Du wissen?