Ist es unhöflich sich nicht bei Fahrern zu bedanken die am Zebrastreifen halten?

24 Antworten

  • Sieh es umgekehrt: Es ist höflich und einfach freundlich, sich zu bedanken, wenn der Autofahrer extra wegen dir hält. Man muss sich nicht bedanken, aber es ist einfach zwischenmenschlich nett.
  • An stark begangenen Zebrastreifen ist das Bedanken aber weniger üblich. Es muss schon deinetwegen gehalten haben.
  • Höflichkeit hat im übrigen nichts damit zu tun, ob es die Pflicht des Autofahrers ist. Man bedankt sich ja auch bei Kassierern, bei Beamten oder anderen Dienstleistern dafür, dass sie ihre Arbeit machen. Es ist eben einfach Höflichkeit und nettes Miteinander.

So würde ich das nicht sehen, sondern so, dass es höflich ist, sich zu bedanken. 

Da der Fußgänger ein Recht darauf hat, vor dem Autofahrer die Straße zu überqueren, kann das Nichtgrüßen nicht als unhöflich angesehen werden. 

Wenn du zum Beispiel bei grün über die Ampel fährst, bedankst du dich schließlich auch nicht bei denen, die rot haben.

Bei uns ist es die Pflicht des Autofahrers, bei einem Zebrastreifen stehenzubleiben, wenn jemand diesen überqueren will. Trotzdem finde ich eine kurze Geste angemessen, kostet keine Energie und beide Parteien freuen sich.

Anders ist es in den südlicheren Regionen. In Italien z.B. würde ich nicht drauf wetten, dass du in Sicherheit bist, bloß weil unter dir weiße Striche sind xD 

Was möchtest Du wissen?