Nein

Ich kenne nur Bücher, die von Menschen geschrieben wurden... warum sollte das bei Koran und Bibel anders sein?

...zur Antwort
Java

Jede Sprache hat natürlich durchaus ihre speziellen Bereiche, in der sie Dinge besonders effizient "formulieren" kann.

Fakt ist aber auch, dass wir uns aus Programmiersprachen erwachsen sollten, bei deren Einrücktiefe oder einer Pascal-Notation irgendetwas relevantes passiert, wie es zum Beispiel bei Python oder Go der Fall ist. Deshalb fallen diese Sprachen als "Lieblingssprachen" durch.

C und C++ sind aus meiner Sicht noch zu wenig High-Level. Das sieht man beispielsweise an der fehlenden Garbage Collection/am fehlenden Speichermanagement, wo man sich dann mit Biblotheken und Tools behilft.

C# ist aus meiner Sicht tot. Denn C# braucht keiner, weils es mit JAVA eine äquvalente Sprache gibt, die in Toolunterstützung und Verbreitung von C# in allen Dingen überlegen ist.

Wenn ich mir immer mal wieder eine andere Programmiersprache anschaue, dann muss ich meistens nur Abstriche machen, wenn ich von JAVA ausgehe. Sicher: Go's Concurrency Modell ist verdammt gut. JavaScript und seine Functions als first class Elemente sind gut umgesetzt. Das sind Dinge, von denen JAVA lernen muss. Aber wenn es darum geht Production Ready Code im Business Bereich zu schreiben, traue ich keiner anderen Programmiersprache als JAVA es zu, die Needs aller Stakeholder ausreichend zu adressieren.

Ein Kollege meinte, das Ganze Cloud Tooling ist in Go geschrieben. Das mag zwar sein. Aber "Cloud Tooling" ist nun einmal ein Sonderfall. Regulär werden in 90% der Firmen Prozessunterstützungen implementiert.

Alle Sprachen haben ihre Daseinsberechtigung. Aber ich wähle JAVA als "Arbeitspferd".

...zur Antwort

Die Evaluation des kategorischen Imperativ ist nicht einfach.

Fakt ist, dass man niemanden jeglichen Urlaub verwehren sollte. Genauso unmoralisch wäre es aber auch nur des Könnens halber es auch zu machen, ohne einen Sinn. Denn wir wissen, dass wir damit der Umwelt schaden oder Krankheiten über große Entfernungen schnell verbreiten lassen.

Da wir wissen dass dieses Verhalten einen negativen Rückkopplungseffekt auf die Menschheit, ist das Reisen selber, nur weil man es will und es eventuell kann, schon unmoralisch, wenn nicht zwingende Dinge dafür sprechen, wie Erholung oder Bildung. Die Wahrheit wird sich aber irgendwo zwischen "Ich bleibe zuhause, und verschwende nur das notwendigste fürs Leben" und "Ich reise durch die Welt, egal wieviel Energie ich verbrauche" befinden.

Und das hängt auch davon ab, wievel Ressourcen am Ende tatsächlich genutzt werden. Wenn du meinst, dass du es mit dem Fahrrad von hier nach Laos schaffst, wird man dir da keine Ressourcenverschwendung vorwerfen können.

Man muss auf wissen, dass etwas möglicherweise nicht von hier auf jetzt unmoralisch wird. Wissen muss erst reifen, die Gesellschaftsstrukturen benötigen neue Regeln des fairen Miteinander, Umwelt verändert sich (auch unabhängig vom Menschen). All das hat Einfluss auf die Evaluation. Nur weil heute etwas kategorisch als unmoralisch evaluiert wird, muss das nicht in Zukunft nicht so evaluiert werden.

...zur Antwort

0 durch 4 ist 0. 0 ist also durch 4 teilbar...

Am Ende ist es eine Definitionssache ob 0 Teil der natürlichen Zahlen ist.

Die Frage ist eher: Warum sollte man die 0 aus so einer Menge ausschließen? Am Ende existiert das Vorhanden sein von 0, auch wenn man in der Realität entweder kein einziges Beispiel oder unendlich viele Beispiele findet. Aber Mathematik ist ja auch nicht da die Realität zu "befriedigen", sondern Modelle zu bilden, die nützlich sind. Und in den meisten Fällen ist es nützlich die 0 als Teil der natürlichen Zahlen zu haben.

...zur Antwort

Du darfst den Holocaust leugnen. Die Frage ist, ob du dies "öffentlich" verbreiten darfst. Und das ist ganz klar: Nein!

"Öffentlich" ist jeder gesellschaftliche Rahmen, der den Zugang zu dieser Versammlung nicht auf einen dedizierten Bekanntenkreis beschränkt.

Beispiel: Meine Hochzeit hatte einen öffentlichen und einen privaten Teil. Der öffentliche Teil bestand aus einem Personenkreis, der nicht explizit eingeladen war, uns aber gratulieren wollte. Die nachfolgende Feier mit den 20 dediziert eingeladenen Personen war bis zu einer bestimmten Uhrzeit privat. Ab 22 Uhr kamen dann wieder ein paar spontane Gäste.

Im privaten Kreis hätte man sich entspreche äußern dürfen. Bei der Versammlung vorher oder ab 22 Uhr wäre dies strafrechtlich relevant.

Die Vetraulichkeit des Wortes im privaten Bereich hat hohen Stellenwert. https://www.anwalt.org/201-stgb/

Mich würde aber mal interessieren, warum man den Holocaust leugnen sollte. Für mich ist das einer von zwei Punkten an dem ich das vollständige Versagen der geistigen Fähigkeiten einer Person ausmache...

...zur Antwort

Diese Frage ist nicht generell zu beantworten. Jeder Organismus ist verschieden. Manche Menschen kippen schon nach einem Monat aus den Latschen, wenn sie sich in einer bestimmten Art und Weise ernähren, andere können über Jahre hinweg sehr viel vermeintlich "Ungesundes" essen und nichts passiert.

Man muss aber auch sagen, dass beim Fehlen bestimmter Nährstoffe unser Körper keinen Spaß versteht und da ganz schnell abbaut, bei jedem. Bei rein veganer Ernährung muss explizit auf bestimmte Vitamine geachtet werden. Wenn man einen B12-Mangel hat, sind die Schäden irreversibel.

Bei Fleisch ist es so, dass dort grundsätzlich sehr viele Nährstoffe in hoher Konzentration vorhanden sind, und uns zum Vorteil gereichen, gleichwohl eine stetige Fleischernährung durchaus teilweise durch pflanzliche Elemente substituiert werden sollte aufgrund von Begleitstoffen, die auf lange Sicht durchaus nachteilig sind. Wie lange man stetige Fleischzufuhr haben kann, variiert je nach Organismus zwischen 10 bis 80 Jahre, quasi bis zum Lebensende.

...zur Antwort

"Auf Ernährung passe ich auf."

Manchmal hängt es an dem, wo man die meiste Aufmerksamkeit drauf hat...

...zur Antwort

Klammere xp + 2. Dann funktionierts.

Das Problem ist, dass das erste "+" nach einem String kommt und damit eine String-Konkatenation eingeleitet wird. Da das Ergebnis wiederum ein String ist, wird mit dem zweiten "+" wiederum eine String-Konkatenation ausgeführt wird, was zu deinem falschen Ergebnis führt.

Die Klammerung (xp + 2) isoliert einen Ausdruck auf Basis des Integer-Typs, sodass das "+" eine Addition im Sinne einer regulären numerischen Algebra durchführt und die gewünschte 4 herauskommt.

...zur Antwort

"Volk" ist ein künstlicher Begriff, der von Menschen für Menschen verwendet wird, um sich durch beliebige Kriterien von anderen abzugrenzen. Deshalb hat dieser Begriff nichts Sinnvolles in einem Wortschatz beizutragen, außer Rassisten zu erkennen, wenn sie denn diesen Begriff anwenden.

...zur Antwort

"Übergang von Arten"

Ja gibt es. Und das haben wir schon beobachtet. Eine Art ist von einer anderen Art unterscheidbar, wenn sie keine fruchtbaren Nachkommen miteinander zeugen kann. Das hat man im Labor mit Bakterien nachvollzogen.

...zur Antwort

System: Klassen-Scope Zugriff (statischer Zugriff) auf eine der zentralsten Klassen in JAVA

.out: Referenz auf die Standardausgabe, üblicherweise die Kommandozeile.

.println(...): Methodenaufruf für die zeilenweise Ausgabe auf der Standardausgabe

...zur Antwort

Die Theorie, die man sich "ausgedacht" hat müsste alle Dinge bisheriger Theorien ersetzen können, eventuell sogar bessere Vorhersagen machen.

Zudem: Beweisen kann man in der Naturwissenschaft nichts, zumindest nicht positiv. Negativ hingegen beweist man, dass etwas nicht sein kann. Das geht.

...zur Antwort

Die systematische Bevorzugung von Militärangehörigen im gesellschaftlichen, politschen, rechtlichen und/oder wirtschaftlichen Kontext.

...zur Antwort
Ich halte das für absoluten bullsh**

Menschen, die daran glauben, fehlt jegliche Reflektionsfähigkeit. Sie sind mit die dümmsten Individuen, die es gibt.

...zur Antwort

Die von dir aufgezeigten Beispiele sind tendenziell nicht rassistisch. Das Problem ist, dass Rassisten die Fragen ähnlich beantworten würden. Das sagt aber nichts über die Beispiele aus. Und einen Rassisten erkennt man damit definitiv nicht.

...zur Antwort

Naja. Du hast die dritte Möglichkeit vergessen: Die Menschen wussten es nicht besser.

Faktisch ist sind es Zeitzeugenberichte mit mäßigen bis gar keinem Wahrheitgehalt.

...zur Antwort