Wer liegt im Recht - Zebrastreifen?

9 Antworten

Sehe ich so wie Du.

Aber wenn es zu einem Unfall kommt, dann wirst Du zumindest Mitschuld bekommen, da Du an einem Zebrastreifen mit Fußgängern rechnen musst und auch davon ausgehen mußt, dass sie auch Fehler machen können.


Swaguser1234567  14.02.2020, 17:11

Wenn es auf einem Zebrastreifen zu einem Unfall kommt, hat er zu 100% die volle Schuld. Es ist ein Zebrastreifen, da sind Fußgänger sowas wie Götter.

0
Waldmensch70  14.02.2020, 17:19
@Swaguser1234567

Es sei denn, er kann (z.B. durch eine Dashcam-Aufnahme) beweisen, dass da (wie um Beispiel) Vorsatz seitens der Jugendlichen im Spiel war.

Aber sonst: Klar, da hast Du recht.

0

Laut Straßenverkehrsordnung musst du dich dem Zebrastreifen in angemessener Geschwindigkeit nähern und ggf. anhalten wenn du dir nicht sicher bist. Egal was da los ist, der Fußgänger hat immer Vorfahrt, egal ob er plötzlich oder absehbar auf den Weg läuft.


AnonymesKiz 
Fragesteller
 14.02.2020, 17:07

ich schwöre bei Gott dass da kein Schwein war, die sind plötzlich daher gerannt

0
Siggy  14.02.2020, 17:13
@AnonymesKiz

Schweine scheren sich nicht um die StVO. Daher soll man sich auch dem Zebrastreifen vorsichtig nähern und bremsbereit sein. Mit 70 km/h ist man das auf keinen Fall. Bremsbereit denn unverhofft kommt oft.

1

70er Zonen gibt es nicht! Und gelbes Blinklicht bedeutet immer eine Warnung vor einer Gefahr, es kann auch auf eine Kreuzung selbst - oder einen Zebrastreifen - hinweisen. Es ist zum Beispiel nicht unüblich, dass nachts auf eine Kreuzung durch gelbes Blinklicht aufmerksam gemacht wird.

In deinem Fall denke ich, dass auf den Zebrastreifen hingewiesen werden soll. Wenn man nicht genug sieht, darf man nicht 70 fahren. Dass Fußgänger "aus dem Nichts" auftauchen, sollte man in jeder Fahrschule gelernt haben!!


AnonymesKiz 
Fragesteller
 14.02.2020, 17:21

ja habe vielleicht Mitschuld und bin als Autofahrer verantwortlicher weil ich das gewaltige Monstrum bin, war aber trotzdem sauer geworden weil ich keinen Menschen auf dem Gewissen haben will und die wenigstens bisschen achten sollen, haben nicht einmal auf die Straße geguckt

0

Selber schuld, Zebrastreifen ist Zebrastreifen und die Fußgänger haben Vorfahrt. Das bedeutet, dass man bevor man den Zebrastreifen als Autofahrer überquert, zuerst sicher sein muss, dass niemand drüber will. Und die gelb blinkende Ampel bedeutet normalerweise "Achtung Fußgänger", also erst recht vorsichtig fahren.

vielleicht solltest du mal eine Nachschulung anstreben. Man Typ, wenn die Ampel gelb zeigt, dann folgt darauf wohl rot, und dann sollte man schon längst stehen. Also, ich hätte dir eine Anzeige verpasst.


schleudermaxe  14.02.2020, 17:09

... wie geht das, gelb blinkende Ampel bekommt rot?

1
uropa62  14.02.2020, 17:12
@schleudermaxe

wenn die Ampel gelb zeigt, was kommt danach? Wenn du das nicht weist, frage ich mich ob du mit diskutieren solltest, oder ob du überhaupt den Führerschein besitzt.

0
Swaguser1234567  14.02.2020, 17:15
@uropa62

Nein, da bist du schon im Unrecht. Wenn eine Ampel gelb blinkt, kommt danach nicht rot, sondern sie blinkt einfach gelb weiter. Entweder, weil sie gerade aus ist (nachts zum Beispiel), oder wenn noch so ne kleine Extraampel da hängt, die immer gelb blinkt für Fußgänger. Wenn die Ampel von Grün auf Rot geht, blinkt sie dabei nicht, wenn sie gerade gelb ist.

Und das ist sicherlich auch kein Grund so unfreundlich zu werden, denn wenn du das nicht weißt, fragen ich mich, ob du überhaupt den Führerschein besitzt.

1
uropa62  14.02.2020, 19:21
@Swaguser1234567

ich werde so lange unfreundlich, wie es mir gefällt und solchen Typen gehört der Führerschein auf Lebzeit weggenommen. Wenn dir meine Antwort nicht gefällt, musst du ja nicht antworten

0
Swaguser1234567  15.02.2020, 04:02
@uropa62

Naja, das Problem ist eben, dass deine Antwort falsch ist. bzw. du die Frage wahrscheinlich falsch verstanden hast. Und damit, dass der Fragesteller eine Gefahr für den Straßenverkehr ist, hat das nichts zu tun.

0