Ist es schlimm mit 16 noch bei seiner Mutti im Bett zu schlafen?

18 Antworten

Ich würde es spätestens dann als störend empfinden, wenn meine Freundin auch mal bei mir übernachten möchte.

Nun ja, das ist wohl nicht ganz alltäglich, aber es soll das öfter geben.

So lange es nur mit im Bett schlafen getan ist sollte es keinen Grund zum aufregen geben. Kommt es zu sexuellen Handlungen, dann wirds schon komplizierter und auch strafbar.

Aber man muss auch sagen, wo kein Kläger, da kein Richter. Wenns dir und deiner Mutti so gefällt, dann behaltets für euch und keiner wird sich aufregen. Aber für die Dauer sollte und kann das nicht sein!

Wenn das aus Gründen geschieht,wie einem Umzug,einem Notfall,und Ihr nur ein Bett habt?  So what.Generationen von Menschen mußten zu mehreren zusammen in einem Bett schlafen.Einer so rum,einer anders herum.Keine Heizung,die Scheiben dick bereift...nach dem Krieg ist das überliefert.Warum sollte das nicht ein paar Tage lang gehen? Schlafen ist schlafen,nicht Beischlaf,gelle? Also nicht schlimm.Beste Grüße

Ich dachte, dass Inzest verboten ist.

1
@Felix16120

Eben,und dann musst auch nicht fragen.Denn Du hast ein Bedürfnis,ein spezielles,ein persönliches und das lebst Du aus.Wenns die Mama mitmacht....nicht schön,aber selten.^^

0
@Felix16120

Inzest,wäre die Sexualität zwischen Kindern und Eltern im Volksmund.Juristisch wäre es sogar nur der Beischlaf.

0

Haben wir noch Krieg, Leben wir noch vor 200 Jahren? Was ist denn das für eine merkwürdige Argumentation von dir.

2
@IchBinPotent

Das ist die Argumentation,das ein Ende vom Krieg nicht bedeuten kann,das eine Normalität aus der Not heraus praktiziert,auch heute u.U. in Ordnung,im Sinne von "nicht schlimm" die Formulierung des Fragestellers sein kann.Und wenn er sagt,er ist anhänglich,kindlich,gern bei Ihr braucht Wärme,ist es nicht üblich,vielleicht nicht normal ,aber weder "schlimm" noch kriminell? Darf man so nicht argumentieren?Und außerdem zur moralischen Unterstützung dürfen die Argumente auch mal halbseiden,halbgar sein?

0
@jerkfun

Aber genau soetwas sollte man doch nicht noch moralisch unterstützen, sondern dem Betroffenen eher helfen. Und wenn das nicht geht (was hier übers Forum natürlich nicht geht), dann sollte man ihm wenigstens deutlich machen, dass es alles andere als normal ist - ihm/ihr zuliebe.

1
@IchBinPotent

Gut,ich bin bei Dir, habe einer anderen Antwort ein Danke gegeben.Hinsichtlich der Entwicklung könnte man einen Fachpsychologen empfehlen.Hoky doky?

1

Na und das ist deine Mutter, meine Frau ist 30 und pennt mit meiner Tochter bei ihrer Mutter im selben Bett obwohl es noch mehr Platz bzw. Betten gibt, und holt sich streicheleinheiten und Geborgenheit ab. Das ist Familie

Also, für mich hört sich das ganz nach einem Ödipus-syndrom an!

Sowas gehört in Fachkundige Hände: Psychologe oder gar Psychater!

Denn je öfter ich denselben Kommentar lese, desto mehr erscheint mir das Psychogramm von"Norman Bates"vor meinem geistigen Auge deutlicher zu werden. 

Was möchtest Du wissen?