Ist es möglich das ein Mensch ein Wesen erschaffen kann?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bisher hat man noch kein Lebewesen aus lauter künstlich hergestellten Stoffen zusammenbauen können. Man verändert immer nur lebende Systeme. Das fortschrittlichste ist im Moment wohl: Craig Venter (schau mal bei wikipedia nach) hat kürzlich ein Bakterium "erschaffen", bei dem man die DNA künstlich nachgebaut hat (d.h. aus lauter Chemikalien zusammengebastelt) und diese dann in ein anderes (lebendes) Bakterium einbaute (natürlich hat man die Original-DNA vorher entfernt). Das ist vor allem deshalb beachtlich, weil es chemisch extrem schwierig ist, ein so langes Molekül wie die DNA so zusammen zu bauen, dass es nicht einfach wieder zerfällt.

Ob man ein ganzes Lebewesen synthetisieren könnte, wird die Zukunft zeigen. Es ist immer verdammt schwierig, die großen Moleküle (v.a. Eiweiße=Proteine) so herzustellen, dass sie auch funktionieren - z.B. müssen die Proteine, die oft aus mehreren langen Teilketten aufgebaut sind, auch richtig gefaltet und zusammengebaut werden.

Selbst wenn man das alles in den Griff bekommt und ein Lebewesen so nachbauen könnte, dass jedes Molekül voll funktionsfähig am richtigen Platz sitzt, bleibt die Frage, ob dieser "Molekülsalat" auch leben wird. Vom reinen naturwissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen fehlt dann nichts mehr zum Leben und wir müssen vermuten, dass es leben würde - wir hätten tatsächlich Leben geschaffen. Jedoch könnte es durchaus sein, dass da noch etwas fehlt, was religiöse Menschen irgendwann einmal den Odem Gottes oder Lebenskraft nannten. Wer recht hat, kann erst durch das Experiment geklärt werden, und das wird wohl noch Jahrzehnte dauern.

Eine gute Schilderung. Eine Frage bleibt jedoch offen:

Wenn das Gebilde dann leben würde, wäre das ein Zeichen, dass es den Odem Gottes = die Lebenskraft

nicht gebraucht hat, oder wäre das ein Zeichen, dass das Gebilde so gut gemacht war, dass es den Odem Gottes = die Lebenskraft in sich aufnehmen konnte?

0
@evaness

Ich würde von letzterem ausgehen - irgendwann wird eins der Teilchen durch zufällig richtig angeordnete Versuchsbedingungen anfangen zu leben. Aber selbst danach wird man noch eine ganze Weile brauchen, um rauszufinden, woran es lag (oder erstmal jede Menge Fehlschlüsse ziehen, wie bei der Genetik, wo man auch 100 Jahre lang gedacht hat, die Gene wären schon "alles", bis die Epigenetik entdeckt wurde)

"Dicht dran" ist imho ein Trugschluß, es gibt da noch erheblich mehr zu entdecken, als schon entdeckt worden ist. Die offenen Fragen werden ja im Moment in Biologie und Physik eher wieder größer als kleiner.

0

>>>Bisher hat man noch kein Lebewesen aus lauter künstlich hergestellten Stoffen zusammenbauen können.<<<


Doch, das ist In diesem Jahr zum ersten Mal gelungen, auch wenn es sich nur um ein sehr einfaches Bakterium handelt.

0
@David0815

Nein. Es wurde nur eine technisch hergestellte DNA in eine lebende Zelle verbracht. Und auch da wurde nur eine funktionierende Bauanleitung benutzt, also eben gerade nichts neues erschaffen.

0

Es ist nur zu hoffen, das den irdischen menschen dieses absolut nie gelingt, denn, wenn die derzeitigen irdischen menschen, so etwas schaffen würden, könnte dass Geschaffene nur noch unvollkommener sein, wie ihre Erfinder. OYena

0
@OYena

Gott soll ja auch diese Welt und ihre Wesen geschaffen haben, voller Unvollkommenheiten und Bösem.

0

Ja das ist möglich allerdings eher auf kybernetischem weg.

Andererseits gibt es bereits mischformen von lebenswesen durch dna manipulation

Und ich halte es für falsch klar fasziniert soetwas aber wir müssen uns im klaren drüber sein das wir die verantwortung tragen müssen für das was daraus folgt ich meine nicht das maschinen die weltübernehmen

allein durch eine neue rasse würden wir dadurch ja eine rasse schaffen die in das hoch komplexe umfeld nicht eingebunden ist ich meine was soll es essen ohne eine tierart auszurotten? soll es wie menschen selbst tiere halten was eine größere verschmutzung zur folge hat? wird es sich sexuell fortpflanzen? wieviel nachwuchs kann es bekommen? hat es fressfeinde oder müssen wir künstlich die population niedrighalten diese fragen lassen mich zu dem schluss kommen lassen wir es besser bleiben

das machen menschen jeden tag: sie kriegen kinder = neue lebensform, die in ihrem erbgut verändert sind (tragen jeweils die hälfte des mütterlichen und väterlichen erbgutes, wobei das erbgut der eltern durch sogenannte rekombination der gene ebenso verändert wurde).

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?