Ist ein blinder Mensch unattraktiv? Fürchtet man sich vor einer Partnerschaft mit ihnen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sind blinde Menschen denn wirklich erfolglos auf dem Single Markt?

Gibt es dazu belastbares Zahlenwerk?

das kann ich natürlich nicht sagen, aber ich hab schon den starken Eindruck, dass ich bei der Erwähnung meiner Blindheit Männer abschrecke😐also jetzt auf Single Portalen

0

okay, danke für die Rückmeldung. Gibt es denn auch spezielle Singleportale für blinde Menschen? Ich persönlich würde jetzt nicht sagen, dass ich ein Problem damit hätte, wieso auch? diese Einschränkung würde ja im Alltag nicht grundsätzlich bedeuten, dass es zu einer Einschränkung für beide würde.

0

Ja, gibt es. Ehrlich gesagt, habe ich auf verschiedene "normale" Portale auch versucht. Ich war traurig überrascht, dass blinde Menschen so offensichtlich unattraktiv für die Wahl der Partnerschaft sind. Du musst wissen, die Erfahrung ist deshalb neu für mich, weil ich nicht immer blind war. Nun gut, so ist das Leben. Danke für deine Antwort. Lieben Gruß 😊

0

Immer gerne! Und ich drücke dir die Daumen bei deiner Partnersuche, du wirst schon den Richtigen finden! denn selbst wenn man den Sonnenuntergang nicht in all seiner Pracht durch die eigenen Augen ergreifen kann, stelle ich es mir auf der anderen Seite wunderschön vor, als sehender Partner in der Pflicht zu sein, seiner blinden Partnerin die Schönheit dieser Welt in allen Farben zu schildern 😍

0

Das kann man pauschal nicht sagen. Ich habe mit blinden und sehbehinderten Menschen zusammen gearbeitet und erlebt, dass sich eine Liebesbeziehung zwischen einer blinden Kollegin und einem sehenden Kollegen ergeben hat.

Allerdings haben die meisten sehenden Menschen keine Vorstellung davon, wie das Leben eines blinden Menschen abläuft und haben von daher vermutlich eher Berührungsängste.

Ich würde dir vorschlagen, mit Aktivitäten zu beginnen z. B. Schwimmen oder Tandem-Fahrrad fahren, wo du in Kontakt mit sehenden Menschen bist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Blindheit nicht unbedingt die beste Voraussetzung ist, einen Partner zu finden. Das basiert zum Teil auf biologisch bedingten Denkmustern, und zum Anderen auf Vorurteilen.

Auch wenn ja immerwieder die "inneren Werte" und der "Charakter" als ausschlaggebende Kriterien für die Partnerwahl genannt werden, ist es am Ende doch so, dass jeder Mensch auf Äußerlichkeiten achtet. Biologisch ist es dem Menschen nunmal einprogrammiert, nach einem starken, gesunden und attraktiven Partner zu suchen, der Lebenskraft und Energie ausstrahlt. Das hat mit der Fortpflanzung und der Aufzucht der Kinder zu tun.

Für viele Männer wird eine blinde Frau da eher ausscheiden. Es herrschen dabei auch völlig falsche Annahmen vor, etwa die, dass eine Blinde ständig Hilfe braucht und alleine garnicht lebensfähig ist. Viele haben wohl schlichtweg Angst, als Pflegehelfer für eine Schwerbehinderte missbraucht zu werden. Ich selbst würde vielleicht genauso denken, wenn ich nicht anderweitige Erfahrungen gesammelt hätte.

Es gab da mal ein tolles Diskussionsforum, in dem blinde Menschen sich miteinander austauschen konnten. Viele haben ihre Nachrichten auch an "gesunde" Menschen gerichtet und über ihren Alltag berichtet. Da gibt es junge Mütter, die alleine ihren Haushalt führen, das Kind versorgen, einer geregelten Arbeit nachgehen und nebenbei auch noch Hobbys ausüben, etwa ein Musikinstrument spielen.

Ich selbst habe keine riesigen Ansprüche. Ich könnte mir eine Beziehung mit einer blinden Person oder z.B. jemandem, der im Rollstuhl sitzt, durchaus vorstellen. Wenn alles andere passt, und die Gefühle stimmen, dann kann man lernen, damit umzugehen. Man selber ist ja schließlich auch nicht perfekt, auch als vermeintlich "gesunder Mensch" nicht :)

Was möchtest Du wissen?