Ist der Anti-Atomkraft-Kurs ein rein deutsches Phänomen?

8 Antworten

Nein ist kein rein deutsches Phänomen. Entsprechende Bewegungen gibt es auch in anderen Ländern, auch in Frankreich, nur ist diese Bewegung nicht mehr wirklich in der Politik vertreten.

Nehmen wir zB Österreich da wäre ein Einstieg in die Atomkraft undenkbar.

In Japan wurden direkt nach dem Unfall von Fokushima beinahe alle Kernkraftwerke abgeschaltet, später zwar wieder angefahren aber dort geht man mittlerweile ebenfalls weg von Atomkraft, allerdings hat man kein Enddatum genannt.

Italien ist bereits vollkommen aus der Atomkraft ausgestiegen und es gibt derzeit keine bestreben wieder einzusteigen.

Belgien und die Schweiz haben ebenfalls einen Ausstieg angekündigt und meines wissens halten sie daran auch noch fest.

Auch in Taiwan gibt es bestrebungen alle AKWs still zu legen und zumindest laut Wikipedia ist dort nur noch eines im Betrieb.

Italien ist bereits vollkommen aus der Atomkraft ausgestiegen und es gibt derzeit keine bestreben wieder einzusteigen.

Natürlich Atomkraft ist teuer. Italien hat dieses Geld nicht über.

Belgien und die Schweiz haben ebenfalls einen Ausstieg angekündigt und meines wissens halten sie daran auch noch fest.

Zu kleine Länder. Lohnt sich nicht.

Auch in Taiwan gibt es bestrebungen alle AKWs still zu legen und zumindest laut Wikipedia ist dort nur noch eines im Betrieb.

Ebenfalls kein reiches Land. Kohle ist halt deutlich billiger.

0
@Tonis9706

Die Gründe sind sage ich mal vielfältig, aber die Entscheidung war dann soweit ich das gelesen habe nicht nur Finanziell begründet sondern auch Ideologisch.

1

Hey,

nein das gibt es nicht nur in Deutschland. Fast überall in Europa geht man weg von Atomkraft und baut grüne Energien aus.

Atomkraft ist zwar erstmal sauber, aber die alten Brennstäbe stellen halt immer eine Gefahr dar, und auch weil die Möglichkeit eines Supergaus besteht der verheerender als alles andere ist.

LG, CHROLOL

Woher ich das weiß:Hobby – Ich interessiere mich seit Jahren für Politik

Österreich: https://www.enu.at/atomkraft-in-oesterreich-einleitung

1999: Das Bundesverfassungsgesetz für ein atomfreies Österreich wird einstimmig im Parlament beschlossen. Die Nutzung von Kernkraft zur Energiegewinnung und der Bau entsprechender Anlagen ist damit verboten und das Atomsperrgesetz erlangt Verfassungsrang.

Nein, diese Bestrebungen gibt es weltweit, natürlich mehr oder weniger erfolgreich. Bei Frankreich ist es in der Hinsicht anders, da F völlig abhängig ist von der Atomkraft und ein Ausstieg so ohne weiteres gar nicht möglich wäre, zumindest in absehbarer Zeit.

14 von 27 EU-Staaten (also über die Hälfte) haben keine eigene Atomenergie !

Was möchtest Du wissen?