Ich weiß nicht, wer sich den Namen ausgedacht hat. Hoggar Night klingt eindeutig wie der Titel eines B-Horror-Movie über Untote die ihre Kettensägen mit ins Bett nehmen.

...zur Antwort

für Freudenfeste mit Fackelmärschen sind sie noch nicht mächtig genug...

...zur Antwort

Es gibt sehr wohl eine Übertragung von Teilchen. Alle vier Wechselwirkungen sind darstellbar als der Austausch von passenden Teilchen, und das Austauschteilchen der elektromagnetischen Wechselwirkung ist das Photon.

Umgekehrt lassen sich alle Teilchen als Wellen darstellen.

...zur Antwort

Elektromagnetische Wellen brauchen kein Trägermedium.

Die Luft zwischen Erde und Mond ist nicht dünner, sondern sie ist gar nicht vorhanden.

Das Ganze ist nicht Technik, sondern Physik.

...zur Antwort

jedesmal wenn ich in Indien eine Malariamücke erschlagen habe, habe ich genau das getan.

...zur Antwort

die Irische Musik dieser Zeit begleitet eher das Leben als es zu beschreiben. Das ist vor allem instrumentale Tanzmusik, das Aufkommen der Ceilidh-Bands, erste Sessions. Wer sich damit beschäftigen möchte, dem empfehle ich

  • das Buch The Road from Castlebarnagh von Paddy O'Brien
  • den Film The Boys and Girl from County Clare.

Ansonsten gilt für alles irische, das man wirklich verstehen will, das irische Sprichwort über Schönheit: "to know beauty, one must live with it".

...zur Antwort

wieso oder? Die Zerstörung ist die Vollendung der meisten Revolutionen.

...zur Antwort

ich vermute mal: auf die windzugewandte Seite des Feuers gesetzt, gedacht der Wind würde den Rauch wegblasen, war aber nicht so?

Die Umströmung des Körpers macht Wirbel, die den Rauch mitnehmen dorthin, wo kein Wind weht, nämlich ins eigene Gesicht.

Abhilfe: Feuer größer machen, weiter weg setzen, trockenes Holz verwenden (das raucht weniger).

...zur Antwort

ein Ausbeuter ist ein schlechter Herrscher.

...zur Antwort