auch Konvektion muss die Kontinuitätsbedingung aller Luftströmungen erfüllen. Es gibt keine Staus oder Leerstellen. Anders gesagt: Luft kann hier nur aufsteigen, wenn woanders welche absinkt, und das Ganze ein Kreislauf ist.

...zur Antwort

man kann sich das klarmachen, indem man zwei gleiche wellige Papierstreifen schneidet, aufeinanderlegt und mit gleicher Geschwindigkeit gegeneinander verschiebt. Dann passen in regelmäßigen Zeitabständen die Wellenberge übereinander, und zwar immer an den gleichen Stellen. Das sind die Stellen, wo die Amplituden sich addieren, das sind die stehenden Wellenberge. Dazwischen gleichen sich Berge und Täler aus, das sind die stehenden Wellentäler.

...zur Antwort

Arbeit (also mechanische oder elektrische Energie) wird aus der Temperaturdifferenz zwischen einem heißen und einem kalten Reservoir gewonnen. Das kalte Reservoir kann man nicht beliebig kalt machen (Kraftwerke haben dafür den Fluss in der Nähe oder Kühltürme), aber das heiße kann man ziemlich heiß machen (Trockendampf von 873K), da kommt man schon auf knapp über 40% Wirkungsgrad.

Der ideale Carnot-Wirkungsgrad ist (Twarm - Tkalt)/Twarm.

100% könnte man übrigens nur mit einem kalten Reservoir bei 0K erreichen.

Es ist also viel leichter, Wärme aus Arbeit zu machen, als Arbeit aus Wärme. Darum ist Arbeit die wertvollere Energieform, und hohe Temperaturdifferenzen enthalten mehr Arbeit.

...zur Antwort

der Urknall selbst war der Punkt minimaler Entropie. Auf dem weiteren Weg zur globalen Vergrößerung der Entropie kann es immer lokale Gebiete kleinerer Entropie geben, wo Arbeit geleistet wird. Das ermöglicht Leben, aber nicht unendlich lange.

...zur Antwort

weil die Energie, die beim Entstehen des Mülls erzeugt wurde, großenteils für den Transport verbraucht würde, und weil die Kosten des Transports auf die Stromkunden umgelegt werden müssten. Wenn die Kilowattstunde 5 Euro kostet, wird Kernkraft endgültig unbeliebt.

...zur Antwort
In Erdnähe werden sich O2 und N2 durch den Wind gemischt halten, vielleicht auch noch das CO2, aber je höher, umso mehr werden sich diese Gase je nach Gewicht trennen.

Die Windgeschwindigkeiten sind in der Höhe wesentlich höher als in Bodennähe.

...zur Antwort

die langsame Entfernung des Mondes ist eine Folge der Verlangsamung der Erdrotation durch Gezeitenreibung, weil der Gesamtdrehimpuls erhalten bleibt. sobald die Erdrotation zum Stehen gekommen ist, entfernt der Mond sich nicht weiter. Aber das dauert noch.

Und nein, wir können nichts machen.

...zur Antwort

So einem Stoff müsste man ja vorher woanders die Wärme entziehen, und wohin mit der Wärme? Anders geht es nicht (zweiter Hauptsatz der Thermodynamik).

...zur Antwort

diese Frage ist aus meiner Sicht nicht ernst gemeint, sondern eine Kopie einer Äußerung, die im Rahmen einer Satire Donald Trump zugeschrieben wird: https://www.narando.com/articles/auftrag-an-die-nasa-trump-plant-bemannte-mission-zur-sonne

...zur Antwort