Homogen ist eine Eigenschaft eines Feldes und kein eigener Feld Typ.

Wenn das Elektrische Feld homogen ist, dann lässt sich die Spannung einfach über U = E*l berechnen. Also einfach die Elektrische Feldstärke multipliziert mit der Weglänge (in Richtung des Elektrischen Feldes).

Ist das Feld hingegen inhomogen so muss für die Spannung das Wegintegral U = Integral E(p)*ds gelöst werden.

Wenn das Elektrische Feld wirbelfrei, also konservativ ist lässt sich ein Elektrisches Potenzial bilden und das obere Kurvenintegral kann dann immer über U = P(p2) - P(p1) gelöst werden.

Sprich Potenzial am Beginn der Kurve - Potential am Ende der Kurve.

...zur Antwort

Es ist beides zwar rein Formel die selbe Einheit (also Joule und Newtonmeter), aber in einer anderen Bedeutung.

Nm ist die Einheit für das Drehmoment und Joule die Einheit für die Energie bzw Arbeit.

Drehmoment ist nicht gleich Arbeit und daher darf man eine Arbeit nicht in Nm angeben und ein Drehmoment nicht in J. Durch die Formel Kraft * Weg für die Mechanische Arbeit kommt man zwar Formel ebenfalls auf Nm, man sollte sich daher aber nicht dazu verleiten lassen zu denken Arbeit und Drehmoment ist das selbe.

Der Grund warum diese beiden Größen quasi die selbe Einheit im SI System haben liegt daran begraben, dass das SI System keine Einheiten für Drehungen kennt (Grad Rad usw. sind keine SI Einheiten und haben daher die Einheit 1 bzw m/m). In so fern kann man auf Grund dieser Einheiten nicht zwischen einem translatorischen und rotatorischen System unterscheiden. Daher hat es sich eingebürgert für das Drehmoment Nm zu schreiben.

...zur Antwort

Die eingeben Zahl Modulo 10 rechnen und dann das Ergebnis wieder raus schreiben.

...zur Antwort

Das Mathematische Gesetz nennt sich Bruchrechnung:

(a/b)/c = (a/b)/(c/1)

jetzt Innenglied mal innenglied in den Nenner und Außenglied mal Außenglied in den Zähler schreiben also:

(a/b)/(c/1) = (a*1)/(b*c) = a/(b*c)

Herleiten kann man diese Rechnung relativ einfach indem man den Bruch erweitert:

(a/b)/(c/1) jetzt multipliziere ich den Bruch mit (1/c)/(1/c). Da (1/c)/(1/c) = 1 ist kann ich das einfach machen ohne das Ergebnis der Rechnung zu ändern, also steht da:

(a/b)/(c/1) * (1/c)/(1/c)

Aufgrund des Assoziativgesetzes kann ich das jetzt auf einen Bruchstrich schreiben:

[(a/b)*(1/c)]/[(c/1) * (1/c)]

und jetzt kann ich wieder durch das Assoziativgesetz die Multiplikation auf einen Bruchstrich bringen und erhalte:

[(a*1)/(b*c)]/[(c*1)/(1*c)] = [a/(b*c)] / [c/c] = [a/(b*c)] / 1 = a/(b*c)

...zur Antwort

Die Energiedichte entspricht dabei ungefähr der Energiedichte von Benzin.

Chemische Energie ist eben im Gegensatz zu elektrischer Energie relativ leicht auf kleinem Raum speicherbar, darum haben ja Elektroautos im Vergleich zu Benzinautos riesige Tanks/Batterien und dennoch eine kleinere Reichweite.

...zur Antwort
würde ich doch auch nicht meinen Namen vergessen oder nackt in der Schule tanzen, oder?

Nein, das ist größtenteils Showhypnose und hat nichts mit der eigentliche Hypnose zu tun. Sprich man tut unter Hypnose keine Dinge welche man sonst auch nicht machen würde und man kann auch niemanden zu einem willenlosen Sklaven machen etc. es ist lediglich möglich Sugestionen zu setzen.

Wenn also eine Person ein bestimmtes Wort hört wird sie dann an ein bestimmtes Ereignis denken.

jemanden mit Worten und bewegungen mit der Hand in einen Schlaf ähnlichen Zustand zu Brigen

Das hat weniger etwas mit den Worten oder Bewegungen zu tun. Hypnose ist nur ein Zustand der Tiefenentspannung, in etwa so wie ein Tagtraum. Du kannst dich auch selbst Hypnotisieren und das nennt man dann auf gut Österreichisch "ins Narrenkastl schaun". Du bist einfach entspannt und nimmst deine Umgebung weniger intensiv war als zuvor, oftmals kann man in dem Zustand auch von einer Person angesprochen werden und man hat keine Ahnung was die Person gerade gesagt hat, man weis oft nur, dass sie etwas gesagt hat. Einen noch tieferen Zustand kann man auch über Meditation erreichen.

Die Hypnose ist also nur das herbeiführen dieses Zustands, bzw eines tieferen Zustands (quasi Halbschlaf) unter Anleitung.

Ob eine Person hypnotisiert werden kann hängt dabei von der Grundeinstellung der Person ab, wenn sie sich nicht drauf einlässt kann man sie auch nicht hypnotisieren, zudem muss die Person dem Hypnotiseur vertrauen.

Die Vorgänge im Gehirn entsprechen in Hypnose ungefähr denen welche im leichten Schlaf bzw Halbschlaf auftreten.

...zur Antwort

Irgendeine Zahl: x

Die Zahl ist positiv und reell damit gilt x >= 0

Die Zahl ist um 56 kleiner als ihr Quadrat

x² -56 = x

x² -x -56 = 0

Einsetzen in die kleine Lösungformel bringt die Ergebnisse:

x = -7 und x = 8

Nur eines dieser Ergebnisse ist größer 0 und damit ist die Lösung x = 8

...zur Antwort

Naja was bedeutet das Ploppen in Verbindung mit der Knallgasprobe...

Vermutlich, dass sich Knallgas gebildet hat.

Magnesium ist ein Element und Salzsäure HCl.

Der Sauerstoff fürs Knallgas kam also wahrscheinlich aus der Luft und der Wasserstoff muss irgendwie entstanden sein.

In den verwendeten Stoffen befindet sich Wasserstoff nur in HCl und in H2O.

HCl in H2O bildet ja bekanntlich HCl + H2O => H3O+ + Cl-

Also können wir für die Ausgangsstoffe mal anschreiben:

H3O+ + Cl- + Mg

und auf der rechten Seite muss ja Wasserstoff entstanden sein also:

H3O+ + Cl- + Mg => H

Wir müssen jetzt also herausfinden wie sich die Elektronen bewegt haben, der Wasserstoff kann ja nur vom H3O+ stammen.

Da Magnesium als Metall vermutlich kein Elektron aufnehmen wird muss es eins abgeben. Das Chlor wird kein Elektron mehr aufnehmen, da es als Cl- ja bereits Edelgaskonfiguration hat, also muss ein Elektron vom Magnesium zum H3O+ gehen wodurch sich die Reaktionsgleichung:

2(H3O+) + 2Cl- + Mg => H2 + 2(H2O) + (Mg2+ + 2Cl-)

es entsteht also Wasser Wasserstoff und Magnesiumchlorid. Btw die Klammern sind nur um die Schreibweise hier eindeutiger zu machen, halte dich an die schreibweise welche ihr in der Schule verwendet.

...zur Antwort

Die Plancklänge ist keine Länge welche nicht unterschritten werden kann.

Alle Sachen unterhalb der Plancklänge kann man nur nicht mit der heutigen Physik beschreiben und man würde dazu eine ausgearbeitete Quantengravitationstheorie benötigen, die es eben heute noch nicht gibt.

Das selbe gilt auch für die Planckzeit, es ist nicht ausgeschlossen Vorgänge zu betrachten welche kürzer als die Planckzeit sind, allerdings ist die Zeit bei so kleinen Skalen kein Kontinuum mehr sondern diskretisiert womit die bekannten Physikalischen Gesetze nicht mehr gelten, bzw die mathematische Beschreibung von diesen nicht mehr anwendbar ist.

Die Planck Einheiten stelle damit keine Grenzen der Physik dar sondern sind nur Grenzen für Anwendbarkeit der mathematischen Beschreibungen der Naturgesetze.

...zur Antwort

Man kann den Code zwar möglichst unleserlich machen, aber wirklich vor "Diebstahl" schützen kannst du den Code nicht.

Das ganze nennt sich obfuscating und macht den Text für Menschen schwer lesbar, aber es ist eben nicht unmöglich. Grundsätzlich ist so etwas immer ein Problem von Computerprogrammen, sobald jemand ein Programm von dir hat kann er nachvollziehen wie du Probleme gelöst hast etc. du kannst es ihm nur möglichst schwer machen.

Ein "sicherer" Schutz ist es dann eben erst sobald der Aufwand den Code zu lesen, den Nutzen überschreitet.

...zur Antwort

Die Vakuumlichtgeschwindigkeit ist heute eine definierte Konstante und hat somit 0% abweichung. Ist also quasi unendlich genau bestimmt.

Im Gegensatz zu früher ist damit das Meter nicht mehr über das Urmeter bestimmt sondern über die Strecke welche das Licht in 1/299792458 Sekunden zurück legt. Dahingehend gibt es eine gewisse Messabweichung und damit eine Genauigkeitsgrenze für das Meter.

...zur Antwort

Dein TR kann dir nur ein Ergebnis ausgeben wenn du für x eine Zahl einsetzt, er kann dir die Gleichung allerdings nicht vereinfachen.

Wenn du Gleichungen mit einem TR vereinfachen möchtest muss dieser ein sogenanntes CAS System beinhalten.

...zur Antwort

Sieh dir mal die Farben FF0000 und FE0001 an.

Das sind zwar zwei unterschiedliche Farben, aber du wirst vermutlich keinen Unterschied feststellen können.

...zur Antwort

B Schalter in welchem Teilgebiet der Elektrotechnik?

Sicherungen haben zB eine B Charakteristik.

Oder meinst du vielleicht P im Bezug auf Transistoren, da gibt es sogenannten PNP Transistoren bzw P-FETs, welche oftmals als Elektronische Schalter verwendet werden und gelgentlich auch so bezeichnet werden.

...zur Antwort

Die beiden Stoffe sind aus der Lösung nur schwer zu trennen, ich glaube mal, dass durch Eindampfen der Lösung allerdings zunächst das NaCl ausfallen wird und erst zum Schluss das NaOH.

Somit könntest du das bis zu einer gewissen Menge die Lösung eindampfen und abfiltrieren komplett sauber bekommst du es damit natürlich auch nicht hin.

...zur Antwort

Dein Mainboard muss diese Funktion schon unterstützen damit es geht.

Zudem muss auch dein Netzteil auf der Standbyleitung die Leistung liefern können, mehr als 500mA bekommst du aber ohnehin meist nicht raus, fürs Handyladen ist also ein Ladegerät besser geeignet sofern das, das Ziel sein soll.

...zur Antwort

Die 40W sind für Glühbirnen gedacht.

Eine LED Leuchte mit 75W äquivalent hat vielleicht 15W elektrische Leistung und ist damit weit unterhalb der maximalen Leistung für den Sockel.

Du kannst diese Leuchte also durchaus einbauen.

Du solltest allerdings keine 75W Glühbirne da rein schrauben.

...zur Antwort

Alkohol selbst ist nicht sauer sondern verursacht eine erhöhte Magensäureproduktion. Das ist eine Wirkung des Ethanols selbst und hängt damit nicht mit der Art der Spirituose zusammen.

Der Effekt wird allerdings stärker je stärker konzentriert der Alkohol ist, sprich am besten sind Getränke welche einen niedrigen Alkoholgehalt haben und zudem selbst nicht sauer oder säureproduzierend sind.

Schnapps und Wein scheidet daher aus. Bei allem anderen musst du versuchen wie es auf dich wirkt.

Das beste ist es allerdings in solchen Fällen den Alkoholkonsum generell zu reduzieren.

...zur Antwort