Isländer juckt sich ständig sicher keine Parasiten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ne, der arme hat nur kein Seeklima mehr. Keine zinkhaltige Luft und Boden, keine Algen, keinen Fisch mehr.

Dauerfutter mit Algen, Lebertran und Zink und dein Pferd fühlt sich wieder wie auf der Insel.

Marstall Isi Robust Müsli streichen. Das braucht kein Pferd auch kein Isi.

Zink-Selen-Mangan Kur  von welcher Firma und in welcher Qualität? Nicht jedes Mineral taugt auch beim Pferd. Wenn dann schon hochwertiges Zink in celatform verfüttern alles andere geht nur durch den Geldbeutel direkt auf den Mist. Orthosal Zink, Dr. Weihrauch ZN, Equipur plus Zink, Iwest Zink.

Überlege dir einfach wie die Isis in Island leben, was deren Umfeld ist, was sie zu fressen bekommen und mach das nach. Muß man halt ein bisschen forschen - z.B. bekommen Isis in Island Salzfisch - schon gewusst?

Ekzem hat nichts mit Mücken zu tun, diese machen ein Ekzem nur schlimmer. Ekzem ist eine Symptombeschreibung einer weitreichenden Stoffwechselstörung die immer und zu jeder Jahreszeit (ganz unabhängig von fliegendem Getier) auftreten kann.

Alle Leberprobleme zeigen sich auch grundsätzlich an der Haut.

Also lass das Pferdchen vom TA auf Leberwerte und Ekzemneigung testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo, bei einem importierten Isi kein Wunder. Zwischen Island und Deutschland liegen Welten, bezogen auf das Klima. Es kommen dadurch Hufrehe, Sommerekzem und weitere Krankheiten auf dich zu.

Du kannst jetzt das Immunsystem stärken, ich würde auch über Ökozon nachdenken.

Das Müsli würde ich auch weglassen, gerade für einen Import ist das Gift. Lass das Kraftfutter weg, nur gutes Heu. Und viel, viel Bewegung. Und zwar VIEL! da rede ich nicht nur von freiem Auslauf, sondern 1 bis 2 Stunden am Tag den Kreislauf richtig ankurbeln, damit beugst du einigen Sachen vor, gerade was den Stoffwechsel an geht.

Der Juckreiz. .. naja, Kribbelmücken sind hier schon unterwegs teilweise, auf Island gibt es die nicht, daher haben so viele Isis auch die Allergie dageten, also das Ekzem. Und doch, es fliegen an sonnigen Tagen schon Viecher, da die diesen Winter auch nicht wirklich abgestorben sind, weil es viel zu warm war.

Also: Immunsystem stärken, Müsli weg wegen Zucker, nur noch Heu und wenn möglich wirklich nochmal über Offenstall o.ä. nachdenken und viel Bewegung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeGloane1409
17.02.2016, 10:53

es ist ja so gut wie offenstall..

0
Kommentar von Punkgirl512
17.02.2016, 11:36

Lass es dir mal durch den Kopf gehen. stellt man ein pferd von fast frei auf nachts Box um, geht das fast immer auf Kosten der Gesundheit des Pferdes. Daher sollte man darüber einfach nochmal nachdenken, genauso wie über den Rest, den ich geschrieben habe.

3

Hallo, 

lass das Öl bitte weg, das können Pferde nicht richtig verwerten und Müsli ist auch ungesund. Heu und ein hochwertiges Mineralfutter reicht. 

Stell die Ernährung um, vielleicht wird es dann schon besser. Wenn nicht, dann hol nochmal den Tierarzt, der das Pferd dann auch vernünftig untersucht und nicht einfach darauf los behandelt. 

Gute Besserung für dein Pferd!

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeGloane1409
17.02.2016, 09:42

Danke, das war der einzige hilfreiche kommentar

1
Kommentar von friesennarr
19.02.2016, 20:13

Bis zu 30 ml Öl können sie schon verdauen - nur eben nicht mehr.

Und wenn man schon Getreide verfüttert, sind meist diese 30 g Fett schon im Getreide drin und jedes zusätzliche kann eh nicht mehr verwertet werden.

Je nach dem was für Öl man verfüttert, hat es aber auch durchaus Sinn. So kann gerade Ekzemerpferden durch die Zufütterung von Lebertran sehr gut geholfen werden.

Ist halt besser wenn man da Öl dann zu den Heucobs dazu gibt - damit es auch wirklich verwertet wird und nicht zum Getreide.

0

aklimatisierungsprobleme.

der stoffwechsel des pferdes spinnt.

sogenanntes "hochwertiges" heu hat sie auf island nie bekommen. auf island siehts im sommer so aus:

http://www.kleinepause.net/files/kp/0bc13884116c5dafd8bb47995feecf38/bilder-image/kleinepause.4mal.de-lustige-tiere-2-05.jpg

und von dem gras wird da heu gemacht. dazu ernähren sich die pferde dort zusätzlich von flechten und machen auch vor fisch und kleintieren nicht halt, wenn sie sie finden.

mager- oder sumpfwiesenheu wäre am allerbesten. oder heu, das in salzwasser ausgelaugt wurde. kein müsli füttern. dein pferd ist extrem leichtfuttrig.

blutbild machen lassen und gezielt mineralisieren.

das winterfell wurde im oktober schon geschoben - es ist auf isländische winterverhältnisse ausgelegt. bis der stoffwechsel endgültig angepasst ist, kann es mehrere jahre dauern.

biete ihr als leckerei mal einen rohen frischen hering an oder ein stück matjes. und ja. das ist ernst gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

schubbern kann auch durchaus eine Streesreaktion sein? Du hast geschrieben sie ist zwei Jahre alt, wie wurde sie denn vorher gehalten? Hat sie die Möglichkeit mit gleichaltigen zu gemmeln? Das Pferd ist von seiner Vertrauten Herde weg, Klimanderung, Haltungsänderung, Stress beim Transport, komplett anderes Futter, da kann der Stoffwechsel schon mal den BAch runter gehen.  Habt ihr denn einfach auf "gut Glück" MiFu gegeben oder mal ein Blutbild machen lasse? Gerade mit Selen wäre ich bei Zugabe ohne Befund vorsichtig. Großes Blutbild machen lassen und versuchen die Stressfaktoren zu minimieren. Alles was mit Zucker o.ä. zu tun hat aus demPFerd rauslassen. Woher bezieht ihr denn euer HEu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeGloane1409
17.02.2016, 10:27

Sie wurde auf Island schon im Offenstall in gruppenhaltung gehalten.. ja sie kann den ganzen tag mit den anderen Spielen, ist auch eine zweijährige stute dabei mit der sie spielen kann. von dem Transportstress hat sie sich schon erholt. Sie sieht sehr gut aus, sie läuft und ist frisch.. Das Heu beziehen wir von einem Bauern aus der Nähe schon Jahre da war noch nie was schlechtes dabei.. Blutbild haben wir noch nicht gemacht.. MiFu bekommt Sie schon ab und an.. hin und wieder mal ne möhre.. und so stressen wir sie nicht sie kann tun und lassen was sie will, ist nie alleine..

0

Hey also meine ehemalige rb kommt auch aus island und sie hatte ekzeme vielleich gibt es bei euch scon wieder die kribbelmücke dexke sie also am besten imer ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Arzt auch mal geschaut ob da überhaupt was kreucht und fleucht?
Mancheiner behandelt da gern mal auf Verdacht los weils gut kostet ohne viel Schaden anrichten zu können in dem Fall.

Ich bin da jetzt auch kein Experte also wenn da nix lebt zu warm könnte es ihm trotzdem schon sein zu dieser Zeit hat ein Isi normal viiiel kältere Temperaturen.

Außerdem bin ich dir auch jetzt schon etwas böse weil du nen Isi nach Deutschlang geholt hast...zu warm...lasst die armen Tiere doch wo sie hingehören in der Kälte.

Will hoffen ihr schert den wenigstens im Sommer....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
17.02.2016, 08:50

neeeiiiin, warum den scheeren???? die thermoregulation noch mehr aus dem gleichgewicht beingen?ihr habt hier heute allle komische ideen...

4
Kommentar von DeGloane1409
17.02.2016, 08:53

Hallo, ja er hat geschaut. Und wieder mal das Thema. Das ist meine Entscheidung, ob ich Sie hole. Ich hab Sie dort vorm Schlachter gerettet, also war es gut für Sie so. Die verliert Ihr Winterfell wir helfen Ihr schon dabei.. keine Angst..Wir bürsten alles was raus geht ab..

0

Was möchtest Du wissen?