International Business Studieren mit Mathe Schwäche

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An mich wandten sich des Öfteren BWL- und VWL-Studierende (Bachelorniveau bzw. ehemals Vordiplom) wegen mehrdimensionaler Differentialrechnung, die die dann auf einmal können sollen, obwohl sie schon mit der schulischen Differentialrechnung Schwierigkeiten hatten. - Partielle Differentiation, Gradienten, totale Differentiale, Überschneidungsfreiheit und Konvexität von Indifferenzkurven, Pareto-Optima, Engel-Kurven, starke Präferenz als binäre Relation im kartesischen Quadrat der Güterbündelmenge Omega und so weiter und so weiter.

Passendes universitäres Lehrangebot: In aller Regel Fehlanzeige. Stehplatz für die letzten 50, wenn 200 Leute in die Vorlesung kamen (oder war das ein Seminar?); vielleicht funktioniert diesmal das Mikrophon. Falls nicht, regelt das sicher der Markt. Genauer gesagt kommt das kaputte Mikrophon daher, dass es noch nicht genug Markt gibt.

Denn die "unsichtbare Hand des Marktes" regelt einfach alles. Jedenfalls bekamen die Studis das beigebracht. Hare Krishna, hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare. Zugunsten wessen regelt die unsichtbare Hand das? Ähmähm - hare Rama, hare Smith, .... Leider haben sich noch nicht alle bekehrt. Und natürlich ist das in Wahrheit alles viel komplizierter. Wie die indische Götterwelt auch, und in beiden Fällen sind die wahren Zusammenhängen nur den ganz tief Eingeweihten wirklich zugänglich.

Nach meiner unmaßgeblichen Ansicht ist da die herrschende Meinung ein bisschen sehr die Meinung der Herrschenden. Doch wer heute zieloptimiert studiert, sollte sich über derlei wohl nicht zu viele Gedanken machen. Sondern den Sturm an Forderungen & sogenannten Fakten irgendwie überstehen und vor allem Credit points einsammeln, denn das ist die maßgebliche Währung. Noch Fragen?


"Das Tragische ist natürlich, dass diese linken Kapitalismuskritiker letztlich den gleichen Fehler machen wie die Investmentbanker. Denn auch die Investmentbanker denken ja, das Geld sei zentral und ihre komischen Produkte, die sie da immer erfinden, würden irgendwie das Wachstum ankurbeln, das ist Quatsch."

Zitiert aus: Ulrike Herrmann: "Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam. Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen", nach: Caspar Dohmen, Deutschlandfunk, "Andruck - Das Magazin für Politische Literatur", Beitrag vom 02.12.2013.


Wenn du mindestens zwei Muttersprachen hast (nach deinem Text zu urteilen gehört auch Deutsch dazu) - kannst du vielleicht etwas anderes studieren als Quatsch. Letzteres machen schon genug und zu viele Leute.

Solche fuhren in ihrer wahnhaften Gläubigkeit an DAS GROSSE GELD und dessen wundersame Wohltaten schon so manchen Karren an die Wand, demnächst möglicherweise gleich den ganzen Planeten, dank ökologischer Blindheit. Bekanntlich wachsen Geschwülste umso schneller, je bösartiger und zerstörerischer sie sind. Bekanntlich ist jede bösartige Geschwulst ein Derivat gesunden Gewebes. Bekanntlich denken Wahnkranke sehr oft, dass nur sie die wahren Zusammenhänge der Realität kennen. - Wie war das nochmal mit der genauen Position Vishnus in der indischen Götterwelt? Der wievielte Avatar? Könnte ja auch irgendwie in der nächsten Klausur drankommen, anything goes...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

International Business ist generell ein hart umkämpftes Feld, unabhängig von Mathe. Du musst also bereit sein, ordentlich Zeit in dein Studium zu investieren. Wenn du das machst, kommst du bestimmt auch durch die Mathe-Klausuren, schließlich werden auch Tutorien, Lerngruppen usw. helfen, den Durchblick zu bekommen.

Auch wenn in den meisten Curricula nur wenige "wirkliche" Mathematik-Kurse enthalten sind, benötigt man ein gewisses Basiswissen doch in den meisten Disziplin. Finance, Controlling, Statistik z.B., Logistik, selbst Marketing-Kurse können so manche Mathematische-Komponente enthalten.

Wie eingangs erwähnt, falls du das Studium wagen solltest, rechne mit erheblichem Arbeitsaufwand! Dafür hast du anschließend auch eine echt gute Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Mathe ist an der Uni ganz anders, es geht mehr ums Denken und wenig ums Rechnen oder Lernen von Formeln. Am Anfang kann es auch sein, dass du dir unheimlich schwer tust, bis dir plötzlich "der Knopf aufgeht". Ich würds einfach mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist nicht wirklich ein Hauptthema in einem Wirtschaftsstudium. Ausserdem überlege mal in welcher Art von Mathe du nicht gut bist, Das sind doch alles Sachen, die man in der Realität kaum noch benörigt. also studiere das wqs dir Spass macht und das was dir liegt, das bisschen Mathe was du brauchst bekommst du auf jedenfall hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kordely
05.12.2013, 21:00

Naja, aber Wirtschaft basiert auf jeden Fall auf Mathematik. Also die Fächer mit Mathematik müssen schwierig sein auch für mathematisch Begabte. Ich empfehle Wirtschaft mit Matheschwäche absolut nicht.

0

Was möchtest Du wissen?