Ich kann nicht mehr Opa gestorben😭😭😭?

17 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag, Julia,

erst einmal mein aufrichtiges Beileid zu diesem schweren Verlust. FĂŒr uns alle kommt einmal die Zeit, wo wir gehen werden und loslassen mĂŒssen. Du hattest ein sehr gutes VerhĂ€ltnis zu deinem Opa und ihr habt bestimmt auch viel Spaß miteinander gehabt und viel gelacht.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie dir zumute ist. Auch ich habe meinen geliebten Opa sehr zeitig verloren. Genau wie bei euch war er mein bester Freund und ich war erst zehn Jahre alt. Heute bin ich selbst Opa von vier ganz lieben Enkelkindern. Eines davon ist schon erwachsen. Wir verbringen alle zusammen auch viel Zeit miteinander.

Aus Erfahrung weiß ich, dass dich dein Opa dich am liebsten lachen gesehen hat und, dass es deinem Opa genau so schwergefallen ist, dich, sein liebes Enkelkind zu verlassen. Deinen Opa geht es jetzt besser, da wo er ist, muss nicht mehr leiden und hat keine Schmerzen mehr.

Ich denke heute noch oft an meinen Opa, freue mich ĂŒber die schönen Erinnerungen, und erzĂ€hle meinen Enkeln viel von der schönen Zeit, die ich mit meinem Opa verbringen durfte.

Mein Opa war mein Vorbild und ich versuche heute fĂŒr meine Enkel das zu sein, was er fĂŒr mich war. Ich denke, das klappt ganz gut.

Du hast das alles noch vor dir und wirst einmal fĂŒr deine Enkel eine gute Oma sein, so wie es dein Opa fĂŒr dich war, denn er hat es dir vorgelebt, wie es geht. Freue dich auf diese schöne und wichtige Aufgabe.

Ich wĂŒnsche dir viel Kraft, denn die Trauer ist sehr schwer. Richte, ungeachtet dessen, den Blick auch nach vorn. Das Leben geht weiter und deine Enkel werden die Geschichten von dir und deinem Opa gerne hören, so wie meine das auch heute noch tun.

Alles Gute fĂŒr dich.

Herzliche GrĂŒĂŸe von Lazarius

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lazarius  28.05.2019, 12:22

Freut mich, wenn ich helfen konnte :-) vielen Dank fĂŒr das Sternchen und noch einen schönen Tag. LG Lazarius.

1

Mein herzliches Beileid. Aber jetzt wird dir dein Opa aus dem Jenseits helfen. Die Seelen im Jenseits machen das so.

Achte mal darauf, wie viel Gutes sich in den nĂ€chsten Monaten fĂŒr dich ereignen wird, einfach so, als wĂ€re es nur ein glĂŒcklicher Zufall. Dann denke an deinen Opa und danke ihm dafĂŒr. Das hĂ€lt ca. 3-6 Jahre an. Danach ziehen die Seelen weiter in glĂŒcklichere Bereiche - gönnen wir ihnen das GlĂŒck. Aber die nĂ€chste Jahre werden fĂŒr dich sehr viel leichter sein, als bisher. Das kann ich dir garantieren.


scatha  20.05.2019, 17:17

Interessant, daß du das sagst, ich hatte nĂ€mlich einen Ă€hnlichen Eindruck bei meinem seit ein paar Monaten verstorbenen Kater, der war recht viel anwesend, und auch jetzt scheint er noch gelegentlich zu kommen, wenn ich ihn rufe. Dennoch vermisse ich ihn körperlich, der Kontakt war/ist ziemlich stark

3
Maarduck  20.05.2019, 18:01
@scatha

Ja, das Universum ist geheimnisvoller als sich das ein Mensch mit einem materiellen Weltbild ausmalen kann.

3

Es tut mir unendlich leid fĂŒr dich - aber dein Opa ist gut versorgt und aufgehoben...

Mein liebgemeinter Rat:

Lies mal die unsagbar tröstlichen und hilfreichen BĂŒcher zum Thema "Heimgehen" - nichts anderes ist das sog. "Sterben" bzw. der vermeintliche "Tod" - von Elisabeth KĂŒbler-Ross, Pim van Lommel, Bernard Jacoby und Hans Stolp...

Glaub` mir: Ich weiss sehr wohl, wie du dich grade fĂŒhlst - und das ist keine wohlgemeinte Floskel !

Ich wĂŒnsche dir Kraft, Mut und Trost - um das zu erkennen...

Menschen, die wir lieben, gehen niemals von uns - sie sind nur durch eine TĂŒr gegangen, bleiben jedoch immer mit uns verbunden ! 

Die sog. Geburt ist wie Weggehen von daheim, wie Lernen, wie Internat, Schule oder Beruf...

Der sog. Tod ist die RĂŒckkehr in die wirkliche und wahre Heimat, um RĂŒckschau zu halten, um wiederzukehren in die Schule des Lebens - auf die Erde...

Was bleibt, ist unsere einzige und wahre Seele - um wiederzukehren, und die ZurĂŒckgelassenen zu umarmen...

Was fĂŒr immer und ewig bleibt, ist auch die Liebe zu ihnen...

Verlust macht jeder mit, so wie andere natĂŒrlich auch den Verlust spĂŒren, wenn DU gehst. Das ist der natĂŒrliche Kreislauf und danke fĂŒr die schöne Zeit mit ihm und alles was du mit ihm erlebt hast. Es gibt auch Foren fĂŒr TrauerbewĂ€ltigung. Du bist nicht der einzige Mensch der seelische Schmerzen hat. Tausch dich mit anderen aus, denen es auch so geht

Es ist immer ein Schock, wenn jemand stirbt, den man sehr lieb gehabt hat. Du wirst irgendwann ĂŒber den Tod von deinem Opa hinwegkommen. Das wird sicher lange dauern, aber irgendwann tut es dann nicht mehr so weh. Denk dran, du hast so viele schöne Erinnerungen an deinen Opa, die kann dir keiner wegnehmen, die sind ganz tief in dir drin. Vielleicht hast du ja auch noch andere Verwandte als deine Eltern, die jetzt fĂŒr dich da sind, wenn deine Eltern das schon nicht können oder wollen.