Hündin fiept und jammert ununterbrochen?

4 Antworten

Doch, das ist der Anfang einer Scheinschwangerschaft mit Welpenpflegeverhalten. Was du beschreibst ist ganz typisch.

Nicht alle Hündinnen geben gleich beim ersten mal Milch und haben ein angebildetes Gesäuge. Mag sein, dass das erst bei einem der nächsten Male kommt.

Viel ablenken, keine Welpenen/Spieltiere geben und wenn's gar zu schlimm wird , hat der Tierarzt was dagegen.

Und eine richtige Schwangerschaft wurde auch ausgeschlossen?
Fieber gemessen? Blut untersucht? Geröntgt?

Richtige Schwangerschaft ist ausgeschlossen. Kein Labor gemacht. Fieber ganz normal. 38.3 - 39.0.

0

Also ich kenne das fiepen eigentlich nur bei Schmerzen. Hat man ihr in das Maul geguckt ob vielleicht eine Verletzung im Mund- oder Halsbereich ist, zum Beispiel durch irgendwas draußen gefressen oder beim Stöckchen holen ein Splitter Holz doof reingebohrt wurde im Maulbereich. Bauchschmerzen könnten es natürlich auch sein. Wurde der Bauch abgetastet?
Ja ist manchmal gar nicht so leicht weil sie nicht reden können um zu sagen was los ist.

0

Sie ist scheinschwanger. Lass den Hund kastrieren! Ich kenne das leider zu oft unbehandelt und dann kam der Krebs und das war das Ende.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

wann war sie das letzte mal läufig? Vor ca zwei monaten? Scheinträchtigkeit?

Was möchtest Du wissen?