Hilfe! Fahrprüfung im Schnee?

10 Antworten

Also wenn du die Prüfung in der Stadt hast, dann brauchst du dir nicht viel Gedanken zu machen....

Einfach nur mit ganz viel Gefühl sanft Gas geben und Bremsen, keine ruckartigen Lenkbewegungen machen. Bei Schneefahrbahn habe ich soweit ich noch weis in der Fahrschule gelernt : Halbe Geschwindigkeit, Bei Eisfahrbahn ein Drittel bis ein Viertel der Geschwindigkeit

Sprich: Bundesstraße statt 100, 50km/h

Ich komme aus einem Dorf und bin schon öfter auf einer Durchgehenden Schneefahrbahn gefahren. Wenn es mir mit dem Auto zu unsicher wird, fahre ich mit meiner Ural/Dnepr mit Beiwagenantrieb, Griffheizung, Windschild und Schneeketten für Motorräder natürlich. Oder eben die guten Spike-Reifen

Wenn es tatsächlich während der Prüfung schneien sollte, stehen die Chancen sehr hoch, dass es auch nicht viel anders ist als bei Regen, als Wischer an und weitermachen. Der Schnee bleibt nicht unbedingt liegen und formt nicht unbedingt eine geschlossene Decke. Das größte Problem ist zunächst mal die Sicht. Heckscheibenheizung nicht vergessen.

Mit größter Wahrscheinlichkeit hat es aber in der Nacht geschneit und zum Zeitpunkt der Prüfung ist eh schon wieder alles geräumt, dann ist es auch nicht groß anders als bei nasser Fahrbahn, mit der einen Ausnahme, dass die Straße schmaler wird wegen des geräumten Schnees an den Seiten. Da musst du dich trotzdem bzw gerade deswegen möglichst weit rechts halten, gegebenenfalls im Spiegel den Abstand kontrollieren - da kommt es besonders darauf an, möglichst wenig Platz zu verschenken. Aber da sollte der Prüfer eigentlich auch Gnade walten lassen.

Aber was immer auch passiert:

Überhole keinen räumenden Schneepflug.

Langsam Gas geben, früh vom Gas vor Ampeln und Kreuzungen, möglichst wenig Bremsen, niemals gleichzeitig Bremse und Kupplung treten, nicht Bremsen in Kurven.

Und Fahrlehrer fragen ;)

Achja, und hoffen, dass du kein Heckantrieb hast ;)

0
@SanIng

da packt der Fahrlehrer paar Kilos in den Kofferraum xD

0
@peterobm

Ich finde, Fahrschulautos sollten immer Hecktriebler sein.

Ich erinnere mich da an eine 18-Jährige Fahranfängerin, die den Oldtimer-Porsche von ihrem Vadder zerlegt hat innerorts, weil sie bei nasser Fahrbahn etwas zu viel Gas beim Abbiegen gegeben hat ;) 

1

Also bei uns in der Fahrschule hieß es damals eindeutig: Wenn Schnee liegt, werden Prüfungen abgesagt! Also besser nochmal nachfragen...

T3Fahrer

Für freie Sicht sorgen, langsamer fahren, nicht dicht auf den Vordermann auffahren, behutsam bremsen.

Was möchtest Du wissen?